• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

GODZILLA 2 – seit 30. Mai im Kino

(Robert Tanania) Nach den großartigen Welterfolgen von GODZILLA und KONG: SKULL ISLAND präsentieren Warner Bros. Pictures und Legendary Pictures eine neue Folge im filmischen Monster-Universum: In dem Epic-Action-Abenteuer GODZILLA II: KING OF THE MONSTERS tritt Godzilla gegen mehrere der beliebtesten … Weiterlesen

Eindringliche Warnung vor der Firma Pyur

Lassen Sie sich nicht blenden von dem Internet- und Telefon Anbieter Pyur: Die Verbindung geht über die Fernsehleitung per Koaxialkabel, und da müssen Sie sich die Leitung teilen mit allen, die zur gleichen Zeit unterwegs sind - und die Firma … Weiterlesen

ROCKETMAN – ab 30. Mai im Kino

ROCKETMAN – ab 30. Mai im Kino   (Robert Tanania) „Der Film musste so ehrlich wie möglich sein. Ich bin hoch geflogen, aber auch tief gefallen. So sollte der Film auch sein.“ (Elton John)   ROCKETMAN ist die erste Film-Biographie … Weiterlesen

Die Hotelzimmer-Skandale der Jungen Union: 1997 – 2010

(Robert Tanania) In den Jahren 1997 und 2010 gab es zwei verschiedene Hotelzimmer-Skandale in der Jungen Union: Der eine im Juni 1997 in Erlangen und der andere im Jahr 2010 in Berlin. Von dem Hotelzimmer-Skandal in Berlin im Jahr 2010 … Weiterlesen

Dominik Brunner wäre heute 60 Jahre alt geworden, wenn … Feier der Stiftung und der Johanniter

München war über den Mord am Bahnhof Solln erschüttert. Um den Geist des Einsatzes aus Zivilcourage für Mitmenschen in Gefahr am Leben zu erhalten in der Zeit des Wegsehens, eher des Gaffens und Fotografierens, um seinem Lebenseinsatz bleibenden Sinn und … Weiterlesen

Richtfest beim Institut für Chemische Epigenetik

      München Mai 2019   Die LMU erweitert ihren Campus Großhadern/Martinsried um ein zentrales Element. Der Neubau, in dem Forscher wichtige Mechanismen genetischer Steuerung untersuchen, nimmt Gestalt an.       Am nordwestlichen Eck des Campus Großhadern/Martinsried entsteht … Weiterlesen

NUR EINE FRAU – seit 09. Mai im Kino

(Robert Tanania) In dem Film NUR EINE FRAU lässt die Regisseurin Sherry Hormann (WÜSTENBLUME) das Ehrenmord-Opfer Aynur (Almila Bagriacik) selbst zu Wort kommen und die Geschichte ihres eigenen Lebens und ihres Todes erzählen. Es ist die Geschichte der Jungen Frau … Weiterlesen

Streitgespräch über Meinungsfreiheit und den Stadtratsbeschluss „Gegen jeden Antisemitismus…“

(Robert Tanania) Am Samstag, den 18. Mai 2019, um 19:00 Uhr, findet ein Streitgespräch über Meinungsfreiheit und den Stadtratsbeschluss „Gegen jeden Antisemitismus“ im Hansa-Haus in München Stadt. Für das Pro für diesen Stadtratsbeschlusses tritt Herr Dr. Oren Osterer, Autor der … Weiterlesen

Wahl der Bayerischen Bierkönigin im Löwenbräukeller am kommenden Donnersrtag

. 18 Uhr. Festabend zur Wahl der Bayerischen Bier-königin 2019/ 2020 . In diesem Jahr darf man ein kleines Jubiläum feiern – die Wahl zur 10. Bayerischen Bierkönigin! Es haben sich 57 junge Damen aus ganz Bayern um dieses Amt … Weiterlesen

#4 Tage High END in München

              München Mai 2019               Wie bekomme ich die „Faszination Musik“ ins heimische Wohnzimmer? Ideen und Anregungen bietet die heute am  9. bis 12. Mai die HIGH END, … Weiterlesen

#AIRBUS wird 50

            München Mai 2019           Der deutsche Wirtschaftsminister Karl Schiller und der französische Verkehrsminister Jean Chamant unterzeichneten am 29.Mai 1969 einen Vertrag über die gemeinsame Entwicklung eines Verkehrsflugzeugs. Das war der … Weiterlesen

Morgen Europatag – aktuelle Stellungsnahme

Der Europatag erinnert an die berühmte Rede des französischen Außenministers Robert Schuman vom 9. Mai 1950. In dieser stellte Schuman seine Idee einer neuen Art der politischen Zusammenarbeit in Europa vor. Sein Vorschlag war die Schaffung einer überstaatlichen europäischen Institution … Weiterlesen

maiTUM – das Frühlingsfest der Techn.Universität, mit Schafkopfturnier

Seit 2015 übernimmt die Studentenvertretung mit Unterstützung der TUM-Leitung auch in ihrem Bereich die bayerische (eigentlich “bairische”) Tradition des Mai-Beginns: Baum und Feiern. Wissenschaftliche Arbeit mit allen technologischen Möglichkeiten von heute erfordert fachübergreifendes Teamwork, also Kommunikation – bis hin zu … Weiterlesen

# HIGH END 2019

    München Mai 2019         Nur noch wenige Tage denn ist es wieder so weit. München ist der Standort der HIGH END, unserer bekannten, beliebten und erfolgreichen Spezialmesse, die in Europa im wahrsten Sinne des Wortes … Weiterlesen

Kunst-Experimentierfeld eröffnet heute (19 Uhr) in Laim – als Zwischennutzung

Ein Gebäude mit Gewerbe/Büro und Fitnessräumen, noch dazu wenige Schritte vo einer U-Bahn-Station hat sich überlebt – was fämgt man mit der 4000 qm-Leere an? Abreissen und zB Wohnungen bauen? Das geht nicht so schnell! Da hatten einige Leute eine … Weiterlesen



Grundsteinlegung für innovativen Mobilitätshotspot

 

 

 

 

München Juli 2018

 

 

 

www.munichpeople.com

von links Axel Markwardt, Wolfgang Roeck,Joseph Schmid

 

 

Mit der Grundsteinlegung am Freitag, den 13. Juli 2018 geht der Bau des Mobilitäthotspots am Thomas-Wimmer-Ring in die Phase des Rohbaus. Die zwölf Meter unter der Erde gründende Tiefgarage, soll in zwei Jahren Platz für 520 Autos bieten – und mit Radlstation und E-Carsharing zugleich den Umstieg auf emissionsfreie Verkehrsmittel ermöglichen.

 

 

www.munichpeople.com

Ansprache Josef Schmid
Grundsteinlegung der Tiefgarage Thomas Wimmer Ring

 

 

Münchens zweiter Bürgermeister Josef Schmid lobte in seiner Rede zur feierlichen Grundsteinlegung den visionären Geist des Infrastruktur-Projekts: “Bei WÖHR + BAUER wird in die Zukunft gedacht”, sagte Schmid. Kommunalreferent Axel Markwardt betonte in seiner Ansprache die überzeugende Leistung der WÖHR + BAUER bei dem komplexen Bauvorhaben TOM & HILDE. “Wir sind froh, dass wir dieses anspruchsvolle Projekt mit WÖHR + BAUER auf den Weg bringen dürften”, so Markwardt.

Josef Schmid hob den vorbildhaften Charakter der öffentlichen Quartierstiefgarage hervor, die den Verkehr aus der Altstadt ziehe und Schritte in Richtung Smart City ermögliche. Das Projekt vermindere den Parksuchverkehr, ermögliche den Umstieg auf andere Verkehrsmittel und sei ein wichtiger Baustein für den Ausbau der E-Mobilität.

 

Ansprache Axel Markwardt Grundsteinlegung Tiefgarage Thomas Wimmer Ring

Ansprache Axel Markwardt
Grundsteinlegung Tiefgarage Thomas Wimmer Ring

 

 

Axel Markwardt nutzte einen seiner letzten öffentlichen Auftritte als Kommunalreferent, um sich für die gute Zusammenarbeit mit WÖHR + BAUER zu bedanken. Markwardt hob hervor, wie anspruchsvoll die Ausschreibung des Projekts TOM & HILDE war. WÖHR + BAUER sei bereits seit Jahrzehnten ein zuverlässiger Partner für anspruchsvolle Immobilienprojekte.

 

 

 

www.munichpeople.cm

Ansprache von
Wolfgang Roeck, Geschäftsführer der WÖHR + BAUER GmbH

 

Wolfgang Roeck, Geschäftsführer der WÖHR + BAUER GmbH, betonte in seiner Rede, dass das weitere Wachstum Münchens die heutigen Verkehrssysteme der Stadt an ihre Grenzen bringe. “Infrastruktur ist ein zentrales Thema, für die Zukunftsfähigkeit des Großraumes München” Der Mobilitätshotspot unter dem Thomas-Wimmer-Ring sei ein Baustein, der an dieser Stelle helfen könne, den Verkehr zukunftsfähiger zu organisieren.

Axel Markwardt nutzte einen seiner letzten öffentlichen Auftritte als Kommunalreferent, um sich für die gute Zusammenarbeit mit WÖHR + BAUER zu bedanken. Markwardt hob hervor, wie anspruchsvoll die Ausschreibung des Projekts TOM & HILDE war. WÖHR + BAUER sei bereits seit Jahrzehnten ein zuverlässiger Partner für anspruchsvolle Immobilienprojekte.

 

 

 

Wolfgang Roeck, Geschäftsführer der WÖHR + BAUER GmbH, betonte in seiner Rede, dass das weitere Wachstum Münchens die heutigen Verkehrssysteme der Stadt an ihre Grenzen bringe. “Infrastruktur ist ein zentrales Thema, für die Zukunftsfähigkeit des Großraumes München” Der Mobilitätshotspot unter dem Thomas-Wimmer-Ring sei ein Baustein, der an dieser Stelle helfen könne, den Verkehr zukunftsfähiger zu organisieren.

Dass mit dem Projekt TOM auch Qualitäten an der Oberfläche gewonnen werden, betonte Wolfgang Roeck: “Dadurch, dass Autos unter die Erde kommen, gelingt eine Revitalisierung des Stadtraums”, so Roeck.
Dabei spielte Roeck einerseits auf die neue Grün- und Freiflächengestaltung durch Jühling Landschaftsarchitekten am Thomas-Wimmer-Ring und die Einfahrts-Bauwerke von Steidle Architekten an, als auch auf die Möglichkeiten, die sich am Standort Hildegardstraße ergeben.

Der Abriss der Hochgarage am Hofbräuhaus eröffne eine große Chance die östliche Altstadt mit neuer Qualität auszustatten. “Wir ermöglichen an der Hildegardstraße die Renaissance historischer Fußgängerrouten, schaffen attraktiven öffentlichen Raum mit Gastronomie und Stadtplätzen und entwicklen qualitätsvolle Architektur, die dem Standort angemessen ist”, erklärt Roeck. Das Gesamtprojekt TOM & HILDE – bestehend aus Abriss und Neubau HILDE – ist auf entsprechenden Stellplatzersatz in der Tiefgarage TOM angewiesen.

Bauherr Wolfgang Roeck fasste nochmals einige Aspekte zusammen, die dazu führten, dass sich WÖHR + BAUER als Bieter und fachkundiger Entwickler bei der europaweiten Ausschreibung des Projekt durchgesetzt hat.

 

 

www.europaeischepresseagentur.com

Wolfgang Roeck u Josef Schmid

 

Idee eines Mobilitätshotspots, der verschiedenste Verkehrsmittel kombiniert
Barrierefreie Unterführung mit Fahrraddepot-Depot
Attraktive Platz- bzw. Oberflächengestaltung statt Straßenbegleitgrün
Tiefgaragen-Qualität mit 100% stützenfreien Parkplätzen
Ästhetische Gestaltung der oberirdischen und unterirdischen Architektur

 

 

 

www.muenchenfenster.de

Dier Aushub für die riesige Tiefgarage am Thomas Wimmer Ring

 

 

 

 

 

 

 

www.münchenfenster.de

Bauarbeiten an der Tiefgarage Thomas Wimmer Ring

 

Video zu den Bauarbeiten:   https://www.youtube.com/watch?v=YbmP1tINp2w

 

 

Die nächsten Schritte:
Nach Umlegung der Sparten, Herstellung der Bohrpfahlwände und dem Aushub der östlichen Baugrube bis in zwölf Meter Tiefe kommt nun die Herstellung des Rohbaus der östlichen Tiefgaragenhälfte. Diese soll Ende 2018 bereits soweit fertiggestellt sein, dass eine Umverlegung des Verkehrs auf die fertige Hälfte der Tiefgarage möglich ist, um sich den westlichen Teil der Tiefgarage zu widmen.

 

Leinsiger/Przstawik

 

 

Dieser Beitrag wurde unter A-K-T-U-E-L-L-E-S abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort