• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

Haben Freunde antiker Textilkunst auch jetzt Möglichkeiten? Beispiele im süddeutschen Raum

Daß unmittelbar zum Leben nötige Güter jederzeit erreichbar sein müssen, versteht sich von selbst. Aber der Mensch braucht auf Dauer noch mehr, auch “Nahrung” für die Lebensfreunde, für “seelisches Atmen” gleichsam, gerade wenn man weitestgehend in seine 4 Wände verbannt … Weiterlesen

Der Kampf gegen Corona: 2. Medikamente

Auch hier ist die Frage, welche Erfahrung bei diesem neuen Virus nutzbar sein kann, welcher Wirkstoff in der drängenden Situation erfolgversprechend eingesetzt werden kann – um Leben zu retten, um die Schwere der Erkrankungen zu mildern, um die Verlaufszeit abzukürzen … Weiterlesen

Der Kampf gegen Corona: 1. Erstens Impfstoffe

Wir haben unterdessen wohl alle verstanden, wie ernst die Situation ist. Wie lange wir unser Leben umstellen und Einschränkungen in Kauf nehmen müssen, ja viele bisher Gesundgebliebene um ihren Lebensunterhalt und Aspekte ihres Familienlebens bangen müssen, hängt einerseits von unserer … Weiterlesen

Virus – was ist das? was macht es? Warum sollen wir uns so verhalten?

Ein Virus ist ein organisches Molekül (Eisweis/Protein mit Fettmantel) in Nanogröße, neutral gesagt ein Partikel/Teilchen – es ist nicht lebendig (wie es ein Bazillus ist, das sich selbst vermehrt, aber durch ein Anti-Biotikum neutralisiert werden kann), - es kann sich … Weiterlesen

Neue Gasturbinen auf dem Weg nach München

          München  April 2020     Kurze Verschnaufpause des gigantischen Schwertansportes in der Ludwigstrasse. Mehrere Tage lang fuhr der Schwertransport im Konvoi mit Begleitfahrzeugen immer abends und nachts durchs Land, tagsüber musste er pausieren. Vom Donauhafen … Weiterlesen

Softwareangebot vom Tag – bei Áshampoo (und anderen) verlängert in Osterangeboten

Von meinen bevorzugten Lieferanten (Abelssoft, Ashampoo, Avanquest, Engelmann und Softmaker – siehe Artikel im Fenster IT-Kommunikation) – gibt es/gab es zuletzt einige Angebote, immer für die Bezieher des Firmen-Newsletters: 1. Die Firma “mysoftware” bietet zeitbegrenzt Windows 10 Pro (!!) für … Weiterlesen

Sichere Jobs in der Bauwirtschaft

    München April 2020       Sichere Arbeitsplätze  unter der Beachtung der Gesundheitsvorschriften in Corona-Zeit.   Arbeit auf Baustellen läuft auch in Zeiten von Corona weiter Staatliche Baumaßnahmen sichern Jobs und das Überleben von Unternehmen Über 200 Arbeiter … Weiterlesen

Corona-Nachbarschaftshilfe in Allach – Menzing

(Robert Tanania) Wegen der aktuellen Corona-Krise wurde bereits Mitte März die Corona-Nachbarschaftshilfe Allach-Menzing in München ins Leben gerufen. Mit dieser Initiative soll die Unterstützung in der Nachbarschaft gestärkt werden und Menschen mit einem erhöhten Risiko soll bestmöglich geholfen werden, gesund … Weiterlesen

Arbeit der Caritas in Corona-Zeit

Der Caritasverband ist ein eingetragener Verein, gegründet ab 1897 von Christen aus dem Grundauftrag jedes Christen heraus, nach Wegen zur Verwirklichung des Gebotes der Nächstenliebe zu suchen. Er ist in seiner Struktur der Struktur der Kirche in Diözesen angepaßt und … Weiterlesen

Guter Rat der Süßwarenwirtschaft für Ostersaison 2020

(Robert Tanania) Auch die deutsche Süßwarenwirtschaft ist von der Corona-Krise betroffen. Jedoch haben sich die deutschen Süßwarenhersteller schnell, verantwortungsvoll und flexibel auf die erschwerten Bedingungen eingestellt und frühzeitig notwendige Maßnahmen eingeleitet, so Hans Strohmaier, Vorstandsvorsitzender des internationalen Süßwarenverbandes SWEET GLOBAL … Weiterlesen

Freiwillige Feuerwehr München kommentiert Wahlwerbung der CSU

(Robert Tanania) Im folgenden Text möchte ich auf einen Kommentar der Freiwilligen Feuerwehr München zu einem Flyer der CSU in München hinweisen. Der Kommentar wurde am 12. März 2020 von der Freiwilligen Feuerwehr München auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht. Der Text … Weiterlesen

U-Bahn-Bau – wann förderungsfähig? Zum Projekt U 9

Der Artikel in der Tagespresse anfangs Dezember des Inhalts, daß das Projekt der U 9 (zwischen Implerstrasse über Hauptbahnhof zur Münchner Freiheit) aufgrund des gesetzlich vorgeschriebenen Bewertungs-Verfahrens nicht förderfähig sei,da das erforderliche Kosten-Nutzen-Verhältnis nicht gegeben sei, und Oberbürgermeister Reiter daher … Weiterlesen

Wohnungen für Staatsbedienstete in Freiham – Grundsteinlegung durch Stadibau

Bayerns Bauministerin Kerstin Schreyer anlässlich der Grundsteinlegung für den ersten Bauabschnitt der Stadibau-Wohnanlage in München-Freiham: “Ich will, dass die Menschen überall in Bayern gut leben und wohnen können.” Bis Mitte 2022 sollen hier 213 bezahlbare Wohnungen für Beschäftigte des Freistaats … Weiterlesen

Wohnraumförderung des Freistaates – Bilanz 2019 in Säule 3

Bayerns Bauminister Dr. Hans Reichhart freute sich Mitte Januar, ein Rekordergebnis bei direkt staatlich geförderten Wohnungen 2019 verkünden zu können: . 10.708 Wohnungen plus 1.170 Wohnplätze für Studierende und 583 Heimplätze für Menschen mit Behinderung und alte Menschen. Das Jahr … Weiterlesen

Wohnraumförderung des Freistaates

Die Gesetzgebung des Bundes im Wohnbau/Wohnraumförderungsbereich und deren Umsetzung durch die Exekutive ist mit der Regionalisierung in die Zuständigkeit der Länder übergegangen (unter weiterer Gültigkeit bestehender Bundesgesetze, die Umsetzung unterliegt den Landesbaudirektionen und Bezirksregierungen. Bayern hat einen Wohnungspakt 2015 in … Weiterlesen



IHK begeht ihr 175 jähriges Jubiläum

 

 

 

 

München April 2019

 

 

 

www.starpic.bayern

IHK München Oberbayern
Bild: www.starpic.bayern

 

 

Die IHK für München und Oberbayern feierte den  Abschluss ihres 175. Jubiläumsjahres und die Wiedereröffnung ihres Stammhauses an der Max-Joseph-Straße mit einem Festakt gefeiert. Zu den rund 400 Ehrengästen gehörten Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU).

 

 

www.münchenfenster.de

IHK München Oberbayern

 

 

Die IHK für München und Oberbayern hat gestern den Abschluss ihres 175. Jubiläumsjahres und die Wiedereröffnung ihres Stammhauses an der Max-Joseph-Straße mit einem Festakt gefeiert. Zu den rund 400 Ehrengästen gehörten Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU). „Dass wir heute mit Stolz auf die wirtschaftliche Entwicklung unserer Region blicken können, verdanken wir dem Mut der Unternehmer“, sagte IHK-Präsident Eberhard Sasse. „Der Erfolg unseres Standorts ist eng mit der Geschichte der IHK verbunden. In der IHK engagiert sich die organisierte Kaufmannschaft ehrenamtlich für das Gemeinwohl und übernimmt Verantwortung für die Gesellschaft“, betonte Sasse.

 

 

www.münchenfenster.de

Wolfgang Schäuble bei der IHK München und Oberbayern

 

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble würdigte die Industrie- und Handelskammern als wichtigen Baustein der sozialen Marktwirtschaft und eines demokratischen Gemein­wesens. „Die IHK steht für lebendige unternehmerische Tradition und Ideenreichtum“, sagte Schäuble. Sie spiele eine wichtige Rolle dabei, den immer rasanteren wirtschaft­lichen und gesellschaftlichen Wandel verantwortungsvoll zu gestalten. Der Bundestags­präsident betonte vor allem das von den Kammern gelebte Prinzip der Eigenver­antwortung, das umfassende ehrenamtliche Engagement sowie das von der IHK verkörperte Leitbild des Ehrbaren Kaufmanns.

Schäuble mahnte aber auch, dass Wirtschaft keine Selbstzweck sein dürfe. Im Mittelpunkt müsse immer das Wohlergehen der Menschen stehen. „Wer Elite sein will, darf sich nicht vom Rest der Gesellschaft abkoppeln. Es braucht Empathie und Anstand, um das Vertrauen in der Gesellschaft zu bewahren“, so der Bundestagspräsident. Mit Blick auf die globale Finanzkrise nach 2008, die Dieselabgas-Diskussion und die künftigen Anforderungen an nachhaltiges Wirtschaften durch den Klimawandel unterstrich Schäuble, dass allein der Ehrbare Kaufmann und ein Festhalten an der Verantwortung der Wirtschaft davor schützen könne, dass unser Wirtschaftssystem erneut ins Wanken kommt und das

Prinzip des freien Wettbewerbs an Ansehen verliert.

 

 

Video : https://www.youtube.com/watch?v=djstGTehoIE

 

 

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder gratulierte der IHK zum Jubiläum. „Das renovierte Haus steht symbolhaft für die Stärke der IHK“, so Söder. Der Ministerpräsident kündigte angesichts zunehmender internationaler Konkurrenz und Risiken eine stärkere Ausrichtung der Wirtschaftspolitik in Bayern auf den Mittelstand an. „Wir müssen Strategien entwickeln, wie wir den Mittelstand noch leistungsfähiger machen in einem Ozean der Herausfor­derungen“, sagte Söder. Dazu gehörten auch Steuersenkungen für Unternehmen. In der Energiepolitik fehle nach wie vor ein schlüssiges Konzept für die Zeit nach dem Ausstieg aus Kohle und Kernenergie. „Wir brauchen Klimaschutz, Versorgungssicherheit und bezahlbare Energieperspektiven für die bayerische Wirtschaft“, so Söder. Andernfalls drohe eine De-Industrialisierung Süddeutschlands. Söder kündigte weitere staatliche Investitionen in Künstliche Intelligenz und Maschinenlernen an. „Diese Technologien sind ein Tor in eine neue Wirtschaft und existenziell für die Zukunft Bayerns“, sagte der Ministerpräsident.

 

 

www.europaeischepresseagentur.com

Landtagspräsidentin Ilse Aigner Jubiläumsfeier der IHK München Oberbayern

 

 

 

 

 

 

 

 

www.europaeischepresseagentur.com

Jubiläumsfeiert der IHK München und Oberbayern

 

 

 

 

 

 

 

www.europaeischepresseagnetur.com

Jubiläumsfeiert der IHK München und Oberbayern

 

 

 

 

 

 

 

 

www.europaeischepresseagentur.com

Siegfried Westphahl, Prinz Luitpold von Bayern mit dem Landtagsabgeordneten Ulli Henkel (AFD)

 

 

 

 

 

www.europaeishcepresseagentur.com

jubiläumsfeier IHK München und Oberbayern

 

 

 

 

 

 

www.europaeishcepresseagentur.com

Jubiläumsfeier IHK Muenchen und Oberbayern

 

 

 

 

 

 

www.munichladys.de

Siegfried Westphahl mit dem Landtagsabgeordneten Ulli Henkel (AFD)

 

Unter dem Motto „Ideen haben Kraft“ hatte die IHK ihr Jubiläumsjahr Gesprächen mit Visionären und Vordenkern zu Themen wie Mobilität, Arbeit der Zukunft, Nachhaltigkeit, Globalisierung und Wirtschaft 2030 gewidmet. Die IHK für München und Oberbayern ist mit 390.000 Mitgliedern die größte IHK Deutschlands. Die IHK ist die gesetzliche Vertretung der gewerblichen Wirtschaft. Sie stärkt die Wirtschaft, indem sie die Interessen der Unternehmen gegenüber Politik und Verwaltung vertritt, die Betriebe mit vielfältigen Services und Beratungen fördert, staatliche Aufgaben wie die Organisation der Berufsausbildung wirtschaftsnah erfüllt sowie für den Ehrbaren Kaufmann eintritt. Höchstes Organ der IHK ist die von allen Mitgliedern gewählte Vollversammlung, dazu existieren zwölf Ausschüsse und sieben Arbeitskreise sowie 19 IHK-Regional­ausschüsse in den oberbayerischen Landkreisen und kreisfreien Städten. Die gewählten Unternehmer sind ehrenamtlich tätig.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschrift: Beim Festakt zum 175-jährigen Jubiläum der IHK für München und Oberbayern am 25. April 2019 (v.l.n.r.) IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Manfred Gößl, Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Landtagspräsidentin Ilse Aigner, IHK-Präsident Dr. Eberhard Sasse, Bundestagspräsident Dr. Wolfgang Schäuble © Goran Gajanin / IHK München

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter A-K-T-U-E-L-L-E-S abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort