• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

Konzerte stocken Bayerische Polizei-Stiftung auf

Zum elften Mal hat das Benefiz-Neujahrskonzert des Polizeiorchesters Bayern am Dienstag im Herkulessaal der Residenz die dringend benötigte Kasse der Stiftung aufgefüllt, mit der neuen Rekordsumme von rund 76.800 Euro (Eintrittsgelder und Spenden vor und nach dem Konzert), was durch … Weiterlesen

Die BAU 2019 in München eröffnet

    München Januar 2019           Die BAU ist die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme. Dieses Mal auch in den neuen Messehallen C5 und C6. Sie hat sich als die internationale, effiziente Kontakt- und Geschäftsplattform … Weiterlesen

Neue Software-Angebote (Erweiterung zum Neujahrs-Artikel)

1.1: Ashampoo bietet heute 15.1. – nur an die Newsletter-Bezieher, wozu ich Sie mehrfach eingeladen habe – für 20 Euro (statt 109,-) folhgendes Bundle an: Multimedia Bundle 11 aus 1xAshampoo® Snap 10 1xAshampoo® Slideshow Studio HD 4 1xAshampoo® Photo Optimizer … Weiterlesen

FAHRENHEIT 11/9 – ab 17. Januar im Kino

(Robert Tanania) Fast noch nie zuvor hat eine Wahl die Öffentlichkeit so stark beschäftigt wie die von Donald Trump zum 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten. Michael Moore war einer der wenigen, die das Ergebnis vorhergesagt haben. Moore zeigt in dem … Weiterlesen

Dynamisches Verkehrswachstum am Münchner Flughafen

      München Januar 2019         Der Münchner Flughafen verzeichnet erneut ein Rekordjahr: Mit einem kräftigen Anstieg von knapp 1,7 Millionen auf rund 46,3 Millionen Fluggäste erzielte Bayerns Luftverkehrsdrehkreuz 2018 abermals einen neuen Passagierrekord. Dies entspricht … Weiterlesen

Schneemassen in München zum Jahresanfang

    München Januar 2019             Starker Schneefall beeinträchtigt das Leben in München. Die ungewohnten Schneemassen führen zu starken Behinderungen im Nah und Fernverkehr,nicht nur das auch könen Bäume oder Äste unvermitteltz zu Boden krachen … Weiterlesen

COLETTE – seit 03. Januar im Kino

(Robert Tanania) „COLETTE ist spannend, unterhaltsam, inspirierend und wunderschön“ (The Guardian). In COLETTE wird die wahre und außergewöhnliche Geschichte einer der wichtigsten französischen Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts erzählt. Colette war die allererste Frau, welche in Frankreich ein Staatsbegräbnis erhielt. Mit … Weiterlesen

Software-Aktionen von Ashampoo, Softmaker, Engelmann teils weitergeführt

Anlässlich Neujehr bietet Ashampoo an “nur 19 Prozent bezahlen” und 4 Erfolgsprogrammezusammen für Euro 29,99 und Softmaker bietet einige Textprogramme an. Auch ich wünsche ein Prosit Neujahr! Die Firma Engelmann bietet ab heute 9.1. für einige Tage um 3 Euro … Weiterlesen

Falsche Juden in der BRD seit 2001

(Robert Tanania) Ich selbst habe jüdische Verwandte in den USA. Deswegen möchte ich an dieser Stelle auf Fälle von falschen Juden und falschen Jüdinnen in der BRD seit 2001 hinweisen. Solche Fälle sind leider recht häufig und das alles ist … Weiterlesen

Weihnacht nicht im traditionellen Rahmen

Weihnacht ist d a s christliche Hochfest, das am intensivsten gefeiert wird – in der Familie, im Freundeskreis, und ist Anlass zum Feiern in vielen Gruppierungen, Firmen, Vereinen (terminlich, immer mehr profanisiert und verwirtschaftlicht). Aber der Festtermin berührt ein tiefes … Weiterlesen

Messe München feiert Vollendung mit 1400 Gästen

In einer großen Feier wurde die Vollendung der Verlegung der Messe München mit der Fertigstellung der beiden letzten Hallen (C 6 und C 6 mit Konferenzzentrum Nord) besiegelt. Bericht folgt – auch mit Eingehen auf die fehlende Optimierung des Bahnanschlusses … Weiterlesen

Politiker – Mitarbeiter – Zuarbeiter

Politiker, die gewählte Mandatare sind, sind Vertreter des Volkes und haben diesem gegenüber eine Aufgabe zu erfüllen. Bei aller Begabung können sie das nicht ohne kompetente Mitarbeiter, v.a. solche in leitenden Funktionen (Abteilungsleiter, Referenten usw. – aber hinunter bis zum … Weiterlesen

MARY POPPINS RÜCKKEHR – ab 20. Dezember im Kino

(Robert Tanania) Der Film MARY POPPINS RÜCKKEHR ist inspiriert von der Fülle an Material der sieben Bücher, die von Pamela Lynwood Travers geschrieben wurden, aber jedoch nie verfilmt wurden. Im Film brilliert Emily Blunt (GIRL ON TRAIN) als nahezu perfektes … Weiterlesen

Heutige Verkehrsneuheiten: Neufahrner Kurve und Tram-Halt Schwabinger Tor

Neben der heutigen Eröffnung des Tramhaltes Schwabinger Tor (Tram 23 – 14 Uhr feierlich in Adventsstimmung), für die Bewohner und Besucher des gleichnamigen Stadtquartiers von großer Bedeutung, ist für ganz Bayern und darüber hinaus für die bayerische Nachbarschaft ein mit … Weiterlesen

Schutzpatron Hubertus – Schöpfung/Natur/Wald – Jägerschaft

Da am 3. November der kirchliche Gedenktag des heiligen Hubertus von Lüttich (Pfalzgraf, später Bischof, um 800) begangen wird, ist die Jägerschaft Deutschlands im Monat November bis in den Dezember hinein sehr aktiv im Feiern ihres Patrones mit Hubertusgottesdiensten, Hubertustagen … Weiterlesen



Abschluss des Rodeo Festivals (Theater HochX)

Im Schatten des Hauptereignisses heute – der politischen Wahl -
findet ein Kulturereignis der letzten Tage in einer Preisverleihung seinen Abschluss: das

Münchner Tanz- und Theaterfestival

RODEO ist das Festival der Freien Tanz- und Theaterszene in München, das seit 2010 auf Initiative des Kulturreferats der Landeshauptstadt München veranstaltet wird. Alle zwei Jahre zeigt es eine Auswahl zeitgenössischer Münchner Theaterformen, bittet in verschiedenen Formaten zum Gespräch und gewährt seit 2016 Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse.

In diesem Jahr fand RODEO seit dem 11. Oktober statt (Vorab-Veranstaltung am 09. Oktober im Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke München)und war an verschiedenen Orten der Freien Szene zu Gast, an vier Tagen mit Tanz, Theater und (Musik-)Performance aus München, nationalen Gastspielen, Exkursionen in den Stadtraum, Ausstellungs- und Vernetzungsformaten, Arbeitsständen, Lesungen und Diskussionen.
Bei teilweise freiem Eintritt ist das Publikum jeweils eingeladen zum Zuschauen und Interagieren, zum Diskutieren und natürlich zum Feiern.

Die ausgewählten Produktionen spannten dabei einen Bogen von Tanzperformances über posthumane Theaterinstallation hin zu einem Theaterabend über das Begehren.
es Weiteren waren im Programm ein Hip-Hop-Hörstück, eine Busfahrt durch den Stadtraum und gejodelte Kunstmanifeste.
Wie und ob sich eine Stadt in das Schaffen von Künstlerinnen und Künstlern einschreibt, befragte RODEO im Rahmen eines Vortrags mit anschließender Diskussion.
In der Galerie der Künste wurden die Anliegen im Rahmen einer 4-tägigen Ausstellung mit Diskussion verttieft. Drei Vertreterinnen und Vertreter der Münchner Szene präsentierten ihre Geschichte und stellten sich als Forschungslabor für neue und andere Formen der Präsentation performativer Kunst zur Verfügung.
Zum zweiten Mal fand in Kooperation mit dem Goethe-Institut e.V. das Programm BLOOM UP statt, ein Residency-Programm, das genreübergreifendes künstlerisches Arbeiten stärkt.
Das Festival präsentierte Arbeitsstände aus drei internationalen Zusammenarbeiten mit Gästen aus Tel-Aviv (Israel), Neu-Delhi (Indien) und Tokio (Japan).

München ist dabei nicht allein – dieses

Festival unter dem Obertitel RODEO

findet noch in Berlin (“Performing Arts Festival”), Dortmund (“Favoriten”), Hamburg (“Festival Hauptsache frei”) und Stuttgart (“6 Tage frei”) statt

Seit seiner Gründung hat RODEO sich mit jeder Ausgabe verändert: Es reagiert auf Entwicklungen der Freien Szene auf städtischer Ebene und auf Bundesebene.
und hat dabei 2015 das Netzwerk Regionale Festivals der Freien Darstellende Künste gegründet.
Hier wird der Wissensaustausch auf Leitungsebene gepflegt und an einer kontinuierlichen Einladung von lokalen Künstlerinnen und Künstler zu den verschiedenen Festivals zwecks Begegnung und Vernetzung gearbeitet. Im Rahmen von RODEO lädt der Bundesverband Freie Darstellende Künste zu einer Diskussion über Verbände und Verbündete ein und befragt Sinn und Nutzen von Zusammenschlüssen.

Haben Sie davon gewußt? Und kennen Sie das Theater HochX im Stadtteil Au (Entenbachstrasse 37, nahe Kolumbusplatz), eine Spielstätte für Theatern und Live Art, eine Infrastruktureinrichtung der Landeshauptstadt, im Herbst 2016 wiedereröffnet?
Neben einem Eigenprogramm finden u.a. auch die Festivals DANCE und SPIELART dort statt.

Heute vergibt Kulturreferent Dr. Hans-Georg Küppers die Förderpreise Theater und Tanz der Landeshauptstadt München
an Jessica Clause und Stephan Herwig.

MünchenBlick/ Walter Schober

Über RedBuero Schober

Funktion des Chefredakteurs von "Münchenfenster" seit 1.1.2013
Dieser Beitrag wurde unter A-K-T-U-E-L-L-E-S, EVENTLOCATIONS, KULTURHIGHLIGHTS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort