• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

TUM-Präsident Herrmann steht nach 24 Jahren ereignisreich vor seinem Abschied

Mit der Eröffnung der neuen Mensa heute und der bevorstehenden Eröffnung der neuen Mitte Galileo kann der Chemiker (Schüler und Nachfolger von Nobelpreisträger Fischer) Wolfgang Herrmann Ende diesen Monats beruhigt Prof. Hofmann das weitere Geschick der Technischen Universität München (nunmehr … Weiterlesen

#Wiesn Sanitätswache,Blick hinter die Kulissen

        München September 2019             Die gesundheitliche Versorgung ist in höchstem Masse durch die Aicher Abulanz Union gewährleistet. Seit dem letztem Jahr hat die Aicher Ambulanz Union die Versorgung von Kranken Verletzen … Weiterlesen

ANGEL HAS FALLEN – seit 29. August im Kino

(Robert Tanania) In seiner dritten und härtesten Mission gerät Gerard Butler (CRIMINAL SQUAD, GESETZ DER RACHE) in ANGEL HAS FALLEN jetzt selbst ins Kreuzfeuer: Er muss in einem erbitterten Alleingang eine Verschwörung aufdecken. Auch jetzt spielt an Butlers Seite Morgan … Weiterlesen

Augustiner-Gruppe feiert den namensgebenden Heiligen

Auf Einladung des Augustinerkeller-Wirtes Christian Vogler findet alljährlich im Festsaal ein Gottedienst zum Namenstag des Heiligen, der der Brauerei den Namen gegeben hat, statt:: Sonntag 1. Septgember, 10 Uhr, gestaltet vom Männerchor und der Harthauser Musi (Bad Aibling). Ich wiederhole … Weiterlesen

Wiesnkrug 2019 vorgestellt

      München August 2019           Wie jedes Jahr wird Ende August der offizielle Wiesnkrug auf dem Gelände des Oktoberfestes  vorgestellt. Heute wurde im Armbrust Schützenzelt  der Wiesnkrug 2019 mit seinen vielfältigen Motiven die an … Weiterlesen

Dr. Reiner Bernstein – Kommentar zum Urteil des LG Stuttgart am 22. August 2019

Dr. Reiner Bernstein – Kommentar zum Urteil des LG Stuttgart am 22. August 2019   (Robert Tanania) Ich möchte an dieser Stelle auf den Kommentar von Herrn Dr. Reiner Bernstein zu dem Urteil des Landgerichts Stuttgart am 22 August 2019 … Weiterlesen

Für Freunde textiler Kunst: Termine

Freunde und Sammler antiker textiler Kunst (Embroideries,Flachgewebe, Kelims, Stickereien, Teppiche) haben in der nächsten Zeit prominente Termine zum Schauen, zur Wissenserweiterung und Treffen mit Gleichgesinnten in München (Museum Fünf Kontinente), Traunstein (Kulturforum Klosterkirche) und Schwaz/Tirol (Museum der Völker): 1. Internationale … Weiterlesen

Warten auf das Oktoberfest 2019

    München  August 2019   Schuften auf der Theresienwiese  bei Wind und Wetter ist noch eine Weile angesagt. Nur noch 4 Wochen auf den heutigen Tag genau beginnt das Münchner Oktoberfest 2019 Der Oktoberfest-Aufbau für dieses Jahr schreitet voran! … Weiterlesen

Erinnerungszeichen zum Gedenken an Sabine und Leopold Schwager

(Robert Tanania) Am vergangenen Freitag wurde in der Klenzestraße 26 am Gärtnerplatz in München das Erinnerungszeichen zum Gedenken an Sabine und Leopold Schwager durch deren Angehörige übergeben.   An der Gedenkveranstaltung haben die Angehörigen von Sabine und Leopold Schwager teilgenommen … Weiterlesen

“Tanzwerkstatt Europa” gestern abends eröffnet – bis zum 11. August

Münchens neuer Kulturreferent Anton Biebl hat gestern Abend in der Muffathalle das alljährliche Tanzfestival eröffnet, das an drei wechselnden Standorten (heute Schwere Reiter, am 4. und 5.8. Theater HochX) ausschließlich internationalen Trupps Gelegenheit bietet, schwerpunktmäßig experimentell Wege der Tanzkunst der … Weiterlesen

Aktiver Wohnungsbau in München – 2 jüngste Beispiele

Die Rathausrundschau konnte in der letzten Zeit über einige einschlägige Stadtratsbeschlüsse und über öffentliche Präsentationen von Bauplänen berichten. Darüber hinaus tat sich letzte Woche Handfestes: eine offizielle Eröffnung im Prinz Eugen Park (und da wird in allernächster Zeit noch einiges, … Weiterlesen

Robert Tanania from Munich and his Jewish relatives on signature list:

Robert Tanania from Munich participated in September 2008 together with his Jewish American relatives in a signature list with 779 participants which was given to the Lithuanian ambassador in Berlin personally on September 28th 2008 and which was sent to … Weiterlesen

Vor 50 Jahren: Mensch auf dem Mond – aber wie geht es weiter?

Am vergangenen Samstag wurde weltweit gefeiert, daß ein Mensch den Erd-Trabanten betreten hat. Die USA kündiugte dabei an, dies weiter verfolgen zu wollen, und umfassend wird geträumt, daß (sehr vermögende) Touristen bals soweit sein könnten – die Wissenschaft träumt davon, … Weiterlesen

Nur noch wenige Tage

          München Juli 2019         In nur wenigen Tagen schließt das beliebte Tollwood -Fastival seine Pforten südlich des Olympiaparks. Also noch schell aufs Tollwood gehen,denn das Wetter wird hochsommerlich   Einige Impressionen   … Weiterlesen

Kultur am nächsten Sonntag: Laienmusik und Teppichfreunde/Islamische Kunst

Am Sonntag den 21.Juli haben Sie eine Auswahl u.a. zwischen 1- Tag der Laienmusik – zum 13. Mal – im Gasteig von 14 Uhr bis 19 Uhr 2. Carpet Diem im Museum der 5 Kontinente (vormals VölkerkundeMuseum, Maximilianstrasse) ab 16 … Weiterlesen



Abschluss des Rodeo Festivals (Theater HochX)

Im Schatten des Hauptereignisses heute – der politischen Wahl -
findet ein Kulturereignis der letzten Tage in einer Preisverleihung seinen Abschluss: das

Münchner Tanz- und Theaterfestival

RODEO ist das Festival der Freien Tanz- und Theaterszene in München, das seit 2010 auf Initiative des Kulturreferats der Landeshauptstadt München veranstaltet wird. Alle zwei Jahre zeigt es eine Auswahl zeitgenössischer Münchner Theaterformen, bittet in verschiedenen Formaten zum Gespräch und gewährt seit 2016 Einblick in künstlerische Arbeitsprozesse.

In diesem Jahr fand RODEO seit dem 11. Oktober statt (Vorab-Veranstaltung am 09. Oktober im Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke München)und war an verschiedenen Orten der Freien Szene zu Gast, an vier Tagen mit Tanz, Theater und (Musik-)Performance aus München, nationalen Gastspielen, Exkursionen in den Stadtraum, Ausstellungs- und Vernetzungsformaten, Arbeitsständen, Lesungen und Diskussionen.
Bei teilweise freiem Eintritt ist das Publikum jeweils eingeladen zum Zuschauen und Interagieren, zum Diskutieren und natürlich zum Feiern.

Die ausgewählten Produktionen spannten dabei einen Bogen von Tanzperformances über posthumane Theaterinstallation hin zu einem Theaterabend über das Begehren.
es Weiteren waren im Programm ein Hip-Hop-Hörstück, eine Busfahrt durch den Stadtraum und gejodelte Kunstmanifeste.
Wie und ob sich eine Stadt in das Schaffen von Künstlerinnen und Künstlern einschreibt, befragte RODEO im Rahmen eines Vortrags mit anschließender Diskussion.
In der Galerie der Künste wurden die Anliegen im Rahmen einer 4-tägigen Ausstellung mit Diskussion verttieft. Drei Vertreterinnen und Vertreter der Münchner Szene präsentierten ihre Geschichte und stellten sich als Forschungslabor für neue und andere Formen der Präsentation performativer Kunst zur Verfügung.
Zum zweiten Mal fand in Kooperation mit dem Goethe-Institut e.V. das Programm BLOOM UP statt, ein Residency-Programm, das genreübergreifendes künstlerisches Arbeiten stärkt.
Das Festival präsentierte Arbeitsstände aus drei internationalen Zusammenarbeiten mit Gästen aus Tel-Aviv (Israel), Neu-Delhi (Indien) und Tokio (Japan).

München ist dabei nicht allein – dieses

Festival unter dem Obertitel RODEO

findet noch in Berlin (“Performing Arts Festival”), Dortmund (“Favoriten”), Hamburg (“Festival Hauptsache frei”) und Stuttgart (“6 Tage frei”) statt

Seit seiner Gründung hat RODEO sich mit jeder Ausgabe verändert: Es reagiert auf Entwicklungen der Freien Szene auf städtischer Ebene und auf Bundesebene.
und hat dabei 2015 das Netzwerk Regionale Festivals der Freien Darstellende Künste gegründet.
Hier wird der Wissensaustausch auf Leitungsebene gepflegt und an einer kontinuierlichen Einladung von lokalen Künstlerinnen und Künstler zu den verschiedenen Festivals zwecks Begegnung und Vernetzung gearbeitet. Im Rahmen von RODEO lädt der Bundesverband Freie Darstellende Künste zu einer Diskussion über Verbände und Verbündete ein und befragt Sinn und Nutzen von Zusammenschlüssen.

Haben Sie davon gewußt? Und kennen Sie das Theater HochX im Stadtteil Au (Entenbachstrasse 37, nahe Kolumbusplatz), eine Spielstätte für Theatern und Live Art, eine Infrastruktureinrichtung der Landeshauptstadt, im Herbst 2016 wiedereröffnet?
Neben einem Eigenprogramm finden u.a. auch die Festivals DANCE und SPIELART dort statt.

Heute vergibt Kulturreferent Dr. Hans-Georg Küppers die Förderpreise Theater und Tanz der Landeshauptstadt München
an Jessica Clause und Stephan Herwig.

MünchenBlick/ Walter Schober

Über RedBuero Schober

Funktion des Redaktuers von "Münchenfenster" seit 1.1.2013
Dieser Beitrag wurde unter A-K-T-U-E-L-L-E-S, EVENTLOCATIONS, KULTURHIGHLIGHTS veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort