• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

Fehlersuche: Warum bei uns zu spät und zu wenig Impfstoff ist – Teil 1: Die Chance

1. Ein neues Virus hat die Welt in Bedrängnis gebracht: Wie kann verhindert werden, daß menschliche Zellen zum Wirt des Virus werden (also infiziert werden), eine Zerstörung des Organismus in Gang gesetzt wird (der Mensch erkrankt – schwer erkrankt – … Weiterlesen

Fehlersuche: Warum bei uns zu spät und zu wenig Impfstoff ist – Teil 2: Versäumnis und Versagen

Nun, wer hat Geld gegeben und wie hat er dabei geschickt verhandelt, Bedingungen gesetzt? - Waren das nur Investoren mit Risiko u n d Spekulation auf Ertrag, also bekannte und neue reine Großinvestoren? - Oder waren das auch Einzelstaaten/ein Staatenverbund … Weiterlesen

Lockdown-Fehler der Regierungen

Daß dieses Virus eine todbringende Gefahr ist, durch Kontakte übertragen wird und dem nur durch Reduzierung von Kontakten begegnet werden kann, steht für Vernünftige ausser Diskussion. Daß das Grundrecht auf Leben bei Verletzung und Aufhebung unwiederbringlich verloren ist, das Grundrecht … Weiterlesen

Impfstoff nicht wegwerfen – oder zurücktreten, Herr Minister!

In einem Fernsehbeitrag (ARD Report) gestern (tags darauf in “tagesschau 24″ wiederholt) wurde, mit Bildmaterial unterlegt, aufgezeigt, daß in Bayern (nicht in allen Bundesländern) ungenutzter Biontech-Impfstoff aus juristischen Gründen täglich weggeworfen wird. Neben einem Impfarzt in Ulm und einem Apotheker … Weiterlesen

Die Kunst des Lichtes

    München Ferbruar 2021       Seit Dezember 2020 taucht das Kunstviertel  in aufregende Lichtinstallationen die heute endeten. Diese aussergewöh liche Licht Kunst war ein Anziehungspunkt der Menschen diese konnte bis ca 20 bestaunt werden denn kam eben … Weiterlesen

Lockdown bei Freiheit der ” Supergescheiten” – gerecht? Wo verschärfen?

Der Lockdown und die Regeln wollen durch Reduzierung der Kontakte die Übertragung des Virus verhindern - und das wirkt, wodurch es seine Richtigkeit beweist: Die Zahlen der Infektionen und Erkrankungen sinken, die eine Seite. Da? die Auswirkung bei den “am … Weiterlesen

Wort zur Lage (Teil 3 wiederholt) – Entscheidendes

1. Da ein Virus nicht aus dem Inneren eines menschlichen Organismus kommt (keine Eigenverursachung,”selbst schuld” gleichsam), sondern von aussen durch Kontakte/in einem Kontaktumfeld übertragen wird, kann seiner Verbreitung dh den Infektionen nur durch eine Beschränkung von Kontakten begegnet werden. 2. … Weiterlesen

Zum Impfgipfel am Montag (Teil 2):: Erfolgsursachen, fehlende Produktionsförderung, Abnehmer und Streit

Zuerst eine Nachricht: In einem Altenheim in Leverkusen wurden 47 Bewohner und 25 Betreuer von der britischen Mutante infiziert – 15 sind verstorben.. 1. Zum Verstehen der neuen Impfstoffart: Die “klassischen Impfstoffe” verwendeten unschädliche Teile oder abgetötete Teile des Virus … Weiterlesen

Zum Impfgipfel: Was führte zum mangelhaften Impfstart in Europa? (Teil 1)

“Zu spät, falsch und zu wenig bestellt” – ist es wirklich so einfach? Für mich ist es sehr vielschichtig! Wir müssen uns in den Sommer 2020 versetzen, in das damalige Wissen, in die Ungewissenheit über die Bedrohung durch ein neues … Weiterlesen

Alle müssen Leben sichern und retten – auch Andersdenkende und Gerichte!

Aktuell ist das veränderte Virus in allen 3 Mutationen (britische – südafrikanische – brasilianische) in 7 Bundesländern schon angekommen (in Berlin ist das Humboldt-Klinikum abgeschlossen, seit gestern noch ein zweites, das Personal in Pendelquarantäne; ebenso das Klinikum Bayreuth; Garmisch hat … Weiterlesen

Leben retten!! – oder Recht aufs Sterben durch Recht auf Freiheiten ?

Die jetzige Corona-Situation zeigt, daß unser Staat falsch aufgestellt ist, die drei Säulen einer Demokratie nicht richtig gewichtet sind: 1. Souverän ist das Volk, von dem alles Recht ausgeht. Dieses wählt seine Vertreter: die Parlamente – diese regeln in Gesetzen … Weiterlesen

Intensivmediziner fordern einen sofortigen Lockdown in Deutschland

(Robert Tanania) Die deutschen Intensivmediziner fordern ein unverzügliches Handeln der Politik in Deutschland angesichts der über Nacht sprunghaft gestiegenen Infektionszahlen in Deutschland, die jetzt bei 30 000 täglich liegen – und mit bis zu 600 Toten täglich. Sie gehen davon … Weiterlesen

FC Bayern in der Innenstadt

        München Dezember 2020             Nach nur anderthalb Jahren Bauzeit ist das neue Schmuckstück des FC Bayern fertig. Mit der neuen “Erlebniswelt” zwischen Dom und Rathaus sollen die Bayern-Fans in die Innenstadt … Weiterlesen

Christbaum Hoffnung in schweren Zeiten

      München November 2020       Der Christbaum auf dem Marienplatz bietet Hoffnung und Licht in ungewöhnlich schweren Zeiten. Schön grade und fast perfekt der diesjährige Christbaum, gespendet von der Gemeinde  Steingarden.         Der … Weiterlesen

Nische und Lebensbaum als Motive der Textilkunst (Symposium In Würzburg)

Über Ort und Ursprung künstlerischen Tätigwerdens des Menschen von frühester Zeit an können Sie Grundsätzliches meinem Artikel über die Textilkunst entnehmen, wie sie zur Zeit in der Galerie Kelim in Würzburg (“Aus Zelt und Dorf”) präsentiert wird. Es ging immer … Weiterlesen



Alle müssen Leben sichern und retten – auch Andersdenkende und Gerichte!

Aktuell ist das veränderte Virus in allen 3 Mutationen (britische – südafrikanische – brasilianische) in 7 Bundesländern schon angekommen (in Berlin ist das Humboldt-Klinikum abgeschlossen,
seit gestern noch ein zweites, das Personal in Pendelquarantäne; ebenso das Klinikum Bayreuth; Garmisch hat Proben zur Analyse an die Charité Berlin geschickt, da ganz wenige Labore (etwa 10) die Ausstattung
und Kompetenz für die bei Mutationen nötige Sequenzierung dh Auslesung des gesamten Erbgutes haben.
1500 der sehr aufwändigen Sequenzierungen (da zur Laborausstattung noch Bioinformatik, eine sehr hohe Rechnerleistung und die Kompetenz zu allem erforderlich sind) werden pro Woche in Ingelheim durchgeführt,
in Kollaboration mit Procomcure Biotech Salzburg ist Armin Labs Augsburg befähigt und in München hat das Labor Becker & Kollegen ein Verfahren spezieller Teil-Sequenzierung entwickelt
und dabei schon am 20.1. bei 4,7 % ihrer Proben aus dem Münchner Raum die britische Mutation gefunden und sich dies von der Charité bestätigen lassen.
So sollen nach den jetzigen Möglichkeiten mindest 5 % der entnommenen Proben sequenziert werden – aber der vorsorgliche Lockdown ist also Gebot der Stunde. Die Situation ist ernst -
und es kommt auf uns alle an – auch auf die, die es nicht kapieren wollen. Bis heute gibt es 54.913 Tote in der BRD!

Sie sind also da, auch in Kindereinrichtungen (Kindergarten Köln, Kinderkrippe Freiburg – damit Familien gefährdet). International mir bekannte Belege aus 60 Ländern: in Wien bisher in 12 % der Proben, in der Schweiz vorige Woche zu 10 %, in Portugal unterdessen 20 %.

Das bereitet große Sorgen, denn alle 3 Mutationen sind bei Kontakten wegen der besseren Anbindung an Zellen ansteckender (zudem werden Anzeichen größerer Gefährlichkeit überprüft).
Nach neuesten Berichten sind zwei davon durch eine Escape-Wirkung hervorgetreten, dh bereits einmal infiziert Gewesene werden durch diese nochmals infiziert.

Die Intensivstationen stöhnen unter ihrer Last –
auch seelisch, da laut Erfahrung (der Sprecher der Intensivmediziner Prof. Marx vorige Woche im Fernsehen: statistisch stirbt jeder 4. Intensivpatient, v.a. jeder 2. Inturbierte).
Vorige Woche starb ein 27-Jähriger; in Sachsen sind in einer Intensivstation 8 Kinder, davon werden 2 inturbiert! Und bei den sogenannten “Vorerkrankten”/Alten ist die zusätzliche Infektion
eben eine Belastung zuviel. Wer verliert gerne seine Eltern/Großeltern, wer ist übrigens zu 100 % gesund, um sich in Sicherheit wiegen zu können?

Es müssen also die Kontakte reduziert werden und alle nötigen zudem ungefährdender werden!
Daß die Zahlen der Infektionen zwar sinken, aber nicht entscheidend, die Totenzahlen aber nicht wirklich, zeigt ein Doppeltes:

- die Maßnahmen des Lockdowns wirken, da sich viele daran halten – aber nicht ausreichend, weil sich ein bestimmter Teil eben nicht daran hält,
ein bestimmter Kreis grundsätzlich nicht, sogar gegensteuert.
- Die Maßnahmen müssen von allen eingehalten werden, sie müssen konsequent überwacht, überprüft und durchgesetzt werden -
nicht nur da, wo ein leichter Zugriff möglich ist (zB durch Schließungen) und wo die Bereitschaft des Mitwirkens besteht und Einschränkungen ja Belastungen übernommen werden.

Es droht eineStimmungsänderung, bereits deutlich erkennbar, wenn die einen sich “als die Dummen vorkommen”,
die anderen sich “eines lachen” und dabei keine Belastungen tragen müssen., nicht von Existenznöten geplagt werden.
Triumphierend an einem Januar-Samstag-Nachmittag mit Blasmusik über den von Polizei gesicherten (welch ein Hohn!) Rosenheimerplatz ohne Masken und Abstand zu fahren (dieses Wochenende
in Stuttgart ebenfalls angessagt) -wer kann da zu einer Genehmigung gezwungen gewesen sein? (In Berlin soll sich auch einiges getan haben – und auch Österreichs Innenminister fühlt sich machtlos!)

Dies, weil leider allzuoft gestützt und geschützt durch eine Jurisprudenz, die sich unter Verdrängung und Verleugnung der Wissenschaftlichkeit
- die sie aber von der Legislative und Exekutive einfordert -verselbständigt hat,
und dies ist auch mitbeteiligt daran, daß nach dem 27.1.2020 (erste Vovid-19- Datum in München, Klinikum Schwabing) ein Jahr folgte,
das rund 50.300 Tote in Corona-Zusammenhang (laut jetzt offizieller Statistik) gefordert hat!
Diese Verzerrung der 3 Säulen der Demokratie muß korrigiert werden! Ich fordere die Dekane der juridischen Fakultäten aller Universitäten und Hochschulen dazu auf!

Zum Schutz der Grundrechte auf Leben und körperliche Unversehrtheit aller Bürger (Verfassung Artikel 2) fordere ich dazu auf, ungenehmigte und geheime Ansammlungen
der Polizei zu melden – dann darf sie in Wohnungen kontrollieren, einen Zutritt durchsetzen!
Sanktionen sollen konsequent und wirksam verordnet werden!

Zur Akzeptanz durch die Vernünftigen, Willigen und zur Gesamtverantwortung gehört auch, daß Hand in Hand damit geht, was der Präsident des BIHK (Bayerische Industrie- und Handelskammertag, Eberhard Sasse)
berechtig und treffend dieser Tage ausgesprochen hat, sowie Vertreter der DEHOGA, mehrfach die der Künstler,
und daß wir an die denken, die Lasten tragen – und an die, die Opfer geworden sind.

Walter Schober/MünchenBlick, Chefredaktion
(auch als Ausdruck des Dankes eines ehemailgen Stipendiaten des DAAD/Deutsche Akademische Austausch Dienst)

Über RedBuero Schober

Funktion des Chefredakteurs von "Münchenfenster" seit 1.1.2013
Dieser Beitrag wurde unter A-K-T-U-E-L-L-E-S, GESELLSCHAFT, GESUNDHEIT, POLITIK veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort