• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

11.Schwarz Weiss Ball (Münchner G`schichten) der CSU

      München Januar 2018     Als gesellschaftliches Ereignis der Landeshauptstadt München zählt der Schwarz-Weiss- Ball der CSU. Er zählt zu den Topereignissen der Ballkultur und fand im ausverkauften Löwenbräukeller am Stiglmaierplatz zum 11.Male statt. Durch den Abend … Weiterlesen

Fragen an die Mitglieder der SPD

Die Partei soll 440.000 bis 450.000 Mitglieder haben – wieviel Prozent der Wahlberechtigten der Bundesrepublik sind das? Die SPD ist – wie alle Parteien – mit einem eigenen Programm in die letzte Wahl gegangen, um ihr spezielles Profil zu zeigen … Weiterlesen

DIE DUNKELSTE STUNDE – seit 18. Januar im Kino

(Robert Tanania) Das Drehbuch zu diesem spannenden Geschichtspanorama schrieb Anthony McCarten (DIE ENTDECKUNG DER UNENDLICHKEIT). Inszeniert wurde der Film von dem Regisseur Joe Wright (ANNA KARENINA, ABBITTE). Mit seiner herausragend interpretierten Titelrolle setzt Gary Oldman (BAFTA-Preisträger) einen weiteren Meilenstein in … Weiterlesen

“Festival der Farbe” zu Gast im Ägyptischen Museum

Für 2 Wochen lädt die in München lebende und ja bestens bekannte Modemacherin Susanne Wiebe in Kooperation mit der Galerie Otto van de Loo in den Sonderausstellungssaal ein zur Ausstellung und Performance (am ersten Tag für Gäste, am Vorabend des … Weiterlesen

Neujahrsversammlung der Berufs.& Freiwillingen Feuerwehr München 2018

  München Januar 2018       Neujahrsversammlung der Berufs.& Freiwilligen Feuerwehr München 2018 Viele Ehrengäste aus Politik,Wirtschaft u. den Hilfsorganisationen mit ca 500 Gästen kamen im alten Rathaus zusammen. Heuer bekamen 3 Lebensretter die silberne Ehrennadel durch schnelles Eingreifen … Weiterlesen

Prosit Neujahr 2018

        München 2017/2018       Frohes und gesundes neues Jahr 2018 wünscht die Redaktion     R. Leinsinger u. D. Prystawik                               … Weiterlesen

ISPO Munich – vom 28. bis 31. Januar 2018

(Robert Tanania) Die ISPO Munich ist die internationale Leitmesse des Sport Business. Sie umfasst das gesamte Angebot von Sportartikeln von Sportschuhen bis zur Sportmode mit den neuesten Trends aus den Segmenten Outdoor, Ski, Action und Performance Sports. Zur ISPO Munich … Weiterlesen

Auf zum neuen Konzerthaus in München – wirklich?

Ich wiederhole und erweitere meinen Artikel vom 5. November: 1. und 2.:So soll es aussehen – und wohin soll es kommen? 3. Wie kommt man dorthin? Wie kommen vor allem die bis zu 3.000 Besucher (1.9020 grosse und 900 kleine … Weiterlesen

Ausstellungen der letzten Zeit und ins neue Jahr hinein

1. Seit Oktober und wieder vom 8. 1. bis 2.3. 2018 zeigt die Zoologische Staatssammlung in Obermenzing, Münchhausenstrasse 21. 10 bis 16 Uhr) Der Ritter und seine Affen – 200 Jahre nach der Brasilien-Expedition von Spix und Martius Vor 200 … Weiterlesen

opti 2018 – Messe München (12.-14. Januar 2018)

(Robert Tanania) Im Jahr 2017 bot die opti – internationale Messe für Optik & Design – den 27.500 nationalen und internationalen Fachbesuchern und 557 Ausstellern aus 35 Ländern viele neue Facetten. Und die opti erhielt von 95 Prozent der befragten … Weiterlesen

VOLL VERSCHLEIERT – ab 28. Dezember im Kino

(Robert Tanania) VOLL VERSCHLEIERT ist das Spielfilmdebüt der Doku-Regisseurin Sou Abadi und der neueste französische Komödienhit zu einem brennend aktuellen Thema. In VOLL VERSCHLEIERT trifft die ausgelassene Maskerade vor ernstem Hintergrund mitten ins Schwarze.   Die Story Die beiden Studenten … Weiterlesen

DREI ZINNEN – seit 21. Dezember im Kino

(Robert Tanania) Der Regisseur und Autor Jan Zabeil inszeniert mit DREI ZINNEN ein gefühlvolles Drama, das sich zum packenden Überlebenskampf steigert. Er beobachtet dabei insbesondere die ambivalenten Emotionen innerhalb einer modernen Familienkonstellation. Gerade auch das herausragende Spiel aller drei Darsteller … Weiterlesen

Software-Aktion von Ashampoo

Ich habe schon mehrfach darauf hingewiesen, dass diese Firma bei einer Newsletter-Bestellung sehr oft Aktionen durchführt so auch jetzt wieder, mit Ermäßigungen zwische 50 und 91 %. Ich das nicht ein Weihnachtsgeschenk? MünchenBlick/ Walter Schober

Stadt verleiht den 45. Fassadenpreis + Denkmalpreis der Baudenkmal-Stiftung München

So schön sind Münchens Fassaden – und einiges Denkmalgeschütztes innen Am 14. Dezember 2017 hat die Stadt München bei einer Feierstunde im Alten Rathaus 23 Fassadenpreise vergeben und sieben Gebäude der öffentlichen Hand lobend erwähnt. Herr Stadtrat Walter Zöller überreichte … Weiterlesen

Hot Lips spielten im Hexenkessel (Tollwood München)

  München Dezember 2017     Hot Lips ist eine Dixieband sie spielen in einer klassischen Besetzung: Trompete, Klarinette, Posaune, Banjo, Kontrabass u. Schlagzeug. Die große Begeisterung u. Spielfreude von den Musikern übertrug sich auf das Puplikum und im gesamten … Weiterlesen



Ausstellungen der letzten Zeit und ins neue Jahr hinein

1. Seit Oktober und wieder vom 8. 1. bis 2.3. 2018 zeigt die Zoologische Staatssammlung in Obermenzing, Münchhausenstrasse 21. 10 bis 16 Uhr)

Der Ritter und seine Affen – 200 Jahre nach der Brasilien-Expedition von Spix und Martius

Vor 200 Jahren brachen der Zoologe Johann Baptist Spix und der Botaniker Carl Friedrich Philipp Martius im Auftrag von König Maximilian I. von Bayern zu ihrer legendären und strapaziösen Brasilienreise auf. Nach der Rückkehr drei Jahre später wurden sie zu Rittern des Verdienstordens der Bayerischen Krone. Ihre umfangreiche Aufsammlung an zoologischen, botanischen, geologischen und ethnologischen Objekten enthielt auch die 40 Affen, nach denen Spix neue Arten beschrieb. Noch heute spielen sie als kostbare „Typen“ (so nennt man die „Urmeter“ einer Art) eine wichtige Rolle in der zoologischen Systematik.

Die Präparatoren damals hatten wenig Ahnung, wie die Kapuziner-, Krallen- und Brüllaffen im Leben aussahen und montierten sie in teilweise abstrusen oder menschenähnlichen Posen. Für uns wirken sie deshalb heute wie Wesen aus einer anderen Welt oder aus der Geisterbahn, wenn sie mit aufgerissenen, zähnestarrenden Mündern, unterschiedlich großen Augen und erhobenen Armen auf uns herunterblicken.

Acht Künstler und 40 alte Neuweltaffen

Acht Künstler sind dem Charme der skurrilen Bande erlegen und haben sie 1:1 porträtiert – mit allen ihren Ecken und Kanten, Beschädigungen und Nähten. Die künstlerischen Zeichnungen enthalten neben den Tieren auch die Etiketten mit den sich ändernden Namen und die aktuellen Bezeichnungen. So wird gleichzeitig ein Stück Wissenschaftsgeschichte sichtbar gemacht.

Ausserdem illustriert eine Serie von Bannern die Reise der beiden bayrischen Biologen, mit ihre extremen Leistungen in einer Zeit ohne Reisebüro, Internet und andere für uns so normale Dinge des Alltags (Leihgabe des Botanischen Garten Erlangen).

Der Text zu den Abbildungen:

Abb. 1: Detailgenau abgezeichnet vom Präparat hat Künstlerin Barbara Ruppel das Spix`sche Weißbüscheläffchen

Abb. 2: Das niedliche Weißbüscheläffchen ist in vielen Zoos zu sehen – wir zeigen es in einer weniger kuschligen Version…. Foto: Roland Wirth

Abb. 3 und 4: „Nachts im Museum“ lässt grüßen: Blick in den Schrank mit den Spixaffen! Fotos: J. Fox

Abb. 5: Warum das Weißkopfsaki-Präparat intern auch als „King Kong für Arme“ bekannt ist, zeigen die Studien von Barbara Ruppel.

2. Ende November hat das NS-Dokumentationszentrum in der Briennerstrasse die Sonderausstellung
Nie wieder. Schon wieder. Immer noch Rechtsextremismus in Deutschland seit 1945 eröffnet.

3.. Seit dem 17. Dezember ist im Gasteig zu sehen, wie sich Haidhausen seit Kriegende verändert hat:

“Der vielleicht spannendste Stadtteil Münchens”. Haidhausen 1945 bis 1990

Die Ausstellung ist vom Gründer des Haidhausen-Museums in der Kirchenstrasse gestaltet und bis 18. Januar zu sehen – aber auch in einem Buch festgehalten (Euro 29,80)
Wir kommen noch darauf zuück.

4. Nicht versäumen: Ausstellungen im Lenbachhaus

- nur noch bis 31.12.: Bildschön – Ansichten des 19. Jahhunderts


»Bildschön« unternimmt eine Neuinterpretation der Sammlungsbestände der Kunst des 19. Jahrhunderts im Lenbachhaus. Um andere Perspektiven auf diese reiche Bildkultur zu eröffnen, präsentiert die neue Ausstellung bewusst eine große Bandbreite von künstlerischen Stilen und Inhalten. Sie erschließt, ergänzt von Fotografien, Film- und Hörbeispielen, nicht nur den zeitgenössischen Kontext der Themen und Bildwelten, sondern beleuchtet schlaglichtartig den Nachhall des langen 19. Jahrhunderts bis in unsere Gegenwart.

Die Ausstellungsbesucher und Kunstsammler des 19. Jahrhunderts, die Leser von Büchern, Zeitschriften oder Reiseführern erwarteten anschauliche Darstellungen und unterhaltsame Geschichten, weshalb viele Künstler die bestehenden Verhältnisse eher bestätigten, als sie kritisch zu hinterfragen. Doch ließen sie gelegentlich ironisch durchblicken, dass ihre Produktionen oft auf Modellen und Attrappen beruhten. Die Erfahrungswelt des Einzelnen erweiterte sich drastisch mit der immer reicheren Bilderwelt.

- bis 18.3.: Joseph Beuys – Einwandfreie Bilder 1945 – 1984

- im Kunstbau über der U-Bahnstation: die grosse Kunstausstellung bis 8.4.: Gabriele Münter. Malen ohne Umschweife


Die große Personalschau wird wohl nie mehr so umfassend zu sehen sein.

unbedingt sehen

MünchenBlick/ Walter Schober

Über RedBuero Schober

Funktion des Chefredakteurs von "Münchenfenster" seit 1.1.2013
Dieser Beitrag wurde unter A-K-T-U-E-L-L-E-S, GESCHICHTE, KUNST, STADTANSICHT MÜNCHEN, TIER, WISSENSCHAFT abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort