• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

Zeitschrift für den Sammler antiker Textilkunst: Teppiche, Kelims, Stickereien……: Carpet Collector

Für die meisten Teppichfreunde wird die seit 1978 in England ercheinende Vierteljahres-Zeitschriftt HALI (türk. Wort für Teppich) ein Begriff sein. Sie war jahrelang heißbegehrt, v.a. die alten Hefte sind längst nicht mehr lieferbar (im internationalen Antiquariat teils teuer zu beziehen … Weiterlesen

Thema Erreichbarkeit des Flughafens München

Das böse Wort, dass der Münchner Flughafen (in Folge: MUC) nur aus der Luft erreichbar sei, gilt zwar nicht so krass – aber zufriedenstellend ist die Situation noch immer nicht, nicht einmal vom Namensgeber “München” her – schon gar nicht … Weiterlesen

Viktualienmarkt offiziell Kulturerbe – Plakette feierlich enthüllt

„Der Münchner Viktualienmarkt ist ein besonderes Beispiel für den Erhalt einer über zweihundertjährigen Handelskultur: Seit Generationen haben Händler ihre Marktstände hier mitten im Herzen der Großstadt. Der Markt prägt das Münchner Stadtleben in einzigartiger Weise, er ist Teil der Münchner … Weiterlesen

        <iframe width=”560″ height=”315″ src=”https://www.youtube.com/embed/-upr8a3jfCw” frameborder=”0″ allowfullscreen></iframe>

Leitstelle für Einsatzkräfte eröffnet

Erst vor kurzer Zeit ist die Feuerwache 4 (Schwabing, in der Hessstrasse) in Betrieb genommen worden. Nun am letzten Samstag in der obersten Etage die modernste Leitstelle Münchens intern den Betrieb aufgenommen und wurde gtestern feierlich eröffnet. Das bedeutet: Mit … Weiterlesen

Neu die Wiesn-App

        München Juli 2017           Das digitale Zeitalter macht auch vor dem Münchner Oktoberfest nicht halt. Noch mehr Infos  und Tipps gibt es mit der neuen offiziellen Wiesnapp in der sogar ein vollstaendiger … Weiterlesen

51 Tage bis zur heurigen Wies´n ….

Unter diesem Titel trafen sich heute abends – bei schönem Wetter(!) – auf Einladung der Edith-Haberland-Wagner-Stiftung die Münchner Brauereichefs, die Wiesnwirte, Repräsentanten des Viktualienmarkts,der Polizei (Münchens Polizeipräsident Hubertus Andrä), des THW (Technischen Hilfswerk), der Feuerwehr (angeführt von Branddirektor Schäuble und … Weiterlesen

Spatenstich im Tierpark

Im südlichen Teil des Münchner Tierparks soll am Mühlbach ein eigenes “Dorf” für Haustiere – auch exotische -entstehen. Diese Woche wurde dazu der Spatenstich vollzogen: (Der Artikel ist in Arbeit) MüchenBlick/ Walter Schober (Fotos.makla)

“Offene Türen” in 2 Ministerien + Sommerfest der Monacensia (diesen Samstag)

Moregen gibt es 2 Events der Staatsregierung: 1. Tag der Offenen Tür im Hof des Landwirtschaftsministerium (nahe Odeonsplatz,10 bis 19 Uhr, Eröffnung um 11 Uhr durch Min. Brunner Dieses Jahr ist das Motto der tierischen Erlebnisse und der kulinarischen Genüsse … Weiterlesen

# Sommerempfang der Handwerkskammer München und Oberbayern

        München Juli 2017         Der diesjährige Sommerempfang  der Handwerkskammer für München und Oberbayern stand unter dem thema der  zu hohen Lasten des Handweks und des im Raum stehenden willkürlichen Dieselfahrverbots. Mit Blick auf … Weiterlesen

Events zum Wochenende 14. – 16.7.

Zum kommenden Wochenende gibt es ein großes Jubiläum in der Stadt und – in einem Jubiläums-Zusammenhang – einen Kunsttag in Freising : 1. Mit der HFF – Hochschule für Fernsehen und Film feiert eine Münchner Institution mit weltweiter Bedeutung ihr … Weiterlesen

Bautätigkeit für Senioren

GEWOFAG gibt Tätigkeitsbericht 2016 und Ausblick

Anlässlich des heutigen Mieterfestes (siehe Rathausrundschau) veröffentliche ich den letzten Tätigkeitsbericht der städtischen Wohnbaugesellschaft (aus der Rathausrundschau, 30.6.2017): GEWOFAG mit Rekordfertigstellungen 2016 • GEWOFAG stellt 2016 insgesamt 616 Wohnungen fertig • GEWOFAG verdoppelt begonnene Baumaßnahmen im Vergleich zum Vorjahr • … Weiterlesen

Filmpreise: Burgemeister – Gerlich – Friedenspreis – Förderpreis – CineVision – OneFuture

Im Rahmen des Filmfestes haben einzelne Stifter auf Anfrage eingeladen. 1. Bernd-Burgemeister-Preis für den besten deutschen Fernsehfilm des Jahres, gestiftet von der Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten, in Erinnerung an ihren 2008 verstorbenen Geschäftsführer, mit 25.000 Euro dotiert: Carl Orff-Saal, … Weiterlesen

Besonderes am nächsten Sonntag: American Oktoberfest – Feuerwehrjubiläum – Fischerfest Starnberg

1.Am kommenden Sonntag, 09. Juli 2017 ist es wieder soweit – als deutsch-amerikanische Volksfest in der Waldwirtschaft Großhesselohe (Pullach, Georg Kalb Strasse 3; info@waldwirtschaft.de; 089-7499 4030 Little American Oktoberfest München, 10 bis 21 Uhr (das Haus bis 22 Uhr 30) … Weiterlesen



Ausstellungs-Auswahl der Monate April und Mai

1. Antikensammlung und Glyptothek
Seit 4. April und bis zum 8.10. zeigen beide Häuser am Königsplatz, die ja zusammengehören, die Ausstellung
Divine X Designe. Das Kleid der Antike
Das ist etwas ganz Spezielles. Wie sehen Studenten einer Design/Mode-Schule antike Kunstwerke (welche Arten? nicht nur Plastik) mit Blick auf Bekleidetsein und Form der Kleidung (Material, Umrisse, Faltenwurf ..)? Was ist heutigen Jugend beachtenswert? Auf welche Ideen kommen sie, zu was fühlen sie sich h e u t e angeregt?
Ein Raum in der Antikensammlung gibt einen Überblick, stellt die Skizzen aus und Modelle. In der Glyptothek kann man dann das antike Original und die Zeit-Adaption nebeneinander sehen iund versuchen, das Entscheidende herauszufinden.

2. Schafhof Freising – Europäisches Künstlerhaus Oberbayern (dh des Bezirkstags Oberbayern; heutige Leitung Herr Eike Berg) zeigt
Wechselspiel
Künstler(innen) aus Polen/Schlesien und Oberbayern nahmen Herbst 2016 bzw. Frühjahr 2017 an einem Austausch zw. dem “Zentrum für polnische Skulptur” in Oronsko und dem Schafhof teil, lebten jeweils für 2 Monate im Gastland. Der Titel bezieht sich auf die Wechselwirkung zwischen den Gastorten und den Gastkünstlern –
aber auch auf die Interaktion von Kunstwerk und Besuchern.

Das war der Anlass zu einem KUNST#TAG 050 – Künstleraustausch Auschwitz – Dachau am 21.Mai: Rückschau auf rund 30 Jahre, auf den Start und den Fortgang dieses Austausches.
Warum Dachau? Erstens als Hintergrund die Künstlerkolonie des 19. Jhds, die heute noch prägend ist, zu einem Zentrum auch für zeitgenössische Kunst –
dann die untrennbare Verbindung mit unserer Geschichte, gilt es doch, aus ihr in die Zukunft hinein zu lernen, Menschen zusammenzuführen. Da kann Kunst gut vermitteln, um Grenzen zu überwinden, sie hinter sich zu lassen. Sie schafft dauerhafte Freundschaften.

Es begann 1985 mit einer Postkartenaktion, um die geplante Jugendbegegnungsstätte Dachau zu unterstützen, gegen den Widerstand der damaligen Politik;
1987 waren 12 Dachauer Künstler eingeladen, wurde die Künstlergruppe “D” geboren. 1989 gestalteten 15 Künstler eine Ausstellung in Budapest, die anschließend nach Auschwitz/Oswiecim wanderte. Es kam zu einem Berufsschul-Austausch, 1990 traf man sich in Kattowitz, es kam zur ersten Schloss-Ausstellung (Schloss Dachau) als Gruppe D.
Es ging mit kleinen Schritten voran – von mehr wagte man nicht zu träumen. Respekt und Verpflichtung – am Schluss immer voll Humor, Spass und Freude.
1992 übernahm der Landkreis offiziell den Künstler-Kontakt (in der heutigen Galerie – der Name kommt daher, daß 1819/20 Kurfürst Max I Joseph hier Merino-Schafe züchten ließ). 1998 wurde das internationale Jugend-Gästehaus Dachau eröffnet (inzwischen nach Max Mannheimer benannt).
Bis 2016 gab es diverse internationale Austauschprojekte, unter Beteiligung von mehr als 250 Künstlern.

Als Teilnehmer der Erinnerungsstunde sind als erste aus den Initiatoren die Zeichner Pawel Warchol und Heiko Klohn zu nennen, Florian Marschall (ab 2005, leitend), dann von der Politik Oberbürgermeister Florian Hartmann (“Mein Vorgänger ist eingestiegen – es war nicht immer so”) und die Landräte von Dachau und aus Polen, Konsul Krol in Vertretung des Generalkonsuls, weiters Leszek Szuszter als Leiter der Jugendbegegnungsstelle Warschau (hervorragendes Deutsch!). Der Hausherr moderierte das Gespräch zusammen mit dem Hausherrn Berg.

Der nächste KUNST#TAG 051/Symposium findet am 15. Juli um 15 Uhr statt mit dem Thema
REFORMATION contemporary

MünchenBlick/ Walter Schober

Über RedBuero Schober

Funktion des Chefredakteurs von "Münchenfenster" seit 1.1.2013
Dieser Beitrag wurde unter A-K-T-U-E-L-L-E-S, GESCHICHTE, KULTURHIGHLIGHTS, KUNST abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort