• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

Münchner Airport schließt das Jahr 2018 mit einem Gewinn von rund 150 Millionen Euro ab

        München März 2019       Der 5 Sterne Flughafen München ist wieder einmal wirtschaftlich  sehr erfolgreich ! Die Flughafen München GmbH (FMG) hat auf ihrer heutigen Jahrespressekonferenz in München eine positive Bilanz für das Betriebsjahr … Weiterlesen

Zerstörung Münchens

        München  März 2019       Wieder ein mal wird ein schönes Stück München unwiederbringlich zerstört. Hier in der Türkenstrasse 54 wo bis vor kurzem noch schöne massive Häuser von ansprchender Archtektur im klassischem Stil standen … Weiterlesen

Sehenswerte Ausstellungen nicht im Mainstream

Die Tageszeitungen berichten über die grossen Ausstellungen – in den staatlichen Museen, in den städtischen Museen (den großen – und da, was bei vielen schwergewichtig sein wird), in Hypokunsthalle und Haus der Kunst - aber daneben gibt es Vieles zu … Weiterlesen

Neue Software-Angebote ( Neujahrs-Artikel aktualisiert – Bundles beachten!)

1: Die Firma Ashamopoo.com/marketplace bietet aktuell (teils keine Angabe, für wie lange) an 1.1.: Burning Studio 20 für nur Euro 15,- (statt 49,99) ein Brennprogramm (CDs, DVDs, Blu-ray) – lesen Sie die ausführliche Website, 1.2: audials one 2019 um 64 … Weiterlesen

Der Film „BROKEN“ im EineWeltHaus am 17. März 2019

(Robert Tanania) Am Sonntag, den 17. März 2019, um 18:00 Uhr, zeigt die Jüdisch-Palästinensische Dialoggruppe München den Film „BROKEN“ in Anwesenheit des Regisseurs Mohammed Alatar im EineWeltHaus in München. Dies wurde durch eine erfolgreiche Einstweilige Verfügung möglich.   Über den … Weiterlesen

Amtswechsel leitenden/führender Positionen im Staatsdienst (Teil 2)

Aus gegebenen Anlässen habe ich mit Artikel vom 19.12.2018 unter dem Titel “Politiker – Mitarbeiter -Zuarbeiter” zur politischen Arbeit für die Bevölkerung Stellung genommen, wie diese bei Ehrunmgen und insbesondere bei Verabschiedungen führender Ministeriumsbeamter zur Sprache kommt. Bei persönlichen Einladungen … Weiterlesen

Handwerk trifft Design

      München März 2019           Die große internationale Publikums- und Verkaufsmesse Heim+Handwerk beschäftigt sich mit Möbeln und Wohnen, Einrichten und Bauen. Ihre Themenbereiche sind Wohnaccessoires, Kunsthandwerk und Lifestyle, exklusives Wohnen, Wohnen und Schlafen, Gesundheit … Weiterlesen

Interessantes Lokal namens “Salon Irkutsk” feiert heute sein 8. Jahr

In der Isabellastrasse 4 nahe dem Josephsplatz hat vor 8 Jahren ein russischstämmiger Akademie-Abgänger – nach anderen Erfahrungen als Eventmanager – mit Pertnern ein Lokal eröffnet, das auch ein Angebot für Kulturinteressierte sein sollte - und der Name beihaltet auch … Weiterlesen

BEALE STREET – seit 07. März im Kino

(Robert Tanania) Oscar-Preisträger Barry Jenkins, der bereits mit MOONLIGHT ein Meisterwerk schuf, stellt in BEALE STREET mit viel Feinfühligkeit der Willkür einer weißen Justiz eine junge und tiefe Liebe entgegen „wie man sie seit vielen Jahren nicht mehr auf der … Weiterlesen

Politischer Aschermittwoch der AFD

            Osterhofen März 2019     Die AFD hält ihren politischen Aschermittwoch in Osterhofen ab. Der Saal war bis zum letzten Platz besetzt. Ausgrenzung von Andersdenkenden, Einmarsch oder Einlauf? Gruppenbezogene Diskrimminierung, da hast Du aber … Weiterlesen

Närrisches treiben in München

        München März 2019       Die ganze Fußgängerzone bei “münchen narrisch” von Stachus bis Viktualienmarkt in eine einzige knallbunte Feiermeile mit drei Bühnen. Livebands spielen Songs zum Mitsingen, Gardegruppen zeigen ihre Choreos und alle anderen … Weiterlesen

Starkbierfeste 2019

Ich möchte auf 2 lokale Feste aufmerksam machen sowie auf die Starkbierfeste im Augustinerkeller und 2 Berichte ankündigen: 1. Erinnerungen (Einladung, wenn noch nicht ausverkauft): 19. Truderinger Ventil am 10. März 2019 “Vivat! Die Raubritter von München-Ost!” Zuaganga is es … Weiterlesen

Ausstellung in Zoologischen Staatssammlung endet am 10.3. mit Vortrag

ZSM news Noch bis zum 08.03.2019 ist die Ausstellung in der Zoologischen Staatssammlung München montags bis freitags an Werktagen von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet – nur für die Besucher des Finissage-Vortrags auch am 10.3.: Insektendämmerung – Die globale Biodiversitätskrise … Weiterlesen

Planetariumsshow im Deutschen Museum

Die neue Planetariumsshow im Deutschen Museum zeigt, wie Münchner Wissenschaftler mit Super MUC die Geschichte des Weltraum simulieren. Was geschah nach dem Urknall? Wie entstehen Sterne und Galaxien? Welche Rolle spielt dabei die Dunkle Materie? Um zu verstehen ,wie sich … Weiterlesen

OSTWIND – ab 28. Februar im Kino

(Robert Tanania) Das Drehbuch zu OSTWIND stammt von der Bestseller-Autorin Lea Schmidbauer.   Die Story Die Reiterin Mika (Hanna Binke) und ihr Pferd Ostwind werden durch einen Zwischenfall auf eine harte Probe gestellt. Unterdessen versuchen Mikas Großmutter (Cornelia Froboess), Sam … Weiterlesen



Thema Automotive (Aktivitäten des vbw/Haus der bayerischen Wirtschaft)

Vom Fortbewegungsmittel zum Device –
Große Potenziale für Medienunternehmen im Auto der Zukunft

Die Evolution des Automobils und die Chancen für Medienunternehmen und Automobilhersteller standen im Mittelpunkt der
Konferenz media meets AUTOMOTIVE
des MedienNetzwerk Bayern am 11. Dezember 2017 im Haus der Bayerischen Wirtschaft in München.

„Das Auto entwickelt sich von einem Fortbewegungsmittel zu einem Device zur Mediennutzung und wird ein wichtiger Rezeptionskanal
für Medieninhalte“, sagt Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM).
Die Digitalisierung hat viele einst getrennte Branchen und Märkte durchlässig gemacht und neue Marktteilnehmer hervorgebracht, so
Schneider. „Wir aus den Medien haben gelernt, dass es sich lohnt, Verbündete zu suchen.“

Ähnlich sieht es Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.: „Medienunternehmen
müssen noch stärker als bisher mit der Automobilwirtschaft kooperieren, um neue Wachstumspfade zu erschließen.
Das Auto ist heute schon eine ideale Plattform für den Konsum von Medieninhalten.
Parallel zu den Entwicklungsstufen des autonomen Fahrens wird sich die Mediennutzung durch den Fahrer noch deutlich steigern. Hier gibt es große wirtschaftliche Potenziale, die es zu nutzen gilt.“

In seiner Keynote betonte Steffen Braun, Institutsdirektor des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, dass die
Innovationszyklen von Mobilitätslösungen enorm an Geschwindigkeit zunehmen und sich daher schnell neue Player und Geschäftsmodelle entwickeln.
„Value of Time im Auto ist für uns ein völlig neuer Wert. Die Bedürfnisfelder der Passagiere sind Kommunikation, Unterhaltung, Information, Produktivität, Grundbedürfnisse und das Wohlfühlen. Wie kann man daraus Geschäftsmodelle entwickeln?“, fragt Braun. Heutige Medienformate seien für das Wohnzimmer geschaffen. Für Autos würden andere, flexiblere Formate nötig. Das Auto sei aber das ideale Device zur Nutzung moderner Medienformate, so Braun.
Die Automobilhersteller müssen auf die neuen Nutzungsszenarien eingehen. Das User Interface im Wagen ist ein völlig anderes, als man es vom Tablet oder vom Smartphone gewohnt ist.

„Wir müssen einen Weg finden, um Medieninhalte und ihre Darstellung in Zukunft nutzbar machen – auch unter Berücksichtigung gesetzlicher Regelungen“, sagt Martin Tottlepp, Leiter Entwicklung User Experience / User Interface Konzepte bei Audi. Die Sprachassistenz wird künftig zum Dreh- und Angelpunkt im
Fahrzeug. „Wir bei Audi denken den Ansatz ‚Speech first‛. Die Sprachsteuerung im Wagen wird eine entscheidende Rolle im Fahrzeug einnehmen“, so Tottlepp.
Der Aufbau der Infrastruktur, wie der Mobilfunkstandard 5G, ist enorm wichtig, um autonomes Fahren und Mediendienste im Auto zu ermöglichen.
Die Inhalte dieser Dienste müssen sich an die Anforderungen im Wagen anpassen und verfügbar werden. Dabei muss garantiert sein, dass
sicherheitsrelevante Informationen das Auto oder auch den Fahrer erreichen und die limitierte Bandbreite nicht durch Medienkonsum ausgelastet wird.

Für die Automobilindustrie brechen nun schwierige, aber auch spannende Zeiten an, prophezeit Dr. Klaus-Peter Potthast vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie. Bayern sei in der Entwicklung bereits sehr engagiert und auch in Zukunft seien noch viele Projekte geplant. „Unsere Chancen liegen in cleveren inhaltlichen Angeboten im Medienbereich“, so Potthast. Ein großes Thema für zukünftige Mobilität seien die Daten, die im Auto entstehen. “Wir brauchen die richtigen Angebote und Rahmen und dürfen das Feld nicht Asien oder den USA überlassen”, so Potthast.

Das Auto werde immer mehr zur Kommunikationsplattform und daher auch zum Medium mit großen Potenzialen für neue Werbeumfelder, erklärt Manfred Klaus von Plan.Net. Um diese zu nutzen fordert Klaus ein attraktives Ökosystem mit Standardisierung. Das Thema Datengenerierung und -nutzung spielt im Auto der Zukunft eine ganz zentrale Rolle. Es betrifft sowohl die werbetreibende Industrie und Medienbranche, als auch die Steuerung und Optimierung des Verkehrs. Vertrauen in die Sicherheit der Daten und in die Datenquelle sind die Grundlage für effektive Angebote.

Wie wichtig Vertrauen ist, zeigt eine Umfrage von BMW, die aufführt, dass 82 Prozent der Fahrer die Route ändern, wenn der Radiosender eine Verkehrsmeldung durchgibt. Die Tagesmoderation bei dieser Gemeinschaftsveranstaltung übernahmen Christine Bergmann und Sebastian Hanisch aus der
Wirtschaftsredaktion des Bayerischen Rundfunks.

MünchenBlick/ Walter Schober (Text des Veranstalters)

Anmerkung: Das MedienNetzwerk Bayern ist eine Initiative zur Stärkung des Medienstandorts Bayern. Ihm gehören sieben Partner an: Der Freistaat Bayern, die Bayerische Landeszentrale für neue Medien, der Bayerische Rundfunk, der FilmFernsehFonds Bayern, der MedienCampus Bayern, die vbw – Vereinigung der
Bayerischen Wirtschaft und der Bayerische Industrie- undHandelskammertag.
Die Hauptaufgaben des MedienNetzwerk Bayern sind die Vernetzung der Medienbranchen untereinander und mit angrenzenden Branchen sowie die Abbildung der wichtigsten Entwicklungen am Medienstandort Bayern. Seit September 2016 ist die Geschäftsstelle des MedienNetzwerk bei der Bayerischen
Landeszentrale für neue Medien angesiedelt.

Über RedBuero Schober

Funktion des Chefredakteurs von "Münchenfenster" seit 1.1.2013
Dieser Beitrag wurde unter AUTO-FAHRZEUGE, IT-KOMMUNIKATION, VERKEHR abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort