• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

11.Schwarz Weiss Ball (Münchner G`schichten) der CSU

      München Januar 2018     Als gesellschaftliches Ereignis der Landeshauptstadt München zählt der Schwarz-Weiss- Ball der CSU. Er zählt zu den Topereignissen der Ballkultur und fand im ausverkauften Löwenbräukeller am Stiglmaierplatz zum 11.Male statt. Durch den Abend … Weiterlesen

Fragen an die Mitglieder der SPD

Die Partei soll 440.000 bis 450.000 Mitglieder haben – wieviel Prozent der Wahlberechtigten der Bundesrepublik sind das? Die SPD ist – wie alle Parteien – mit einem eigenen Programm in die letzte Wahl gegangen, um ihr spezielles Profil zu zeigen … Weiterlesen

DIE DUNKELSTE STUNDE – seit 18. Januar im Kino

(Robert Tanania) Das Drehbuch zu diesem spannenden Geschichtspanorama schrieb Anthony McCarten (DIE ENTDECKUNG DER UNENDLICHKEIT). Inszeniert wurde der Film von dem Regisseur Joe Wright (ANNA KARENINA, ABBITTE). Mit seiner herausragend interpretierten Titelrolle setzt Gary Oldman (BAFTA-Preisträger) einen weiteren Meilenstein in … Weiterlesen

“Festival der Farbe” zu Gast im Ägyptischen Museum

Für 2 Wochen lädt die in München lebende und ja bestens bekannte Modemacherin Susanne Wiebe in Kooperation mit der Galerie Otto van de Loo in den Sonderausstellungssaal ein zur Ausstellung und Performance (am ersten Tag für Gäste, am Vorabend des … Weiterlesen

Neujahrsversammlung der Berufs.& Freiwillingen Feuerwehr München 2018

  München Januar 2018       Neujahrsversammlung der Berufs.& Freiwilligen Feuerwehr München 2018 Viele Ehrengäste aus Politik,Wirtschaft u. den Hilfsorganisationen mit ca 500 Gästen kamen im alten Rathaus zusammen. Heuer bekamen 3 Lebensretter die silberne Ehrennadel durch schnelles Eingreifen … Weiterlesen

Prosit Neujahr 2018

        München 2017/2018       Frohes und gesundes neues Jahr 2018 wünscht die Redaktion     R. Leinsinger u. D. Prystawik                               … Weiterlesen

ISPO Munich – vom 28. bis 31. Januar 2018

(Robert Tanania) Die ISPO Munich ist die internationale Leitmesse des Sport Business. Sie umfasst das gesamte Angebot von Sportartikeln von Sportschuhen bis zur Sportmode mit den neuesten Trends aus den Segmenten Outdoor, Ski, Action und Performance Sports. Zur ISPO Munich … Weiterlesen

Auf zum neuen Konzerthaus in München – wirklich?

Ich wiederhole und erweitere meinen Artikel vom 5. November: 1. und 2.:So soll es aussehen – und wohin soll es kommen? 3. Wie kommt man dorthin? Wie kommen vor allem die bis zu 3.000 Besucher (1.9020 grosse und 900 kleine … Weiterlesen

Ausstellungen der letzten Zeit und ins neue Jahr hinein

1. Seit Oktober und wieder vom 8. 1. bis 2.3. 2018 zeigt die Zoologische Staatssammlung in Obermenzing, Münchhausenstrasse 21. 10 bis 16 Uhr) Der Ritter und seine Affen – 200 Jahre nach der Brasilien-Expedition von Spix und Martius Vor 200 … Weiterlesen

opti 2018 – Messe München (12.-14. Januar 2018)

(Robert Tanania) Im Jahr 2017 bot die opti – internationale Messe für Optik & Design – den 27.500 nationalen und internationalen Fachbesuchern und 557 Ausstellern aus 35 Ländern viele neue Facetten. Und die opti erhielt von 95 Prozent der befragten … Weiterlesen

VOLL VERSCHLEIERT – ab 28. Dezember im Kino

(Robert Tanania) VOLL VERSCHLEIERT ist das Spielfilmdebüt der Doku-Regisseurin Sou Abadi und der neueste französische Komödienhit zu einem brennend aktuellen Thema. In VOLL VERSCHLEIERT trifft die ausgelassene Maskerade vor ernstem Hintergrund mitten ins Schwarze.   Die Story Die beiden Studenten … Weiterlesen

DREI ZINNEN – seit 21. Dezember im Kino

(Robert Tanania) Der Regisseur und Autor Jan Zabeil inszeniert mit DREI ZINNEN ein gefühlvolles Drama, das sich zum packenden Überlebenskampf steigert. Er beobachtet dabei insbesondere die ambivalenten Emotionen innerhalb einer modernen Familienkonstellation. Gerade auch das herausragende Spiel aller drei Darsteller … Weiterlesen

Software-Aktion von Ashampoo

Ich habe schon mehrfach darauf hingewiesen, dass diese Firma bei einer Newsletter-Bestellung sehr oft Aktionen durchführt so auch jetzt wieder, mit Ermäßigungen zwische 50 und 91 %. Ich das nicht ein Weihnachtsgeschenk? MünchenBlick/ Walter Schober

Stadt verleiht den 45. Fassadenpreis + Denkmalpreis der Baudenkmal-Stiftung München

So schön sind Münchens Fassaden – und einiges Denkmalgeschütztes innen Am 14. Dezember 2017 hat die Stadt München bei einer Feierstunde im Alten Rathaus 23 Fassadenpreise vergeben und sieben Gebäude der öffentlichen Hand lobend erwähnt. Herr Stadtrat Walter Zöller überreichte … Weiterlesen

Hot Lips spielten im Hexenkessel (Tollwood München)

  München Dezember 2017     Hot Lips ist eine Dixieband sie spielen in einer klassischen Besetzung: Trompete, Klarinette, Posaune, Banjo, Kontrabass u. Schlagzeug. Die große Begeisterung u. Spielfreude von den Musikern übertrug sich auf das Puplikum und im gesamten … Weiterlesen



Thema Automotive (Aktivitäten des vbw/Haus der bayerischen Wirtschaft)

Vom Fortbewegungsmittel zum Device –
Große Potenziale für Medienunternehmen im Auto der Zukunft

Die Evolution des Automobils und die Chancen für Medienunternehmen und Automobilhersteller standen im Mittelpunkt der
Konferenz media meets AUTOMOTIVE
des MedienNetzwerk Bayern am 11. Dezember 2017 im Haus der Bayerischen Wirtschaft in München.

„Das Auto entwickelt sich von einem Fortbewegungsmittel zu einem Device zur Mediennutzung und wird ein wichtiger Rezeptionskanal
für Medieninhalte“, sagt Siegfried Schneider, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM).
Die Digitalisierung hat viele einst getrennte Branchen und Märkte durchlässig gemacht und neue Marktteilnehmer hervorgebracht, so
Schneider. „Wir aus den Medien haben gelernt, dass es sich lohnt, Verbündete zu suchen.“

Ähnlich sieht es Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.: „Medienunternehmen
müssen noch stärker als bisher mit der Automobilwirtschaft kooperieren, um neue Wachstumspfade zu erschließen.
Das Auto ist heute schon eine ideale Plattform für den Konsum von Medieninhalten.
Parallel zu den Entwicklungsstufen des autonomen Fahrens wird sich die Mediennutzung durch den Fahrer noch deutlich steigern. Hier gibt es große wirtschaftliche Potenziale, die es zu nutzen gilt.“

In seiner Keynote betonte Steffen Braun, Institutsdirektor des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, dass die
Innovationszyklen von Mobilitätslösungen enorm an Geschwindigkeit zunehmen und sich daher schnell neue Player und Geschäftsmodelle entwickeln.
„Value of Time im Auto ist für uns ein völlig neuer Wert. Die Bedürfnisfelder der Passagiere sind Kommunikation, Unterhaltung, Information, Produktivität, Grundbedürfnisse und das Wohlfühlen. Wie kann man daraus Geschäftsmodelle entwickeln?“, fragt Braun. Heutige Medienformate seien für das Wohnzimmer geschaffen. Für Autos würden andere, flexiblere Formate nötig. Das Auto sei aber das ideale Device zur Nutzung moderner Medienformate, so Braun.
Die Automobilhersteller müssen auf die neuen Nutzungsszenarien eingehen. Das User Interface im Wagen ist ein völlig anderes, als man es vom Tablet oder vom Smartphone gewohnt ist.

„Wir müssen einen Weg finden, um Medieninhalte und ihre Darstellung in Zukunft nutzbar machen – auch unter Berücksichtigung gesetzlicher Regelungen“, sagt Martin Tottlepp, Leiter Entwicklung User Experience / User Interface Konzepte bei Audi. Die Sprachassistenz wird künftig zum Dreh- und Angelpunkt im
Fahrzeug. „Wir bei Audi denken den Ansatz ‚Speech first‛. Die Sprachsteuerung im Wagen wird eine entscheidende Rolle im Fahrzeug einnehmen“, so Tottlepp.
Der Aufbau der Infrastruktur, wie der Mobilfunkstandard 5G, ist enorm wichtig, um autonomes Fahren und Mediendienste im Auto zu ermöglichen.
Die Inhalte dieser Dienste müssen sich an die Anforderungen im Wagen anpassen und verfügbar werden. Dabei muss garantiert sein, dass
sicherheitsrelevante Informationen das Auto oder auch den Fahrer erreichen und die limitierte Bandbreite nicht durch Medienkonsum ausgelastet wird.

Für die Automobilindustrie brechen nun schwierige, aber auch spannende Zeiten an, prophezeit Dr. Klaus-Peter Potthast vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie. Bayern sei in der Entwicklung bereits sehr engagiert und auch in Zukunft seien noch viele Projekte geplant. „Unsere Chancen liegen in cleveren inhaltlichen Angeboten im Medienbereich“, so Potthast. Ein großes Thema für zukünftige Mobilität seien die Daten, die im Auto entstehen. “Wir brauchen die richtigen Angebote und Rahmen und dürfen das Feld nicht Asien oder den USA überlassen”, so Potthast.

Das Auto werde immer mehr zur Kommunikationsplattform und daher auch zum Medium mit großen Potenzialen für neue Werbeumfelder, erklärt Manfred Klaus von Plan.Net. Um diese zu nutzen fordert Klaus ein attraktives Ökosystem mit Standardisierung. Das Thema Datengenerierung und -nutzung spielt im Auto der Zukunft eine ganz zentrale Rolle. Es betrifft sowohl die werbetreibende Industrie und Medienbranche, als auch die Steuerung und Optimierung des Verkehrs. Vertrauen in die Sicherheit der Daten und in die Datenquelle sind die Grundlage für effektive Angebote.

Wie wichtig Vertrauen ist, zeigt eine Umfrage von BMW, die aufführt, dass 82 Prozent der Fahrer die Route ändern, wenn der Radiosender eine Verkehrsmeldung durchgibt. Die Tagesmoderation bei dieser Gemeinschaftsveranstaltung übernahmen Christine Bergmann und Sebastian Hanisch aus der
Wirtschaftsredaktion des Bayerischen Rundfunks.

MünchenBlick/ Walter Schober (Text des Veranstalters)

Anmerkung: Das MedienNetzwerk Bayern ist eine Initiative zur Stärkung des Medienstandorts Bayern. Ihm gehören sieben Partner an: Der Freistaat Bayern, die Bayerische Landeszentrale für neue Medien, der Bayerische Rundfunk, der FilmFernsehFonds Bayern, der MedienCampus Bayern, die vbw – Vereinigung der
Bayerischen Wirtschaft und der Bayerische Industrie- undHandelskammertag.
Die Hauptaufgaben des MedienNetzwerk Bayern sind die Vernetzung der Medienbranchen untereinander und mit angrenzenden Branchen sowie die Abbildung der wichtigsten Entwicklungen am Medienstandort Bayern. Seit September 2016 ist die Geschäftsstelle des MedienNetzwerk bei der Bayerischen
Landeszentrale für neue Medien angesiedelt.

Über RedBuero Schober

Funktion des Chefredakteurs von "Münchenfenster" seit 1.1.2013
Dieser Beitrag wurde unter AUTO-FAHRZEUGE, IT-KOMMUNIKATION, VERKEHR abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort