• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

SKYSCRAPER – seit 12. Juli im Kino

(Robert Tanania) In dem schwindelerregenden Actionfilm SKYSCRAPER brilliert der Star-Schauspieler Dwayne Johnson in der Hauptrolle. Der Film hat eine visuelle Wucht.   Die Story Für den ex-FBI-Einsatzleiter Will Sawyer (Dwayne Johnson) wird die neue berufliche Herausforderung in Hongkong zum Albtraum. … Weiterlesen

Die Reihe der Denkfehler kann das Migrationsproblem nicht lösen!

Alle Politiker zäumen das Pferd von hinten auf – und merken dann nicht, daß sie dann in die Rolle des Pferdes schlüpfen, das nach hinten ausschlagen muß bzw. als Wahlkämpfer mit Genuss nach hinten ausschlägt. Das Pferd richtig von vorne … Weiterlesen

Grundsteinlegung für innovativen Mobilitätshotspot

        München Juli 2018           Mit der Grundsteinlegung am Freitag, den 13. Juli 2018 geht der Bau des Mobilitäthotspots am Thomas-Wimmer-Ring in die Phase des Rohbaus. Die zwölf Meter unter der Erde gründende … Weiterlesen

“Asyl” – durch wen, wo und wie?

1. Wer politischer Verfolgung ausgesetzt ist und als Zivilist von Krieg bedroht ist und Schutz sucht, muß diesen Schutz bekommen – soweit so gut. Aber die Gesamtheit der Staaten der Welt ist herausgefordert, die ganze Weltgemeinschaft – nicht Deutschland allein. … Weiterlesen

“Flüchtlingseinigung” von gestern und SPD – insbesondere Thema “Transitlager”

Ja, die Union hat ihre “Einigung” der SPD “vor die Füße gekarrt” (so die Grünen). Aber Fakt 1 ist: In den Koalitionsverhandlungen hat die SPD insbesondere bei der Ressortaufteilung die Union knallhart erpresst. Diese mußte zustimmen, um überhaupt eine Regierung … Weiterlesen

Museum 5 Kontinente: Carpet Diem am Sonntag 16 Uhr

Das nächste Treffen der Münchner Teppichfreunde in der nun doch wieder fortgefühtten Reihe findet am kommenden Sontag statt: Das Thema ist Keine Anst vor Teppichstrukturen. Von gesponnenen und gezwirnten Fäden Es referieren Renate und Peter Oettl aus Linz. Jeder weiß, … Weiterlesen

Politiker verfehlen Thema – Seehofer will Richtiges

Keiner der streitenden Politiker merkt, daß sie aneinander vorbeireden: 1. Seehofer will anderswo registrierte Flüchtlinge, die n o c h n i c h t in Deutschland sind, abweisen - Merkel verhandelt über die R ü c k f ü … Weiterlesen

CANDELARIA – ab 05. Juli im Kino

(Robert Tanania) Der Film spielt im Havanna des Jahres 1994. Mittlerweile leidet der Inselstaat in der Karibik unter der Verschärfung des Wirtschaftsembargos durch die USA, und unter dem Ende der Sowjetunion, die Kuba bisher wirtschaftlich unterstützt hat. Die politische und … Weiterlesen

GWG baut auch Kinderkrippen sowie für Caritas- und Volkshochschul-Einrichtungen

Die zur Zeit laufenden Jubiläums-Feiern geben den Anlass für den Hinweis, daß die Wohnungsbaugesellschaft kürzlich z.B in Moosach eine Einrichtung für die Volkshochschule München fertiggestellt und übergeben hat und am Westpark den Großteil eines neuen Gebäudes für die Einrichtungen der … Weiterlesen

Intersolar 2018 eröffnet

    München Juni 2018            Die Intersolar Europe 2018 sendet schon heute positive Signale in den Markt: Bereits drei Monate vor Veranstaltungsbeginn sind die Ausstellungsflächen ausgebucht – ein Spiegelbild der weltweiten Photovoltaik (PV)-Entwicklung. Rund um … Weiterlesen

“Streit um Asylpolitik” – Teil 2: Europa – Deutschland – Bayern. Fehler der Vergangenheit. Aussengrenzen Europas und auch Deutschlands

Die Bundeskanzlerin sagt, die Gesamtproblematik (falsch eingeengt auf “Asylpolitik” – richtiger “Migrationspolitik”) sei 1. eine “europäische Herausforderung“.- Ja sicher, aber doch für die Weltgemeinschaft – alle Religionen und Humanisten sind gefordert. 2. “die eine europäische Antwort erfordert“. Ja wo ist … Weiterlesen

“Streit um Asylpolitik” : wirklich?(Teil1) = verkürzt und damit falsch – wie die EU-Praxis insgesamt

Der hitzige politische Streit dieser Tage muß sehr differenzierend auf die Sachebene gestellt werden, es muß auf die Wortbedeutungen eingegenagen werden, es muß der richtige Ansatzpunkt gefunden werden. Nicht allein in der Bundesrepublik, sondern in ganz Europa ist die einschlägige … Weiterlesen

30 Jahre Tollwood – Miteinander

    München Juni  2018       Schon 30 Jahre Tollwood Sommerfestival,… 2018 eröffnet am 27.Juni bis 22.Juli unter dem Motto “Miteinander” Im Jubiläungssommer 2018 bedankt sich Tollwood bei allen Besucher für 30 Jahre Treue. Die Musikarena für Große … Weiterlesen

Aus den Juni-Aktivitäten des Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Das Ministerium steht bekanntlich unter neuer Leitung: Frau Michaela Kaniber ist auf Helmut Brunner gefolgt, als Wirtstochter gewiss an der richtigen Stelle gelandet (Bei der Spargelpräsentation konnten wir sie schon erstmals in Aktion vorstellen) 1. Am 6.Juni hatten die Maschinenringe … Weiterlesen

Metropolregion München feiert sein Zehnjähriges Jubiläum

  Starnberg Juni 2018   Am 12. Juni 2018 feierte der Verein Europäische Metropolregion München sein zehnjähriges Jubiläum auf der MS-Starnberg. Bei ca 230 Gästen dem Münchner Landrat Christoph Göbel sowie Landrat von Starnberg Karl Roth zehn Jahre Miteinander der … Weiterlesen



BayWa AG – Bilanzpressekonferenz 2018

(Robert Tanania) Am vergangenen Donnerstag fand in München die Bilanzpressekonferenz der BayWa AG statt. Der Umsatz des Konzerns lag bei 16,1 Mrd. Euro (Vorjahr: 15,4 Mrd. Euro) und das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) konnte auf 171,3 Mio. Euro (Vorjahr: 144,7 Mio. Euro) erhöht werden. Dabei konnten alle operativen Segmente ihre Ergebnisse gegenüber dem Vorjahr verbessern. Die BayWa will beim EBIT für 2018 mindestens ein ähnliches Niveau wie 2017 erreichen.

 

Segment Agrar

Das Segment Agrar konnte sich gegenüber dem Vorjahr deutlich verbessern. „Dies ist vor allem auf den Turnaround, den wir bei BAST geschafft haben, und die positive Entwicklung bei Technik zurückzuführen“, so BayWa Vorstandsvorsitzender Klaus Josef Lutz. 2017 hat dieses Segment einen Umsatz in Höhe von 10,8 Mrd. Euro (Vorjahr: 10,9 Mrd. Euro) erwirtschaftet. Damit verbesserte sich das EBIT erheblich auf 82,1 Mio. Euro (Vorjahr: 70,1 Mio. Euro).

 

Geschäftsfeld BAST

Der Agrarhandel der BayWa im Geschäftsfeld BAST (Geschäftsfeld Agri Supply & Trade = BAST) konnte sich verbessern, obwohl das Jahr 2017 von weiter sinkenden Getreidepreisen aufgrund hoher Energiemengen besonders im Schwarzmeerraum geprägt war. Damit hat BAST in diesem Segment zusammen mit der Technik bedeutend zur Steigerung des EBIT beigetragen. Dabei haben sich unter anderem der Ausbau des internationalen Spezialitätengeschäfts und die weitere Strukturoptimierung der Handelsaktivitäten in Süd- und Osteuropa ausgewirkt. „Das Handelsgeschäft in Deutschland wird weiter unter Druck stehen, solange Ernten und Versorgungslage so gut bleiben“, so Lutz und geht weltweit auch für 2018 von stagnierenden Getreidepreisen aus. Dieser Entwicklung werde die BayWa unter anderem mit Standortnetz- und Prozessoptimierung begegnen.

 

Geschäftsfeld Technik

Dagegen lief 2017 das Technikgeschäft sehr erfreulich, gerade auch in Deutschland. Durch die gestiegene Investitionsbereitschaft der Landwirte konnte die BayWa ihr Gebrauchtmaschinengeschäft um fast 13 Prozent steigern. Dabei profitierten auch Stallbau und -technik von dieser Entwicklung. So konnte das Geschäftsfeld Technik sein EBIT in 2017 fast verdoppeln.

 

Segment Energie

Im Segment Energie erhöhte sich 2017 der Umsatz vorwiegend bedingt durch den Ölpreis auf 3,6 Mrd. Euro (Vorjahr: 3,0 Mrd. Euro). Damit stieg das EBIT im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls und erreichte 85,0 Mio. Euro (Vorjahr: 83,1 Mio. Euro), was gegenüber dem Vorjahr eine weitere Höchstgrenze darstellt. Im Bereich der klassischen Energie konnte das EBIT hauptsächlich durch Margenverbesserung bei Kraftstoffen und das Volumenwachstum bei Heizöl und Schmierstoffen gesteigert werden. Auch die erneuerbaren Energien haben ebenfalls sehr gut abgeschnitten und haben fast wieder das Vorjahresniveau erreicht: 2017 wurden weltweit Wind- und Solaranlagen mit einer Leistung vom 414,5 Megawatt (MW) verkauft. Die betreute Anlagenkapazität der BayWa r.e. renewable energy beträgt nun mittlerweile über 3 Gigawatt (GW). Für 2018 plant die BayWa r.e., sich verstärkt auf den Bau von Anlagen zu konzentrieren, die dann ab 2019 verkauft werden sollen.

 

Segment Bau

Das Segment Bau, das vor allem den Handel mit Baustoffen in Deutschland und Österreich umfasst, konnte seine erfreuliche Entwicklung fortsetzen. Dieses Segment erhöhte trotz fortgesetzten Preisdrucks in der Branche mengenbedingt den Umsatz auf 1,6 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,5 Mrd. Euro) und steigerte das EBIT auf 30,1 Mio. Euro (Vorjahr: 28,5 Mio. Euro). Diese positive Entwicklung basiert nicht nur auf der anhaltend guten Baukonjunktur, sondern auch auf dem margenstarken Eigenmarkenkonzept, das erfolgreich erweitert wurde. Zusätzlich trugen der Aufbau spezieller Vertriebsteams und die weitere Optimierung des Standortnetzes zu der guten Entwicklung im Segment bei.

 

Segment Innovation & Digitalisierung

In diesem Segment werden alle Aktivitäten des BayWa Konzerns in den Bereichen Digital Farming und eBusiness gebündelt. Das Angebot erstreckt sich von verschiedenen Softwareprodukten wie „NEXT Farming“, über digitales Kartenmaterial, Analysen und Beratungsleistungen bis zu Hardwarekomponenten. In dem Bereich eBusiness werden die Online-Aktivitäten der BayWa gebündelt. Dabei werden allerdings die Umsätze und Erträge demjenigen Geschäftsfeld zugerechnet, in dem das jeweils verkaufte Produkt angesiedelt ist. Das Segment weist wie erwartet ein negatives EBIT aus. Als Ursache dafür können vor allem die hohen notwendigen Investitionen für die Entwicklung von Digital-Farming-Lösungen angesehen werden. Dazu wird auch die Entwicklung einer offenen Maschinendaten-Management-Software gerechnet. Zusammen mit sechs führenden Landtechnikherstellern soll im laufenden Geschäftsjahr diese Software als einheitliche Grundlage zur herstellerunabhängigen Anwendung von Digital Farming an den Markt gebracht werden.

 

Erhöhung der Dividende

Herr Lutz kündigte an, dass die BayWa der Aktionärsversammlung im Juni 2018 eine Erhöhung der Dividende um 5 Cent auf 0,90 Euro pro Aktie vorschlagen werde.

 

Foto: Robert Tanania

 

Foto: Robert Tanania

 

Foto: BayWa AG

 

Foto: BayWa AG

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter WIRTSCHAFT abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort