• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

Ein riesiges Rad im Werksveirtel

        München, 18. September 2018 – In Anwesenheit von Oberbürgermeister Dieter Reiter präsentierten das Werksviertel-Mitte und das Münchner Traditionsunternehmen MAURER heute die Pläne für ein neues Wahrzeichen im Münchner Osten. Mit dem Wheel of Munich (WOM) wird … Weiterlesen

Feierliche Neuerrichtung eines Gerichtes

Bayerisches Oberstes Landesgericht Ministerpräsident Dr. Söder und Justizminister Prof. Dr. Bausback feierten heute in einem Festakt die Neuerrichtung des Bayerischen Obersten Landesgerichts und führten desen neuen Präsidenten Dr. Heßler in sein Amt ein. Söder: “Ein Leuchtturm innerhalb der bayerischen Justiz … Weiterlesen

Wohnungspakt Bayern – eine Fertigstellung und Übergabe

Bayerns Innen- und Integrationsstaatssekretär Gerhard Eck bei der Eröffnung der staatlichen Wohnanlage Kurparkstraße in München: “Herausragende Gemeinschaftsleistung der Verwaltung – Zusätzlicher Wohnraum für Einheimische und anerkannte Flüchtlinge – Über 70 Prozent der anerkannt Bleibeberechtigten in Bayern bereits in den Wohnungsmarkt … Weiterlesen

Spatenstich S-Bahntunnel Erdinger Ringschluss

(Robert Tanania) Am vergangenen Mittwoch war der offizielle Startschuss für den Ausbau des neuen Bahntunnels am Flughafen München. Jetzt wird der bereits bestehende Tunnel, der derzeit noch auf der Höhe des Terminal 2-Satelliten endet, in östlicher Richtung verlängert, um S-Bahnen … Weiterlesen

L Osteria auf der Schwanthaler Höhe

    München September 2018           Das ist die  bereits sechste L’Osteria der Stadt an der Schwanthalerhöhe auf halber Strecke zwischen Hackerbrücke und Theresienwiese, die heute eröffnet worden ist. Genauer gesagt findet ihr uns in der … Weiterlesen

Richtfest für neue Forschungstätte der TUM München

      München September 2018                 Die Technische Universität München (TUM) und das Helmholtz-Zentrum Jülich erweitern zusammen die Forschungskapazitäten der weltweit vielseitigsten Neutronen-Quelle FRM II in Garching. Als gemeinsames Heinz Maier-Leibnitz Zentrum … Weiterlesen

MACKIE MESSER–BRECHTS DREIGROSCHENFILM: ab 13. September im Kino

(Robert Tanania) In seinem neuen Film MACKIE MESSER interpretiert der Regisseur Joachim A. Lang (GEORGE und BRECHT-DIE KUNST ZU LEBEN) den Welterfolg von Brecht und Weill in einer ganz neuen Weise. Der Film ist anspielungsreich, musikalisch fesselnd und frech. Lang … Weiterlesen

Die Caritas (verband innerhalb der katholischen Kirche) erhebt die Stimme zum Wohnungsproblem

In den letzten Woche hat sich der Caritasverband mehrmals zu dem brennenden Problem, das nunmehr mindest als zweitaktuelles Problem der Gesellschaft für die Politik angesehen wird, zu Wort gemeldet. Mit dem Text einer Pressekonferenz anfangs Juli starte ich hiemit eine … Weiterlesen

Wiesn-Masskrug 2018 mit himmlischen Motiv vorgestellt

          München August 2018           Der diesjärige neue Oktoberfest-Masskrug  2018 wurde heute im Armbrustschützenzelt vorgestellt. Das Motiv ist das preisgekrönte Wiesnplakat-Motiv des Grfikdisigner Dirk Lippmann aus Osnarbrück das den Wiesnbierkrug 2018 schmückt. … Weiterlesen

Richtfest für die Protein-Forschung im Forschungscampus Garching

Am 24.10.2017 habe ich über die Grundsteinlegung berichtet – heute schon wurde das Richtfest (“Hebauf”) gefeiert: sicher eine grosse Leistung dert Bauleute, wenn auch wetterbegünstigt. Um was es geht und über die Einordnung in den Gesamtcampus habe ich in den … Weiterlesen

GRÜNER WIRD`S NICHT – seit 30. August im Kino

(Robert Tanania) In der Komödie GRÜNER WIRD’S NICHT wird feinfühlig von unerfüllten Träumen, mutigen Entscheidungen und der großartigen Kraft des Herzens erzählt, die man braucht, um große Hürden zu überwinden. GRÜNER WIRD`S NICHT ist nach JOHN RABE und COLONIA DIGNIDAD … Weiterlesen

KINDESWOHL – ab 30. August im Kino

(Robert Tanania) „In jeder Frage der Sorge für die Person eines Kindes … hat das Wohl des Kindes dem Gericht als oberste Richtschnur zu dienen.“ (Abschnitt I (a) des britischen Children Act, 1989) „Wird das körperliche, geistige oder seelische Wohl … Weiterlesen

Weltgrößter Kardiologenkongress für 5 Tage in München

Etwa 31.000 Fachärzte für Herz- und Gefäßerkrankungen (“kardiovaskuläre”) werden ab heute den zum 4.Mal in München stattfindenden Kongress, auf 5 Tage anberaumt, besuchen. Er wird veranstaltet von der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC). Er beginnt mit einem für die Öffentlichkeit … Weiterlesen

SAUERKRAUTKOMA – seit 09. August im Kino

(Robert Tanania) In der fünften Rita-Falk-Adaption von Regisseur Ed Herzog und Produzentin Kerstin Schmidbauer wird das Duo Eberhofer-Birkenberger (Sebastian Bezzel und Simon Schwarz) in die Isarmetropole München verpflanzt, was für Eberhofer der totale Overkill ist. Wie immer steht Eberhofer wieder … Weiterlesen

Hüten Sie sich vor dem Provider Pyur (TeleColumbus)!!

Das Management der Firma ist nicht willens, Probleme zu lösen - die Technik ist nicht fähig, einem Bestandskunden innerhalb 6 1/2 Wochen das Modem zu aktivieren. Die bisherigen Techniker in Unterföhring sind alle abgezogen - das Personal an den 4 … Weiterlesen



BayWa AG – Bilanzpressekonferenz 2018

(Robert Tanania) Am vergangenen Donnerstag fand in München die Bilanzpressekonferenz der BayWa AG statt. Der Umsatz des Konzerns lag bei 16,1 Mrd. Euro (Vorjahr: 15,4 Mrd. Euro) und das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) konnte auf 171,3 Mio. Euro (Vorjahr: 144,7 Mio. Euro) erhöht werden. Dabei konnten alle operativen Segmente ihre Ergebnisse gegenüber dem Vorjahr verbessern. Die BayWa will beim EBIT für 2018 mindestens ein ähnliches Niveau wie 2017 erreichen.

 

Segment Agrar

Das Segment Agrar konnte sich gegenüber dem Vorjahr deutlich verbessern. „Dies ist vor allem auf den Turnaround, den wir bei BAST geschafft haben, und die positive Entwicklung bei Technik zurückzuführen“, so BayWa Vorstandsvorsitzender Klaus Josef Lutz. 2017 hat dieses Segment einen Umsatz in Höhe von 10,8 Mrd. Euro (Vorjahr: 10,9 Mrd. Euro) erwirtschaftet. Damit verbesserte sich das EBIT erheblich auf 82,1 Mio. Euro (Vorjahr: 70,1 Mio. Euro).

 

Geschäftsfeld BAST

Der Agrarhandel der BayWa im Geschäftsfeld BAST (Geschäftsfeld Agri Supply & Trade = BAST) konnte sich verbessern, obwohl das Jahr 2017 von weiter sinkenden Getreidepreisen aufgrund hoher Energiemengen besonders im Schwarzmeerraum geprägt war. Damit hat BAST in diesem Segment zusammen mit der Technik bedeutend zur Steigerung des EBIT beigetragen. Dabei haben sich unter anderem der Ausbau des internationalen Spezialitätengeschäfts und die weitere Strukturoptimierung der Handelsaktivitäten in Süd- und Osteuropa ausgewirkt. „Das Handelsgeschäft in Deutschland wird weiter unter Druck stehen, solange Ernten und Versorgungslage so gut bleiben“, so Lutz und geht weltweit auch für 2018 von stagnierenden Getreidepreisen aus. Dieser Entwicklung werde die BayWa unter anderem mit Standortnetz- und Prozessoptimierung begegnen.

 

Geschäftsfeld Technik

Dagegen lief 2017 das Technikgeschäft sehr erfreulich, gerade auch in Deutschland. Durch die gestiegene Investitionsbereitschaft der Landwirte konnte die BayWa ihr Gebrauchtmaschinengeschäft um fast 13 Prozent steigern. Dabei profitierten auch Stallbau und -technik von dieser Entwicklung. So konnte das Geschäftsfeld Technik sein EBIT in 2017 fast verdoppeln.

 

Segment Energie

Im Segment Energie erhöhte sich 2017 der Umsatz vorwiegend bedingt durch den Ölpreis auf 3,6 Mrd. Euro (Vorjahr: 3,0 Mrd. Euro). Damit stieg das EBIT im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls und erreichte 85,0 Mio. Euro (Vorjahr: 83,1 Mio. Euro), was gegenüber dem Vorjahr eine weitere Höchstgrenze darstellt. Im Bereich der klassischen Energie konnte das EBIT hauptsächlich durch Margenverbesserung bei Kraftstoffen und das Volumenwachstum bei Heizöl und Schmierstoffen gesteigert werden. Auch die erneuerbaren Energien haben ebenfalls sehr gut abgeschnitten und haben fast wieder das Vorjahresniveau erreicht: 2017 wurden weltweit Wind- und Solaranlagen mit einer Leistung vom 414,5 Megawatt (MW) verkauft. Die betreute Anlagenkapazität der BayWa r.e. renewable energy beträgt nun mittlerweile über 3 Gigawatt (GW). Für 2018 plant die BayWa r.e., sich verstärkt auf den Bau von Anlagen zu konzentrieren, die dann ab 2019 verkauft werden sollen.

 

Segment Bau

Das Segment Bau, das vor allem den Handel mit Baustoffen in Deutschland und Österreich umfasst, konnte seine erfreuliche Entwicklung fortsetzen. Dieses Segment erhöhte trotz fortgesetzten Preisdrucks in der Branche mengenbedingt den Umsatz auf 1,6 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,5 Mrd. Euro) und steigerte das EBIT auf 30,1 Mio. Euro (Vorjahr: 28,5 Mio. Euro). Diese positive Entwicklung basiert nicht nur auf der anhaltend guten Baukonjunktur, sondern auch auf dem margenstarken Eigenmarkenkonzept, das erfolgreich erweitert wurde. Zusätzlich trugen der Aufbau spezieller Vertriebsteams und die weitere Optimierung des Standortnetzes zu der guten Entwicklung im Segment bei.

 

Segment Innovation & Digitalisierung

In diesem Segment werden alle Aktivitäten des BayWa Konzerns in den Bereichen Digital Farming und eBusiness gebündelt. Das Angebot erstreckt sich von verschiedenen Softwareprodukten wie „NEXT Farming“, über digitales Kartenmaterial, Analysen und Beratungsleistungen bis zu Hardwarekomponenten. In dem Bereich eBusiness werden die Online-Aktivitäten der BayWa gebündelt. Dabei werden allerdings die Umsätze und Erträge demjenigen Geschäftsfeld zugerechnet, in dem das jeweils verkaufte Produkt angesiedelt ist. Das Segment weist wie erwartet ein negatives EBIT aus. Als Ursache dafür können vor allem die hohen notwendigen Investitionen für die Entwicklung von Digital-Farming-Lösungen angesehen werden. Dazu wird auch die Entwicklung einer offenen Maschinendaten-Management-Software gerechnet. Zusammen mit sechs führenden Landtechnikherstellern soll im laufenden Geschäftsjahr diese Software als einheitliche Grundlage zur herstellerunabhängigen Anwendung von Digital Farming an den Markt gebracht werden.

 

Erhöhung der Dividende

Herr Lutz kündigte an, dass die BayWa der Aktionärsversammlung im Juni 2018 eine Erhöhung der Dividende um 5 Cent auf 0,90 Euro pro Aktie vorschlagen werde.

 

Foto: Robert Tanania

 

Foto: Robert Tanania

 

Foto: BayWa AG

 

Foto: BayWa AG

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter WIRTSCHAFT abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort