• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

TUM-Präsident Herrmann steht nach 24 Jahren ereignisreich vor seinem Abschied

Mit der Eröffnung der neuen Mensa heute und der bevorstehenden Eröffnung der neuen Mitte Galileo kann der Chemiker (Schüler und Nachfolger von Nobelpreisträger Fischer) Wolfgang Herrmann Ende diesen Monats beruhigt Prof. Hofmann das weitere Geschick der Technischen Universität München (nunmehr … Weiterlesen

#Wiesn Sanitätswache,Blick hinter die Kulissen

        München September 2019             Die gesundheitliche Versorgung ist in höchstem Masse durch die Aicher Abulanz Union gewährleistet. Seit dem letztem Jahr hat die Aicher Ambulanz Union die Versorgung von Kranken Verletzen … Weiterlesen

ANGEL HAS FALLEN – seit 29. August im Kino

(Robert Tanania) In seiner dritten und härtesten Mission gerät Gerard Butler (CRIMINAL SQUAD, GESETZ DER RACHE) in ANGEL HAS FALLEN jetzt selbst ins Kreuzfeuer: Er muss in einem erbitterten Alleingang eine Verschwörung aufdecken. Auch jetzt spielt an Butlers Seite Morgan … Weiterlesen

Augustiner-Gruppe feiert den namensgebenden Heiligen

Auf Einladung des Augustinerkeller-Wirtes Christian Vogler findet alljährlich im Festsaal ein Gottedienst zum Namenstag des Heiligen, der der Brauerei den Namen gegeben hat, statt:: Sonntag 1. Septgember, 10 Uhr, gestaltet vom Männerchor und der Harthauser Musi (Bad Aibling). Ich wiederhole … Weiterlesen

Wiesnkrug 2019 vorgestellt

      München August 2019           Wie jedes Jahr wird Ende August der offizielle Wiesnkrug auf dem Gelände des Oktoberfestes  vorgestellt. Heute wurde im Armbrust Schützenzelt  der Wiesnkrug 2019 mit seinen vielfältigen Motiven die an … Weiterlesen

Dr. Reiner Bernstein – Kommentar zum Urteil des LG Stuttgart am 22. August 2019

Dr. Reiner Bernstein – Kommentar zum Urteil des LG Stuttgart am 22. August 2019   (Robert Tanania) Ich möchte an dieser Stelle auf den Kommentar von Herrn Dr. Reiner Bernstein zu dem Urteil des Landgerichts Stuttgart am 22 August 2019 … Weiterlesen

Für Freunde textiler Kunst: Termine

Freunde und Sammler antiker textiler Kunst (Embroideries,Flachgewebe, Kelims, Stickereien, Teppiche) haben in der nächsten Zeit prominente Termine zum Schauen, zur Wissenserweiterung und Treffen mit Gleichgesinnten in München (Museum Fünf Kontinente), Traunstein (Kulturforum Klosterkirche) und Schwaz/Tirol (Museum der Völker): 1. Internationale … Weiterlesen

Warten auf das Oktoberfest 2019

    München  August 2019   Schuften auf der Theresienwiese  bei Wind und Wetter ist noch eine Weile angesagt. Nur noch 4 Wochen auf den heutigen Tag genau beginnt das Münchner Oktoberfest 2019 Der Oktoberfest-Aufbau für dieses Jahr schreitet voran! … Weiterlesen

Erinnerungszeichen zum Gedenken an Sabine und Leopold Schwager

(Robert Tanania) Am vergangenen Freitag wurde in der Klenzestraße 26 am Gärtnerplatz in München das Erinnerungszeichen zum Gedenken an Sabine und Leopold Schwager durch deren Angehörige übergeben.   An der Gedenkveranstaltung haben die Angehörigen von Sabine und Leopold Schwager teilgenommen … Weiterlesen

“Tanzwerkstatt Europa” gestern abends eröffnet – bis zum 11. August

Münchens neuer Kulturreferent Anton Biebl hat gestern Abend in der Muffathalle das alljährliche Tanzfestival eröffnet, das an drei wechselnden Standorten (heute Schwere Reiter, am 4. und 5.8. Theater HochX) ausschließlich internationalen Trupps Gelegenheit bietet, schwerpunktmäßig experimentell Wege der Tanzkunst der … Weiterlesen

Aktiver Wohnungsbau in München – 2 jüngste Beispiele

Die Rathausrundschau konnte in der letzten Zeit über einige einschlägige Stadtratsbeschlüsse und über öffentliche Präsentationen von Bauplänen berichten. Darüber hinaus tat sich letzte Woche Handfestes: eine offizielle Eröffnung im Prinz Eugen Park (und da wird in allernächster Zeit noch einiges, … Weiterlesen

Robert Tanania from Munich and his Jewish relatives on signature list:

Robert Tanania from Munich participated in September 2008 together with his Jewish American relatives in a signature list with 779 participants which was given to the Lithuanian ambassador in Berlin personally on September 28th 2008 and which was sent to … Weiterlesen

Vor 50 Jahren: Mensch auf dem Mond – aber wie geht es weiter?

Am vergangenen Samstag wurde weltweit gefeiert, daß ein Mensch den Erd-Trabanten betreten hat. Die USA kündiugte dabei an, dies weiter verfolgen zu wollen, und umfassend wird geträumt, daß (sehr vermögende) Touristen bals soweit sein könnten – die Wissenschaft träumt davon, … Weiterlesen

Nur noch wenige Tage

          München Juli 2019         In nur wenigen Tagen schließt das beliebte Tollwood -Fastival seine Pforten südlich des Olympiaparks. Also noch schell aufs Tollwood gehen,denn das Wetter wird hochsommerlich   Einige Impressionen   … Weiterlesen

Kultur am nächsten Sonntag: Laienmusik und Teppichfreunde/Islamische Kunst

Am Sonntag den 21.Juli haben Sie eine Auswahl u.a. zwischen 1- Tag der Laienmusik – zum 13. Mal – im Gasteig von 14 Uhr bis 19 Uhr 2. Carpet Diem im Museum der 5 Kontinente (vormals VölkerkundeMuseum, Maximilianstrasse) ab 16 … Weiterlesen



Carbon – Das Material der Zukunft

München Mai 2014

 

 

www.muenchenfenster.de

 

 

 

Harter Stoff Carbon, das Material der Zukunft !

 

 

www.muenchenfenster.de

Prof. Dr. rer. nat. Wolfgang M. Heckl eröffnet die Ausstellung “harter stoff”

 

 

 

 

Die Anwendungsmöglichkeiten von Carbon ist enorm vielseitig das reicht von der Autokarosserie bis hin zu einer exelenten Geige

 

 

www.muenchenfenster.de

Eine Geige aus Carbon mit ihren hervorragenden Klangeigenschaften

 

Die neue Sonderausstellung „Harter Stoff: Carbon – Das Material der Zukunft“ lädt Besucher ein, dem Werkstoff Carbon von der Entstehung bis zur heutigen Verarbeitung zu begegnen. Im Zentrum Neue Technologien des Deutschen Museums wird auf 300 m2 gezeigt, mit welchen Methoden Kohlenstofffasern verarbeitet und in welchen Bereichen Carbon bereits eingesetzt wird. Ein Blick in die Zukunft stellt Objekte vor, in denen der Werkstoff künftig zum Einsatz kommen kann. Organisiert wird die Ausstellung durch das Spitzencluster MAI Carbon.

 

 

www.muenchenfenster.de

Angenehm und sicher sitzt es sich auf dem leichten stabilen Carnonstuhl

Carbon-Werkstoffe sind sehr leistungsfähig und vielfältig einsetzbar. Das neue Material fordert Wissenschaftler und Konstrukteure heraus; in vielen Branchen entstehen derzeit neue Produkte und Verfahren. Die Sonderausstellung zeigt Ergebnisse dieser Pionierarbeit aus der Luft- und Raumfahrt, aus dem Fahrzeug- und dem Anlagenbau, aus der Medizintechnik sowie aus der Materialforschung. Ein Beispiel für den Einsatz von Carbon  beim Leichtbau von Fahrzeugen ist die ausgestellte Fahrgastzelle des BMW i3. Weltweit ist sie die erste, automatisiert in Großserie hergestellte Fahrgastzelle aus Carbon. Ein weiteres Highlight ist ein frei schwingender Klangstuhl, aus sehr leichtem und steifem kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Der Stuhl hat keinen Lautsprecher, stattdessen wird er selbst zum Klangkörper, in dem zwei „Schwingspulen“ den Sitz zum Klingen bringen. Ein Ariane Boostergehäuse veranschaulicht die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten von CFK bei der nächsten Raketengeneration. An der „König Artus Station“ können Besucher beim Ziehen an einem nur zwei Millimeter dünnen Stab aus Carbon selbst erfahren, dass das Material tatsächlich ein „harter Stoff“ ist.

 

www.muenchenfenster.de

Der Klangstuhl ein unvergessliches Klangerlebnis
Der Klangsitz ist aus sehr leichtem und sehr steifem CFK gebaut. Er entstand im Rahmen einer Studie am Institut für Flugzeugbau in Stuttgart. Es gibt keinen Lautsprecher. Statt dessen wird der Sitz selbst zum Klangkörper. Zwei “Schwingspulen” bringenden Sitz zum Klingen. Kohlenstoff-Fasern leiten Schall mit hoher Geschwindigkeit. Im Klangsitz sind sie im “Tape-Lege-Verfahren” verarbeitet.

 

 

 

 

 

 

 

www.muenchenfenster.de

Der Klangstuhl von der Seite her gesehen
Sollte doch jeder ein mal erleben

Zusammen mit der Sonderausstellung wird im Kinderreich eine Dauereinrichtung eröffnet, mit der sich die jüngsten Besucher mit dem Werkstoff vertraut machen können. Ein Fahrrad und eine kleine Brücke aus Carbon stehen dort zum testen bereit.

 

 

 

www.muenchenfenster.de

Das Carbon-Fahrrad

„Die Ausstellung im Deutschen Museum soll die Einzigartigkeit des Werkstoffes Carbon zeigen und mit allen Sinnen erfahrbar machen“, so Dr. Hubert Jäger, Vorstandsvorsitzender des Carbon Composites e.V. (CCeV). MAI Carbon, ein Projekt des CCeV, möchte mit der Sonderausstellung den Werkstoff erklären und eine Zukunft skizzieren, in der Kohlenstofffaserverbundtechnologien eine große Rolle spielen. Prof. Wolfgang M. Heckl, Generaldirektor des Deutschen Museums: „Das Deutsche Museum ist als interdisziplinäre Bildungseinrichtung der ideale Ort, um ein Millionenpublikum für den Zukunftswerkstoff Carbon zu begeistern.“

 

www.muenchenfenster.de

Diese leichte Hubschrauberzelle aus Carbon lädt zur Diskusion ein

 

 

 

 

 

 

 

 

www.muenchenfenster.de

Hier können Besucher beim Ziehen an einem nur zwei Millimeter dünnen Stab aus Carbon selbst erfahren, dass das Material tatsächlich ein „harter Stoff“ ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

www.muenchenfenster.de

Die Carbongeige ist schon ein Anziehungspunkt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.muenchenfenster.de

Fahrzeugkarosserie aus Carbon

 

 

 

 

 

 

www.muenchnerfenster.de

Preiverleihung fuer den besten Namen der Menschen die Carbon verarbeiten
Wir hätten gesagt einfach der CARBONER die CARBONERIN

 

 

 

 

 

 

 

 

www.muenchenfenster.de

Sondershow “harter stoff” im Deutschen Museum München

 

 

 

 

 

 

 

 

www.muenchenfenster.de

Jetzt ist sie Sondershow “harter stoff” eröffnet

 

Dieser Beitrag wurde unter A-K-T-U-E-L-L-E-S abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort