Archiv der Kategorie: BAUSÜNDE

Wieder ein Stück altes München weniger

München August 2013     Die Bayerische Hausbau, Eigentümer des Donisl reissen die Traditionsgastätte einfach ab und nennen das denn renovieren. Die Kirche, das Rathaus, der Wirt. Dieser klassische bayerische Dreiklang gilt in München nur im Prinzip: Hier gibt es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter A-K-T-U-E-L-L-E-S, BAUSÜNDE | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Umweltsünde auch in der Hoffmannstrasse

München Juni 2013   Bald wird auch dieser sehr schöne alte Baumbestand der Vergangenheit angehören,wenn hier die Bagger anrollen um Platz zu schaffen für  ein profitablen unschönen Wohnkomplex. Wenn man bedenkt vieviel Lebensräume der verschiedensten Tierarten hier zertört werden,hier gibts … Weiterlesen

Veröffentlicht unter BAUSÜNDE | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Stadtteil Solln wird immer mehr zerstört durch Bausünden

  München Juni 2013   Dieses schoene idyllische Haus wurde samt seinem schönen naturbelassenen grossen Garten zerstört um einem grossen gewinnträchtigen coolen Bauwerk Platz zu machen.              

Veröffentlicht unter BAUSÜNDE | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wie lange bleibt die Frauenkirche uns noch erhalten

  Muenchen November 2012   In letzter Zeit werden in Muenchen immer mehr schoene alte historische Gebäude dem Erdboden gleich gemacht um neuen Raum fuer Geschaefte oder sonstige profitable  Einnahmequellen zu schaffen. Machmal werden die schoenen alten historischen Gebäude ausgehöhlt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter BAUSÜNDE | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Das war einmal Die Schwabinger 7

  Muenchen 2012   Fuer viele Menschen war dies Traditionsgaststätte ein Teil ihres Lebens mit vielen Erinnerungen wie nun mal in Muenchen üblich musste auch dieses Gebäude der grenzenlosen Proftgier weniger Reicher weichen.    

Veröffentlicht unter BAUSÜNDE | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar