• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

SKYSCRAPER – seit 12. Juli im Kino

(Robert Tanania) In dem schwindelerregenden Actionfilm SKYSCRAPER brilliert der Star-Schauspieler Dwayne Johnson in der Hauptrolle. Der Film hat eine visuelle Wucht.   Die Story Für den ex-FBI-Einsatzleiter Will Sawyer (Dwayne Johnson) wird die neue berufliche Herausforderung in Hongkong zum Albtraum. … Weiterlesen

Die Reihe der Denkfehler kann das Migrationsproblem nicht lösen!

Alle Politiker zäumen das Pferd von hinten auf – und merken dann nicht, daß sie dann in die Rolle des Pferdes schlüpfen, das nach hinten ausschlagen muß bzw. als Wahlkämpfer mit Genuss nach hinten ausschlägt. Das Pferd richtig von vorne … Weiterlesen

Grundsteinlegung für innovativen Mobilitätshotspot

        München Juli 2018           Mit der Grundsteinlegung am Freitag, den 13. Juli 2018 geht der Bau des Mobilitäthotspots am Thomas-Wimmer-Ring in die Phase des Rohbaus. Die zwölf Meter unter der Erde gründende … Weiterlesen

“Asyl” – durch wen, wo und wie?

1. Wer politischer Verfolgung ausgesetzt ist und als Zivilist von Krieg bedroht ist und Schutz sucht, muß diesen Schutz bekommen – soweit so gut. Aber die Gesamtheit der Staaten der Welt ist herausgefordert, die ganze Weltgemeinschaft – nicht Deutschland allein. … Weiterlesen

“Flüchtlingseinigung” von gestern und SPD – insbesondere Thema “Transitlager”

Ja, die Union hat ihre “Einigung” der SPD “vor die Füße gekarrt” (so die Grünen). Aber Fakt 1 ist: In den Koalitionsverhandlungen hat die SPD insbesondere bei der Ressortaufteilung die Union knallhart erpresst. Diese mußte zustimmen, um überhaupt eine Regierung … Weiterlesen

Museum 5 Kontinente: Carpet Diem am Sonntag 16 Uhr

Das nächste Treffen der Münchner Teppichfreunde in der nun doch wieder fortgefühtten Reihe findet am kommenden Sontag statt: Das Thema ist Keine Anst vor Teppichstrukturen. Von gesponnenen und gezwirnten Fäden Es referieren Renate und Peter Oettl aus Linz. Jeder weiß, … Weiterlesen

Politiker verfehlen Thema – Seehofer will Richtiges

Keiner der streitenden Politiker merkt, daß sie aneinander vorbeireden: 1. Seehofer will anderswo registrierte Flüchtlinge, die n o c h n i c h t in Deutschland sind, abweisen - Merkel verhandelt über die R ü c k f ü … Weiterlesen

CANDELARIA – ab 05. Juli im Kino

(Robert Tanania) Der Film spielt im Havanna des Jahres 1994. Mittlerweile leidet der Inselstaat in der Karibik unter der Verschärfung des Wirtschaftsembargos durch die USA, und unter dem Ende der Sowjetunion, die Kuba bisher wirtschaftlich unterstützt hat. Die politische und … Weiterlesen

GWG baut auch Kinderkrippen sowie für Caritas- und Volkshochschul-Einrichtungen

Die zur Zeit laufenden Jubiläums-Feiern geben den Anlass für den Hinweis, daß die Wohnungsbaugesellschaft kürzlich z.B in Moosach eine Einrichtung für die Volkshochschule München fertiggestellt und übergeben hat und am Westpark den Großteil eines neuen Gebäudes für die Einrichtungen der … Weiterlesen

Intersolar 2018 eröffnet

    München Juni 2018            Die Intersolar Europe 2018 sendet schon heute positive Signale in den Markt: Bereits drei Monate vor Veranstaltungsbeginn sind die Ausstellungsflächen ausgebucht – ein Spiegelbild der weltweiten Photovoltaik (PV)-Entwicklung. Rund um … Weiterlesen

“Streit um Asylpolitik” – Teil 2: Europa – Deutschland – Bayern. Fehler der Vergangenheit. Aussengrenzen Europas und auch Deutschlands

Die Bundeskanzlerin sagt, die Gesamtproblematik (falsch eingeengt auf “Asylpolitik” – richtiger “Migrationspolitik”) sei 1. eine “europäische Herausforderung“.- Ja sicher, aber doch für die Weltgemeinschaft – alle Religionen und Humanisten sind gefordert. 2. “die eine europäische Antwort erfordert“. Ja wo ist … Weiterlesen

“Streit um Asylpolitik” : wirklich?(Teil1) = verkürzt und damit falsch – wie die EU-Praxis insgesamt

Der hitzige politische Streit dieser Tage muß sehr differenzierend auf die Sachebene gestellt werden, es muß auf die Wortbedeutungen eingegenagen werden, es muß der richtige Ansatzpunkt gefunden werden. Nicht allein in der Bundesrepublik, sondern in ganz Europa ist die einschlägige … Weiterlesen

30 Jahre Tollwood – Miteinander

    München Juni  2018       Schon 30 Jahre Tollwood Sommerfestival,… 2018 eröffnet am 27.Juni bis 22.Juli unter dem Motto “Miteinander” Im Jubiläungssommer 2018 bedankt sich Tollwood bei allen Besucher für 30 Jahre Treue. Die Musikarena für Große … Weiterlesen

Aus den Juni-Aktivitäten des Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Das Ministerium steht bekanntlich unter neuer Leitung: Frau Michaela Kaniber ist auf Helmut Brunner gefolgt, als Wirtstochter gewiss an der richtigen Stelle gelandet (Bei der Spargelpräsentation konnten wir sie schon erstmals in Aktion vorstellen) 1. Am 6.Juni hatten die Maschinenringe … Weiterlesen

Metropolregion München feiert sein Zehnjähriges Jubiläum

  Starnberg Juni 2018   Am 12. Juni 2018 feierte der Verein Europäische Metropolregion München sein zehnjähriges Jubiläum auf der MS-Starnberg. Bei ca 230 Gästen dem Münchner Landrat Christoph Göbel sowie Landrat von Starnberg Karl Roth zehn Jahre Miteinander der … Weiterlesen



Erasmus Grasser – Preis für hervorragende Ausbildungstätigkeit Münchner Handwerker

Im bekanntlich mit den Moriskentänzer-Figuren geschmückten Festsaal des Alten Rathauses haben am Dienstag Bürgermeister Josef Schmid als Leiter des Referates für Arbeit und Wirtschaft der Stadt und Handwerkskammer-Präsident Franz-Xaver Peteranderl den
Erasmus Grasser Preis 2017 an 5 Münchner Handwerksbetriebe
überreicht – und das zum 25. Mal, ein Jubliäum also, deswegen feierlich gestaltet mit dem Auftritt der Moriskentänzer der TUM als Höhepunkt.

Der Preis gehört zum Münchner Beschäftigungs- und Qualifizierungsprogramm (MBQ) und wird an Betriebe sowie Ausbilder/innen für herausragende Leistungen bei der Berufsausbildung verliehen – in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer für München und Oberbayern und nach einer Jury-Entscheidung. Die Kriterien sind:
Dauer der Ausbildungstätigkeitn- Anzahl der Ausgebildeten – deren Erfolg (Gewinner + Eingliederung ins Berufsleben auch unter schwierigen Voraussetzungen).

In Hinkunft wird er auf Beschluß des Stadtrates auch an alle Ausbilder ohne Kammerzugehörigkeit verliehen und an Unternehmen, die gezwungen waren, das Münchner Hoheitsgebiet zu verlassen, aber weiter Mitglied in einer Münchner Innung sind oder in besondere Beziehung zur Stadt stehen. Das Preisgeld wird 5.000 Euro betragen.

Bei den bisher 24 Preisverleihungen, worüber eine Festschrift erschienen ist, sind 119 Unternehmen in 40 unterschiedlichen Gewerken ausgezeichnet worden –
die 5 neuen dieses Jahres sind:
-Modeatelier Isabel Eti (bildet seit 27 Jahren aus, darunter Innungs- und Kammersiegerinnen, Landessiegerin; Kurzpraktika für Flüchtlinge)
-Kältetechnik aircool GmbH (seit 1987, ca 50 junge Frauen und Männer, auch Bürokaufleute; ebenfalls Kammersieger; einer bildet heute selbst aus)
-Klosterfriseure (setzt auf Ganzheitlichkeit, Förderung in besonderen Lebenssituationen – alleinerziehende Mütter, junge Geflüchtete; eine Besonderheit:
Kindergartenkinder dürfen einen Vormittag lang selbst Klosterfriseure (St.Gabriel) spielen
-Gerüstebau Raetz oHG (seit 1991; mehrwöchige Praktika für Geflüchtete – daraus 14 Absolventen seit 2015; gezielte Ansprache von Mädchen u. jungen Frauen)
-Bernhard Vornehm, Sanitär Installationen Gas-, Wasser- und Heizungsinstallation (seit 1993 Chance ohne Schulabschluss/mit Lernschwäche o. Drogenproblemen;Lernnachmittage und Vorbereitungswochenenden vor Abschlussprüfungen; Lernwerkstatt Halle 36 auch für Flüchtlinge).

Bei der Pressekonferenz am Vormittag vom Bürgermeister Schmid, Präsident Peteranderl und dem bereits ausgezeichneten eloquenten Bäckermeister Neulinger
wurde u.a. auf das Thema junge Flüchtlinge eingegangen. Das Positivste zuerst: Einige Handwerker berichten, daß einige nun “ihren Betrieb schmeissen”.
Die Abbrecherquoten haben sich inzwischen denen einheimischer Jugendlicher angeglichen, da durch Übergangsklassen, Deutsch-Unterricht, bessere Infos und assistierte Ausbildung (der Betrieb wird unterstützt) sehr viel getan wird: Die geblieben sind, machen auch den Abschluss.
Und: viele Betriebe würden keine bzw. kaum Nachwuchskräfte finden. Die neuen Lehrverträgemit jungen Menschen aus Fluchtstaaten haben sich verdoppel (732 bis Ende Oktober).

Zur Situation des Handwerks sagte Peteranderl, daß in den nächsten 5 bis 10 Jahren zahlreiche Einstellungen zu erwarten seien (in seinem eigenen Bereich Baugewerbe 12 bis 18 %) – ein grosses Problem sei die Aufgabe der Führung des Betriebes: 23.000 Übergaben stünden wohl an.

Aber insgesamt ist das Handwerk in Krisenzeiten ein stabilisierender Faktor, kaum mit Ausstellungen (wie Großbetriebe und Industrie mit deren Gewinn-Verlust-Orientierung): Das Gewerbe denkt langfristig, wächst dann organisch und nicht rasant, hat einen gleichmäßigen Beschäftigtenstand.
Und um auf die erfolgreichen Absolventen der bei uns dualen Ausbildung zurückzukommen: Es muß keine Einbahnstrasse sein, es gibt keinen Abschluss ohne Anschluss (so Peteranderl): Es folgt ein “Meister”, und dann sogar ein Studium?!

MünchenBlick/ Walter Schober

Nachwort: Die Handwerkskammer organisiert mit den Münchner Hochschulen den berufsbegleitenden Studiengang “Unternehmensführung”, für die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen entwickelt.

Über RedBuero Schober

Funktion des Chefredakteurs von "Münchenfenster" seit 1.1.2013
Dieser Beitrag wurde unter A-K-T-U-E-L-L-E-S, AUSZEICHNUNGEN, WIRTSCHAFT abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort