• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

Die grösste Electronica in München eröffnet

        München November 2018           Der Schwerpunkt der Electronica 2018 liegt auf der smarten, zuverlässigen und sicheren Vernetzung auf allen Ebenen steht im Mittelpunkt der diesjährigen Weltleitmesse und Konferenz der Elektronik vom 13. … Weiterlesen

Der Baum aus Farchant

      München November 2018         Bei der offiziellen Vorstellung der Fichte am Montagvormittag gaben Stadtrat Manuel Pretzl (im Foto links) und der 1. Bürgermeister der Gemeinde Farchant, Martin Wohlketzetter Auskunft über das grüne Wahrzeichen des … Weiterlesen

Ökologische es Wohnen im Prinz Eugen Park

    München November 2018              Die GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH hebt feierlich die Richtkrone für ihr ökologisches Projekt im Prinz-Eugen-Park. Mit seinen 57 Wohnungen, verteilt auf vier Wohntürmen mit bis zu sieben Geschossen.ist … Weiterlesen

Fujitsu präsentierte heute das Konzept der Firmenneuaufstellung (Vortag des Forums)

Vor kurzem wurden wir in Bayern, insbesondere die Augsburger, von der Nachricht aufgeschreckt, daß der japanische Computerhersteller Fujistu seine Produktionsstätte in Augsburg schließen will (Vor 2 Jahren habe ich sie noch besichtigt). Davon sind 1.800 Miterbeiter direkt betroffen. Da die … Weiterlesen

Feier zum 100. Geburtstag des Chemie-Nobelpreisträgers E.O. Fischer

Das Department Chemie der Technischen Universität München lädt ein zu den Feierlichkeiten zum Geburtstag von Ernst Otto Fischer – kommenden Freitag und Samstag, denn am Samstag, den 18.11., wäre Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Ernst Otto Fischer, Nobelpreisträger 1973, 100 … Weiterlesen

Munichtime für dei Tage zu Gast in München

        München Oktober 2018           Auf über 1.400m2 Ausstellungsfläche erwartet Sie jetzt ein ganzes Wochenende lang eine der eindrucksvollsten Präsentationen der großen uhrmacherischen Innovationen der Gegenwart. Wenn Sie wollen, können Sie sich innerhalb … Weiterlesen

Die 32.Medientage in neuen Räumen

          München Oktober 2018         Die 32. MEDIENTAGE MÜNCHEN finden vom 24. bis 26. Oktober 2018 erstmals im neuen Conference Center Nord der Messe München statt. Der Medienfachkongress wurde im Jahre 1987 ins … Weiterlesen

Viel neuer Wohnraum im Südpark

      München Oktober 2018     Die Fertigstellung im Südpark von 389 bezahlbaren Wohnungen an der Boschetsrieder Straße rückt einen großen Schritt näher: Die GEWOFAG feierte gemeinsam mit Stadtbaurätin Prof. Dr. Elisabeth Merk sowie den Stadträtinnen Heide Rieke … Weiterlesen

Garching: TUM-Kernspinforschung endlich eröffnet

Endlich konnte der Neubau des Bayerischen Kernresonanz-Zentrums an der TU München eröffnet werden – nder Bau war schon länger fertig, aber das “Hauptinstrument” ließ auf sich warten. Nun ist das weltweit leistungsfähigste NMR-Spektrometer für Biomedizin-Forschung geliefert geworden. Staatsministerin Marion Kiechle, … Weiterlesen

JOHNNY ENGLISH – seit 18. Oktober im Kino

(Robert Tanania) In JOHNNY ENGLISH – MAN LEBT NUR DREIMAL muss der Agent Johnny English (Rowan Atkinson) einen Cyber-Angriff stoppen und einen Verbrecher zur Strecke bringen, der es auf den britischen Geheimdienst abgesehen hat. Auf einmal werden durch die Attacke … Weiterlesen

Kulinarische Köstlichkeiten und Weine aus dem Trentino

Im Eataly München,in der Schrannenhalle in der Vinothek im Untergeschosss wurden die Produkte aus dem Trentino vorgestellt. Kleine Winzer u. Käsereien die Köstlichkeiten in eigener Produktionen herstellen.Von den Wurstwaren bis zu Käsespezialitäten wurden ausgestellt u. zur verkostung gereicht. Die Produktionsketten … Weiterlesen

Die Welt der feinen Uhren trifft sich in München

            München Oktober 2018   Auf über 1.400 m2 Ausstellungsfläche erwartet Sie ein ganzes Wochenende lang eine der eindrucksvollsten Präsentationen der großen uhrmacherischen Innovationen der Gegenwart. Wenn Sie wollen, können Sie sich innerhalb von ein … Weiterlesen

VERLIEBT IN MEINE FRAU – seit 11. Oktober im Kino

(Robert Tanania) In seinem neuen Film VERLIEBT IN MEINE FRAU übernimmt das Multitalent und der Regisseur Daniel Auteuil nicht nur die Regie, sondern er spielt auch die Hauptrolle. Dieser Film ist eine temporeiche Geschlechterkomödie und nimmt mit viel Ironie und … Weiterlesen

Traditionsgaststätte “Der Andechser am Dom” wiedereröffnet – “ums Eck”

Der bekannte Wirt Sepp Krätz hat wenige Schritte weiter mit dem bisherigen Steakhouse Maredo einen neuen Ort für seinen Andechser am Dom gefunden und wird ihn mit seinen Töchtern Stefanie und Julia betreiben. Es fand natürlich ein Umbau statt, unter … Weiterlesen

Abschluss des Rodeo Festivals (Theater HochX)

Im Schatten des Hauptereignisses heute – der politischen Wahl - findet ein Kulturereignis der letzten Tage in einer Preisverleihung seinen Abschluss: das Münchner Tanz- und Theaterfestival RODEO ist das Festival der Freien Tanz- und Theaterszene in München, das seit 2010 … Weiterlesen



Errichtung eines Big-Data-Netzwerkes am Leibniz-Rechenzentrum Garching

Im Forschungszentrum Garching befindet sich mit dem Leibniz-Rechenzentrum einer der drei jeweils größten und leistungsfähigsten Rechner nicht nur Deutschlands (neben Jülich und Stuttgart), sondern Europas und der Welt – eine ideale Voraussetzung für einen für die Wissenschaft und Wirtschaft wichtigen Schritt, der gestern feierlich gemacht wurde:

Das Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (BAdW) agiert eingebettet in die umfassende bayerische Digitalisierungsstrategie als

Bayerisches Big Data Kompetenzzentrum (BBDZ) – für Wissenschaft und Wirtschaft.

Aufbauend auf der starken Basis als IT-Kompetenzzentrum, unterstützt das LRZ künftig verstärkt Anwender aus Wissenschaft und Wirtschaft (im vorwettbewerblichen Bereich) – sowie potenziell auch kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) – bei ihren IT-Problemstellungen im Bereich Big Data.
Das Ziel ist es, den Partnern zu ermöglichen, aus Big Data Smart Data zu machen, um neues Wissen bzw. Mehrwert zu generieren – mit dem LRZ als „One-Stop-Shop“ für alle Anliegen rund um Big Data.
Damit werden auch die Aktivitäten etwa des Zentrums Digitalisierung.Bayern (ZD.B) zur stärkeren Vernetzung zwischen Wissenschaft und Wirtschaft sowie die Entwicklungsaktivitäten der Fraunhofer-Institute in idealer Weise ergänzt.

„Das LRZ ist ein herausragender Kompetenzträger und eine wichtige Säule für die Strategie BAYERN DIGITAL; daher unterstützen wir den Bereich Big Data mit zusätzlichen Ressourcen,“ so Georg Eisenreich, MdL, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst.

LRZ-Portfolio im Bereich Big Data

Das Portfolio des Bayerischen Big Data Kompetenzzentrums deckt ein umfassendes und integriertes Leistungsspektrum ab, das etablierte LRZ-Dienste und Beratung mit neuen Angeboten verknüpft. Dabei wird das LRZ mit einer Vielzahl von Akteuren im Big Data Umfeld zusammenarbeiten – von Studierenden über Lehrstuhlinhaber bis hin zu Start-ups, KMU und vielen mehr.

Daten

Ein Schwerpunkt liegt auf den Daten selbst – insbesondere der Speicherung, Verarbeitung und Bereitstellung von Open Data. Das LRZ orientiert sich dabei am FAIR-Prinzip (Findable, Accessible, Interoperable und Reusable). Es wird Anwenderinnen und Anwender dabei unterstützen, ihre publizierbaren wissenschaftlichen Daten auffindbar, zugänglich, interoperabel und wiederverwendbar zu machen. Ein weiterer Schwerpunkt ist, vertrauliche Daten sicher zu verarbeiten (Stichworte Data Security und Data Privacy) und Rohdaten mit der Kompetenz des LRZ in Visualisierung und Virtual Reality aufzubereiten.

Infrastruktur + Hardware

Das Münchner Wissenschaftsnetz (MWN), betrieben vom LRZ, bietet die ideale Infrastruktur, um Daten schnell und sicher zwischen den Nutzern und dem LRZ zu transferieren und innerhalb des LRZ auf den benötigten Hardwareresscourcen bereitzustellen. Im Bereich Hardware stellt das LRZ Ressourcen zur Verfügung, die sich speziell für die Verarbeitung und Analyse großer Datenmengen eignen – wie etwa den Data Science Storage oder Spezialhardware wie die NVIDIA DGX-1 für Deep-Learning-Anwendungen. Das Angebot hier wird kontinuierlich erweitert werden. Zudem möchte das LRZ künftig daran arbeiten, Machine Learning von Desktop-Lösungen auf Supercomputer-Niveau zu skalieren.

Anwenderunterstützung und Beratung

Im Bayerischen Big Data Kompetenzzentrum werden die Anwenderinnen und Anwender sowie ihre Bedürfnisse im Mittelpunkt stehen. Hochwertige Out-of-the-Box-Lösungen, wie etwa das R-Webinterface, stehen für Nutzer zur sofortigen Verwendung bereit. Für Anwender mit speziellen Anforderungen wird das LRZ aber auch individuelle Lösungen erarbeiten.

Training + Weiterbildung

Ein weiterer Fokus liegt auf einem Trainings- und Weiterbildungsangebot. Hier bringt das LRZ seine langjährige Erfahrung ein und bietet bereits jetzt Kurse für Einsteiger und Intensivworkshops für Fortgeschrittene an, von der Einführung in Machine Learning Tools bis zur Nutzung der Programmiersprache R für Statistik und Datenanalyse. „Mit unserer über 55-jährigen Pionierarbeit in der Informationstechnologie und unserer breit aufgestellten Beratungserfahrung bringen wir die besten Voraussetzungen mit, um als Bayerisches Big Data Kompetenzzentrum zu agieren. Wir werden unser Portfolio in diesem Bereich stetig ausbauen und es in Abstimmung mit unseren Nutzern optimal auf deren Anforderungen abstimmen,“ so Prof. Dr. Dieter Kranzlmüller, Leiter des LRZ.

Machine Learning für die Klimaforschung – als e i n Beispiel für Big Data in der Wissenschaft:

Im Forschungsprojekt ClimEx untersuchen Wissenschaftler, wie sich der Klimawandel auf extreme Wetterereignisse, wie etwa Überflutungen und Dürren auswirkt. In einem Teilprojekt von ClimEx haben Wissenschaftler des Lehrstuhls Geografie der LMU München nun in Zusammenarbeit mit dem LRZ ein neuronales Netz entwickelt, mit dem sich sogenannte Vb-Wetterlagen besser einschätzen lassen. Bei Vb-Wetterlagen handelt es sich um Tiefdruckgebiete, die sich über dem westlichen Mittelmeer bilden und die dann Richtung Osten abziehen. Diese Tiefdruckgebiete bewegen warme, feuchte Luft östlich um die Alpen und regnen sich im nördlichen Alpenvorland ab – was oft zu schweren Überschwemmungen führt. Mit der neu entwickelten Machine-Learning-Anwendung soll sich die künftige Häufigkeit solcher Ereignisse besser voraussagen lassen.

LRZ – IT-Kompetenz seit über 50 Jahren

Seit über fünf Jahrzehnten ist das LRZ der kompetente IT-Partner der Münchner Hochschulen sowie einer stetig wachsenden Zahl von wissenschaftlichen Einrichtungen im Großraum München bzw. im Freistaat Bayern. Es bietet die komplette Bandbreite an IT-Dienstleistungen und Technologie sowie eingehende Beratung und Support – von E-Mail, Webserver, bis hin zu Internetzugang, virtuellen Maschinen, Cloud-Lösungen und dem Münchner Wissenschaftsnetz (MWN). Mit dem Höchstleistungsrechner SuperMUC gehört das LRZ darüber hinaus zu den international führenden Supercomputingzentren. Anwender können sich darauf verlassen, dass ihnen die Dienste hochverfügbar, sicher, skalierbar und nachhaltig zur Verfügung stehen und bestens integriert sind.

MünchenBlick/ Walter Schober
(nach vorgegebenem Text des Zentrums, das der Bayerischen Akademie der Wissenschaften zugeordnet ist und sich neben der TUM-Informatik befindet, eng verflochten)

Über RedBuero Schober

Funktion des Chefredakteurs von "Münchenfenster" seit 1.1.2013
Dieser Beitrag wurde unter A-K-T-U-E-L-L-E-S, IT-KOMMUNIKATION, WISSENSCHAFT abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort