• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

Die grösste Electronica in München eröffnet

        München November 2018           Der Schwerpunkt der Electronica 2018 liegt auf der smarten, zuverlässigen und sicheren Vernetzung auf allen Ebenen steht im Mittelpunkt der diesjährigen Weltleitmesse und Konferenz der Elektronik vom 13. … Weiterlesen

Der Baum aus Farchant

      München November 2018         Bei der offiziellen Vorstellung der Fichte am Montagvormittag gaben Stadtrat Manuel Pretzl (im Foto links) und der 1. Bürgermeister der Gemeinde Farchant, Martin Wohlketzetter Auskunft über das grüne Wahrzeichen des … Weiterlesen

Ökologische es Wohnen im Prinz Eugen Park

    München November 2018              Die GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH hebt feierlich die Richtkrone für ihr ökologisches Projekt im Prinz-Eugen-Park. Mit seinen 57 Wohnungen, verteilt auf vier Wohntürmen mit bis zu sieben Geschossen.ist … Weiterlesen

Fujitsu präsentierte heute das Konzept der Firmenneuaufstellung (Vortag des Forums)

Vor kurzem wurden wir in Bayern, insbesondere die Augsburger, von der Nachricht aufgeschreckt, daß der japanische Computerhersteller Fujistu seine Produktionsstätte in Augsburg schließen will (Vor 2 Jahren habe ich sie noch besichtigt). Davon sind 1.800 Miterbeiter direkt betroffen. Da die … Weiterlesen

Feier zum 100. Geburtstag des Chemie-Nobelpreisträgers E.O. Fischer

Das Department Chemie der Technischen Universität München lädt ein zu den Feierlichkeiten zum Geburtstag von Ernst Otto Fischer – kommenden Freitag und Samstag, denn am Samstag, den 18.11., wäre Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Ernst Otto Fischer, Nobelpreisträger 1973, 100 … Weiterlesen

Munichtime für dei Tage zu Gast in München

        München Oktober 2018           Auf über 1.400m2 Ausstellungsfläche erwartet Sie jetzt ein ganzes Wochenende lang eine der eindrucksvollsten Präsentationen der großen uhrmacherischen Innovationen der Gegenwart. Wenn Sie wollen, können Sie sich innerhalb … Weiterlesen

Die 32.Medientage in neuen Räumen

          München Oktober 2018         Die 32. MEDIENTAGE MÜNCHEN finden vom 24. bis 26. Oktober 2018 erstmals im neuen Conference Center Nord der Messe München statt. Der Medienfachkongress wurde im Jahre 1987 ins … Weiterlesen

Viel neuer Wohnraum im Südpark

      München Oktober 2018     Die Fertigstellung im Südpark von 389 bezahlbaren Wohnungen an der Boschetsrieder Straße rückt einen großen Schritt näher: Die GEWOFAG feierte gemeinsam mit Stadtbaurätin Prof. Dr. Elisabeth Merk sowie den Stadträtinnen Heide Rieke … Weiterlesen

Garching: TUM-Kernspinforschung endlich eröffnet

Endlich konnte der Neubau des Bayerischen Kernresonanz-Zentrums an der TU München eröffnet werden – nder Bau war schon länger fertig, aber das “Hauptinstrument” ließ auf sich warten. Nun ist das weltweit leistungsfähigste NMR-Spektrometer für Biomedizin-Forschung geliefert geworden. Staatsministerin Marion Kiechle, … Weiterlesen

JOHNNY ENGLISH – seit 18. Oktober im Kino

(Robert Tanania) In JOHNNY ENGLISH – MAN LEBT NUR DREIMAL muss der Agent Johnny English (Rowan Atkinson) einen Cyber-Angriff stoppen und einen Verbrecher zur Strecke bringen, der es auf den britischen Geheimdienst abgesehen hat. Auf einmal werden durch die Attacke … Weiterlesen

Kulinarische Köstlichkeiten und Weine aus dem Trentino

Im Eataly München,in der Schrannenhalle in der Vinothek im Untergeschosss wurden die Produkte aus dem Trentino vorgestellt. Kleine Winzer u. Käsereien die Köstlichkeiten in eigener Produktionen herstellen.Von den Wurstwaren bis zu Käsespezialitäten wurden ausgestellt u. zur verkostung gereicht. Die Produktionsketten … Weiterlesen

Die Welt der feinen Uhren trifft sich in München

            München Oktober 2018   Auf über 1.400 m2 Ausstellungsfläche erwartet Sie ein ganzes Wochenende lang eine der eindrucksvollsten Präsentationen der großen uhrmacherischen Innovationen der Gegenwart. Wenn Sie wollen, können Sie sich innerhalb von ein … Weiterlesen

VERLIEBT IN MEINE FRAU – seit 11. Oktober im Kino

(Robert Tanania) In seinem neuen Film VERLIEBT IN MEINE FRAU übernimmt das Multitalent und der Regisseur Daniel Auteuil nicht nur die Regie, sondern er spielt auch die Hauptrolle. Dieser Film ist eine temporeiche Geschlechterkomödie und nimmt mit viel Ironie und … Weiterlesen

Traditionsgaststätte “Der Andechser am Dom” wiedereröffnet – “ums Eck”

Der bekannte Wirt Sepp Krätz hat wenige Schritte weiter mit dem bisherigen Steakhouse Maredo einen neuen Ort für seinen Andechser am Dom gefunden und wird ihn mit seinen Töchtern Stefanie und Julia betreiben. Es fand natürlich ein Umbau statt, unter … Weiterlesen

Abschluss des Rodeo Festivals (Theater HochX)

Im Schatten des Hauptereignisses heute – der politischen Wahl - findet ein Kulturereignis der letzten Tage in einer Preisverleihung seinen Abschluss: das Münchner Tanz- und Theaterfestival RODEO ist das Festival der Freien Tanz- und Theaterszene in München, das seit 2010 … Weiterlesen



Garching: TUM-Kernspinforschung endlich eröffnet

Endlich konnte der Neubau des Bayerischen Kernresonanz-Zentrums an der TU München eröffnet werden – nder Bau war schon länger fertig, aber das “Hauptinstrument” ließ auf sich warten.
Nun ist das weltweit leistungsfähigste NMR-Spektrometer für Biomedizin-Forschung geliefert geworden.
Staatsministerin Marion Kiechle, ja selbst Medizinerin, hielt die Eröffnungsrede. (Bild: A. Heddergott)

[19.10.2018] Eines der weltweit leistungsfähigsten NMR-Spektrometer wird das Herzstück des neueröffneten Bayerischen Kernresonanz-Zentrums der Technischen Universität München (TUM). Der Neubau am Campus Garching ist ein Kernelement der TUM-Strategie in der biomedizinischen Forschung. Bei der heutigen Eröffnung waren u.a. die Bayerische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Prof. Marion Kiechle, TUM-Präsident Wolfgang A. Herrmann, der Leiter des Bayerischen NMR-Zentrums, Prof. Michael Sattler, und der CEO des Helmholtz Zentrums München, Prof. Matthias Tschöp, zugegen.

Die Kernspinresonanz-Spektroskopie (Nuclear Magnetic Resonance, NMR) ist das umfassendste und leistungsstärkste Verfahren zur chemischen Strukturaufklärung, insbesondere von komplexen biologischen Systemen. Seit 2001 bündelt die TUM ihre diesbezüglichen Aktivitäten im Bayerischen Kernresonanz-Zentrum am Campus Garching. Den größten Teil des nun eröffneten Neubaus nimmt die 690 Quadratmeter große und acht Meter hohe NMR-Halle ein. Acht Hochfeld-Spektrometer und ein in naher Zukunft fertiggestelltes 1,2-GHZ-Gerät ermöglichen dort neue Einblicke in die räumliche Struktur und Dynamik von Proteinen. Da Fehlfaltungen und Fehlfunktionen von Proteinen Ursache für schwere Erkrankungen wie Krebs oder Alzheimer sind, soll die Forschung am NMR-Zentrum neue medizinische Behandlungsmöglichkeiten erschließen. Auf insgesamt 1.800 Quadratmetern arbeiten daran künftig Forscherinnen und Forscher der Fakultäten für Chemie, Physik und Medizin, des Life Science-Zentrums in Weihenstephan und des Helmholtz Zentrums München. „Der Neubau ermöglicht fakultätsübergreifende Proteinforschung in bisher ungeahnten Dimensionen und eröffnet unserer Forschungsstärke in der Biomedizin eine konkurrenzlos neue Zukunft“, führt TUM-Präsident Prof. Wolfgang A. Herrmann aus.
Wichtiger Baustein im biomedizinischen Gesamtkonzept der TUM

Gemeinsam mit dem unlängst eröffneten Tumorforschungszentrum TranslaTUM und dem künftigen Multiple-Sklerose-Zentrum der Tschira-Stiftung am TUM Klinikum rechts der Isar ist der Neubau ein Meilenstein des biomedizinischen Gesamtkonzepts der TUM. In unmittelbarer Nachbarschaft entsteht mit dem TUM Center for Functional Protein Assemblies gerade ein weiterer Neubau zur biomedizinischen Proteinforschung. Als sogenanntes Integratives Forschungszentrum schafft dazu die Munich School of BioEngineering die fakultätsübergreifende Lehr- und Forschungsplattform einschließlich des medizinrelevanten Ingenieurwesens und der Informatik. Eine Vielzahl von Kooperationen mit Professuren in Garching, Weihenstephan und Straubing erweitert das Konzept in Richtung avantgardistischer Biotechnologien.

Aufgrund der überregionalen Bedeutung haben sich Bund und Freistaat Bayern die rund 34 Millionen Euro Investitionskosten für den Neubau des NMR-Zentrums geteilt. An der Anschaffung des Spektrometers hat sich mit 3,5 Millionen Euro das Helmholtz Zentrum München beteiligt.

MünchenBild/ Walter Schober (nach einem Text der TUM)

Über RedBuero Schober

Funktion des Chefredakteurs von "Münchenfenster" seit 1.1.2013
Dieser Beitrag wurde unter A-K-T-U-E-L-L-E-S, GESUNDHEIT, WISSENSCHAFT abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort