• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

Zu einigen Impfstoffen: 1. Produktion – wo möglich? 2. nationale Zulassung

Wie bereits ausgeführt, war die rasche Entwicklung der Covid-Impfstoffe nur möglich, weil 2 neue Wege bereits für die Entwicklung neuer Pharmaprodukte seit längerem auf dem Wege war: - Verwendung einer harmlosen (Fremd)Virus-Variante (zB Ebola, Schimpansen-Schnupfenvirus) als Bote, in den der … Weiterlesen

Nochmals Klärung der 7. Dosis BioNTech (äquivalent der anderen Impfstoffe)

Mir ist nach wie vor die Behandlung der Streitfrage zu unpräzise, ja falsch. Oberster Ansatzpunkt sollte das Grundrecht au Leben stehen – denn dies ist bei Verlust des Lebens eben unwiederbringlich verletzt. Sodann wird unzulänglich der genaue Text der Zulassungsbehörde … Weiterlesen

Warum wird von “Vernichtung”… für Laschet geredet? Entscheidungen auf anderen Gebieten

Stellen Sie sich vor, in München ist die Stelle eines Schul-Leiters neu zu besetzen.. Es bewerben sich: 1 Mitglied des Schulkollegiums, 1 Schulleiter einer kleineren Schule in Oberbayern und einer aus Niederbayern. Sie sind alle sicher qualifiziert: als Lehrer (gegenüber … Weiterlesen

Die Juristen und die gelieferten BioNTech-Vialen: 7. Dose entnehmbar? ja dringend benötigt!

Nur Bayerns Offizielle behaupten, es seien nur 6 Dosen gestattet. Das stimmt aber nicht, wie ein dreifaches genaueres Hinsehen zeigt: - auf den gültigen Text der Genehmigungsbehörde EMA, der in einem Punkt sich geändert hat - auf den Bestellzeitpunkt und … Weiterlesen

Chaos in der Impfstrategie, Ablehnungen – die Schuldfrage!

Wo in der uns alle sehr bedrängenden Situatiion (durch den Corona-Virus bedrohtes Leben, wörtlich genommen, als auch bezüglich Existenzsorgen und Lebensführung) anzusetzen wäre, habe ich mehrmals dargestellt, finde die Fehler und Versäumnisse aber nicht abgestellt. Ich verweise speziell auf 1. … Weiterlesen

“Zu wenig Impfstoff !” – die Schuldfrage

Ganz oben in unserem Gesundheitswesen muss das Grundrecht auf Leben stehen (wer dieses verliert, hat auch keine anderen Grundrechte mehr), gefolgt vom Grundrecht “auf körperliche Unversehrtheit” (Vermeidung lebenslänglicher Schäden), beides Artikel 2). In den verschiedenen Fassungen des “Infektionsschutzgesetzes” (die neueste … Weiterlesen

SCHWARZE ADLER – ab 15. April bei Amazon Prime Video

(Robert Tanania) Die Spieler der deutschen Fußballnationalmannschaft haben die unterschiedlichsten Biografien. Dabei verbindet sie ihr Stolz, für Deutschland aufzulaufen und sich gegen die Besten der Welt zu messen. Ihr Wappentier ist der schwarze Bundesadler, welchen sie auf ihrem Trikot tragen. … Weiterlesen

CSU-Maskenskandal: Immer mehr Details kommen ans Licht

(Robert Tanania) Im CSU-Maskenskandal kommen immer mehr pikante Details ans Licht der Öffentlichkeit und der Druck auf die Regierung Söder wächst von Tag zu Tag. Trotzdem werden jedoch immer noch wichtige Details in dem Skandal verschleiert. Mittlerweile hat der Druck, … Weiterlesen

AWO-Chef Beyer fordert sofortige Bekanntmachung der Altersjahrgänge bei den Impfungen

(Robert Tanania) „Ich begrüße, dass jetzt nach den Osterfeiertagen damit zu rechnen ist, dass die Impfungen durch Hausärzt*innen in Bayern Fahrt aufnehmen werden. Damit stehen den Bürger*innen zum einen weitere Anlaufstellen offen. Zum anderen dürfte das Vertrauensverhältnis zwischen Hausarzt und … Weiterlesen

JESUS ROLLS – ab 08. April als DVD und Blue-ray erhältlich

„John Turturros Gastspiel als schmieriger Bowlingbahn-Konkurrent des von Jeff Bridges gespielten Dude in „The Big Lebowski“ zählt zu den (aller)besten Segmenten eines nahezu perfekten Films.“ (Filmstarts.de) (Robert Tanania) Der Film JESUS ROLLS – NIEMAND VERARSCHT JESUS ist die Kultfilm-Fortsetzung von … Weiterlesen

Zur neuen Impfpraxis – eigentlich vertrauensbildend!

Bei den CoVid-Impfstoffen wurden von Anfang an Belege verlangt, es wird auf die Fakten geblickt und diese werden bewertet,bevor zugelassen wird, und es wird weiter beobachtet, auf danach auftretende neue Fakten geschaut – das ist doch positiv! So haben auch … Weiterlesen

Um 15 % mehr impfen – in Bayern nicht möglich? Laschet gegen Söder

Kölner Stadt-Anzeiger Region Rhein-Berg „Geschafft“: Spritzen-Streit – So reagiert Rhein-Berg auf Laschets Unterstützung – 18.3.2021, Artikelautor Guido Wagner „Geschafft“ Spritzen-Streit – So reagiert Rhein-Berg auf Laschets Unterstützung Impfazrt entscheidend anders: die vom Kreis gekaufte Zero-Residual-Spritze (l.) und eine vom Land … Weiterlesen

Regierung Söder verweigert rechtswidrig Auskunft im CSU-Maskenskandal

(Robert Tanania) Im CSU-Korruptionsskandal („Maskenaffäre“) hat der SPD-Landtagsabgeordnete Florian von Brunn eine parlamentarische Anfrage an die bayerische Staatsregierung gestellt. Diese Anfrage wurde zuerst von der Regierung in München mit falschen Begründungen nicht fristgerecht beantwortet und jetzt wird schließlich jede inhaltliche … Weiterlesen

Die Grünen in Bayern zu den Korruptionsskandalen der CSU: „Unsere Demokratie muss vor CSU-Amigos beschützt werden“

(Robert Tanania) Im folgenden Text möchte ich auf die Kommentare der Grünen in Bayern zu den parteiinternen CSU-Korruptionsskandalen hinweisen. Die am vergangenen Sonntag vom CSU-Parteivorstand vorgestellten Maßnahmen bewerten Eva Lettenbauer, Parteivorsitzende der bayerischen Grünen, und Sascha Müller, Schatzmeister der bayerischen … Weiterlesen

Katharina Schulze kommentiert die heutige CSU-Pressekonferenz

(Robert Tanania) Im folgenden Text möchte ich auf den Kommentar der Fraktionsvorsitzenden der Landtags-Grünen, Katharina Schulze, zur heutigen CSU-Pressekonferenz von Markus Söder und Markus Blume und zur CSU-Maskenaffäre hinweisen. Der Text dieses Kommentars lautet wie folgt: „Erneut versuchen Ministerpräsident Söder … Weiterlesen



Intensivmediziner fordern einen sofortigen Lockdown in Deutschland

(Robert Tanania) Die deutschen Intensivmediziner fordern ein unverzügliches Handeln der Politik in Deutschland angesichts der über Nacht sprunghaft gestiegenen Infektionszahlen in Deutschland, die jetzt bei 30 000 täglich liegen – und mit bis zu 600 Toten täglich. Sie gehen davon aus, dass jeder weitere Tag ohne durchgreifende und nachhaltige Lockdown-Maßnahmen Menschenleben kosten wird, so der Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), Professor Uwe Janssens. Dabei würde auch ein sofortiger Lockdown die Zahlen erst in zwei bis drei Wochen deutlich sinken lassen. „Ein Zögern und Warten auf Weihnachten ist schier unverantwortlich“, so Janssens. Und weiter: „Weitere 14 Tage nach dem Motto „Augen zu und durch!“ erscheinen angesichts der heutigen Zahlen nicht mehr nachvollziehbar.“

Ohne einschneidende Maßnahmen bald 420.000 Infizierte

Als Zahlenbeispiel führt er an: „Wenn wir die kommenden zwei Wochen jeden Tag im Schnitt 30.000 Neuinfektionen haben, verzeichnen wir an Weihnachten etwa 420.000 Corona-Infizierte. Die sich daraus ableitenden Zahlen an Krankenhauspatienten und schwerst erkrankten Patienten, die eine intensivmedizinische Behandlung benötigen, wird dann nicht mehr adäquat zu behandeln sein.“ Derzeit liefen bereits Vorbereitungen für Priorisierungs-Situationen.

Forderung nach gemeinsamen Handeln aller Bundesländer

Wichtig sei, dass alle Bundesländer gemeinsam handeln. So müsse auch der derzeit weniger betroffene Norden mitziehen, so DIVI-Vorstandsmitglied Professor Stefan Kluge. Und weiter: „Wir brauchen die Möglichkeit einer Reserve, um Patienten in weniger belastete Regionen in Deutschland verlegen zu können.“ Weil sich bereits jetzt einzelne Kliniken in Deutschland von der Notfallversorgung abmelden müssen, wodurch teilweise lange Transportzeiten für Notfallpatienten erforderlich werden, bis das nächste Krankenhaus mit freien Behandlungskapazitäten erreicht wird. „Auch können dringend notwendige Operationen zum Beispiel bei Krebserkrankungen oder Herzerkrankungen bereits in einigen Versorgungsgebieten nicht mehr zeitnah durchgeführt werden“, so Kluge.

Kein anderer Weg als „harter Lockdown“!

Deswegen fordert DIVI-Präsident Janssens mit Berücksichtigung der Gesamtsituation in Deutschland: „Die Belastungen auf den Intensivstationen haben ein Ausmaß angenommen, das nicht mehr lange von Pflegern und Ärzten gestemmt werden kann. Wir befürchten einen körperlichen und psychischen Kollaps der Mitarbeiter, die nun schon seit Wochen diesen Anforderungen ausgesetzt sind. Wir brauchen jetzt einen durchgreifenden Lockdown. Daran führt kein Weg vorbei!“

Foto: © DIVI/Thomas Weiland

Dieser Beitrag wurde unter ALLGEMEINES, GESELLSCHAFT, GESUNDHEIT, POLITIK, WIRTSCHAFT abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort