• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

DER GEHEIME GARTEN – seit 15. Oktober im Kino

(Robert Tanania) DER GEHEIME GARTEN ist die neue verzaubernde Literaturverfilmung des gefeierten britischen Regisseurs Marc Munden und basiert auf dem gleichnamigen Klassiker der Weltliteratur von der Schöpferin von DER KLEINE LORD, Frances Hodgson Burnett. Der Film besticht durch seine farbenprächtigen … Weiterlesen

Sudetendeutsches Museum eröffnet

            München   Oktober  2020               Heuer am 12.Oktober wurde nach zwei Jahrzehnten  das Sudetendeutsche Museum in der Hochstrasse in München um 11 Uhr eröffnet Innerhalb der vielfältigen deutschen Museumslandschaft … Weiterlesen

GEWOFAG-Richtfest im Prinz-Eugen-Park

München, 8. Oktober 2020. Gemeinsam mit Münchens 3. Bürgermeisterin Verena Dietl feiert die GEWOFAG ein Richtfest für gleich mehrere Projekte im Prinz-Eugen-Park. Auf dem ehemaligen Kasernengelände in Bogenhausen errichtet die GEWOFAG insgesamt fast 700 bezahlbare Wohnungen und vielfältige soziale Einrichtungen. … Weiterlesen

Für Teppichfreunde: Absage “Carpet Diem” in München – dafür neue Ausstellung in Würzburg

Wegen fehlender Reise-Erlaubnis (koronabedingt) aus Großbritannien in die BRD musste der Termin leider abgesagt werden. Als Ersatz werde ich hier in den nächsten Tagen den Freunden antiker orientalische Textilkunst einen Bericht über das Symposion “Nische und Lebensbaum” anfangs September in … Weiterlesen

JIM KNOPF UND DIE WILDE 13 – seit 01. Oktober im Kino

(Robert Tanania) JIM KNOPF UND DIE WILDE 13 ist die Realverfilmung von Michael Endes gleichnamigen Roman und eine der aufwendigsten und teuersten Kinoproduktionen der deutschen Filmgeschichte. Der Film ist zweieinhalb Jahre nach dem Kinostart von „JIM KNOPF UND LUKAS DER … Weiterlesen

Für Teppichfreunde: Carpet Diem am 11.10. im Museum der 5 Kontinente

Antike Teppiche aus den Oasen Ost-Turkestans Markus Voigt, London Im Westen der Taklamakan-Wüste, im Tarim Becken, waren in den Städten Kashgar, Yarkand und Khotan uigurische Teppichknüpfer*innen beheimatet, die außergewöhnliche Stücke herstellten. Deren wichtigste Gestaltungsmerkmale werden vorgestellt und verschiedene Theorien über … Weiterlesen

Ausstellungs-Kultur im Umfeld Münchens (2 Beispiele: Schafhof und Wolnzach)

Über das Europäische Künstlerhaus Oberbayern (Freising, Am Schafhof) habe ich schon mehrfach berichtet – am Freitag dieser kommenden Woche wird es eine neue Eröffnung geben, koronabedingt im Freien), die diversen Dachauer Aktivitäten hielt ich auch im Auge. Neu aufmerksam geworden … Weiterlesen

Polnische Geschichtsepisode – für uns bedeutsam

Der 17. September 1939 ist in der polnischen Geschichte ein besonderer Tag: Die Schlacht an der Weichsel – als “Wunder an der Weichsel” bezeichnet Zur Erinnerung lud Marcin Król, Konsul der Republik Polen in München, zu einer besonderen Ausstellung in … Weiterlesen

Spätsommer bringt Führungswechsel in der bayerischen und auch Münchner Polizei – und auch im Umfeld

Eine Pensionierung in den Chefetagen löst oft konsequenterweise eine Kettenreaktion aus, so auch hier:: Der Präsident des Bayerischen Landeskriminalamtes darf sich in den Ruhestand verabschieden – der Inspekteur der Bayerischen Polizei im Innenministerium folgt nach – ihm folgt wiederum der … Weiterlesen

HELLO AGAIN – EIN TAG FÜR IMMER: seit 17. September im Kino

(Robert Tanania) Die attraktive junge Frau Zazie (Alicia von Rittberg) lebt zusammen mit ihren zwei besten Freunden Anton (Edin Hasanovic) und Patrick (Samuel Schneider) in einer WG. Alle drei haben eines gemeinsam: Sie alle sind beziehungsunfähig. Weil die Nächte lang … Weiterlesen

Neuer Vorstand der Diakonie und Inneren Mission der Ev. Kirche

Letzten Freitag wurde Pfarrer Thorsten Nolting in sein Amt eingeführt – angetreten in Nachfolge von Pfr. Günther Bauer hat er es schon im Juni. Bezeichnend für mich ist, daß diese Einführung in einer Kirche (Lukaskirche) stattfand und in Form einer … Weiterlesen

Heute wäre Oktoberfest-Beginn – was haben wir stattdessen aber doch?

Auch die, die nicht betroffen sind, sollten die Zahlen über die weltweiten Erkrankungen ernst nehmen – in Wien sind sie eindeutig Fakt, und in München ist seit gestern wieder eine Verschärfung eingetreten. Wir sollten alle wirklich abwägen: Vernunft und Verantwortung … Weiterlesen

Endlich is ozapft hiess es kurz nach 12 Uhr im Jahre 2016

  Rückblick   Ein kleiner Einblick auf das Münchenr Oktoberfest das dieses Jahr leider wegen Corona ausfallen muss         Oktoberfest München                   München September 2015       Das … Weiterlesen

Zur bayerischen Coronatest-Panne – und zu unserem sorglosen Verhalten

Zu wenig zu denken bzw zu kurz denken, nur von sich ausgehen ohne gegenseitige Verantwortung, sorglos sein, der Arbeit möglichst ausweichen – das kennen wir doch alle. “Ich bin sicher gesund, ich will unbehindert m e i n Leben leben, … Weiterlesen

THE KING OF STATEN ISLAND – seit 30. Juli im Kino

(Robert Tanania) Der Schauspieler Pete Davidson überzeugt in diesem Film in der authentischen Rolle seines eigenen Lebens als Scott. Damit hat der Regisseur und Komödien-Spezialist Judd Apatow (DATING QUEEN, BEIM ERSTEN MAL) wieder einmal einem jungen Comedy-Talent zu seinem ersten … Weiterlesen



Kultur in schwieriger Zeit, zB Theater – aber auch Konzert, Kabarett, Lesungen

2 rühriger Veranstalter haben gezeigt, daß man auch jetzt für Künstler und Publikum mit Ideenreichtum und organisatorischem Engagement etwas auf die Beine stellen kann
und dies in Gegenwart des städtischen Kulturreferenten Anton Biebl der Presse vorgestellt:
der Geschäftsführer der Pasinger Fabrik Frank Przybilla und der Intendant des Volkstheaters Christian Stückl.

1. Bereits am 24. Juni hat das
Kulturfestival “Sommerfrische”
begonnen und dauert noch bis zum 29. August.
Die Spielorte, meist im Freien, sind neben der Pasinger Fabrik die Blutenburg, der Garten des Ebenböckhauses sowie weitere Ort im Münchner Westen.
Es sind mehr als 50 Events: Konzerte, Kabarett-Abende, Lesungen…,
es wirken mit zB Luise Kinseher, Max Uthoff, Constanzen Lindner, Stefan Noelle, Quadro Nuevo, SOMA…

2. Das Volkstheater hat den Beginn der Spielzeit 2020/21 auf den 24. Juli vorverlegt (die letzte Saison musste ja am 10. März beendet werden, sodaß man die Zeit seither für die Vorbereitung inkl. Proben nutzen konnte). Die Saison wird aber auch früher beendet werden, da ja ab April/Mai 2021 das neue Volkstheater am Viehhof bezogen werden kann.
- Nach der ersten Premiere also am 24.7. (George Tabori`s Goldberg Variationen, Regie der Hausherr – für Schönwetter im Innenhof des Theaters, bei Schlechtwetter Umzug ins Haus)) werden die geplanten weiteren 5 bis zum Beginn September folgen:
- 29.7.: Das hässliche Universum, Autorin Laura Naumann, Regie die Israelin Sapir Heller,
für das Hausinnere
- 7.8.: Der Bau von Franz Kafka, Regie Mirjam Loibl, im Haus
- 14.8. wieder im Innenhof: Indien – von Alfred Dorfer und Josef Hader, Regie Simon Solberg
- 26.8.: Probleme Probleme nach einer Erzählung von Ingeborg Bachmann, inszeniert vom Hausregisseur Abdullah Kenan Karaca
- 3.9.: Uraufführung des Gehörlosen-Hörspiel`s (UA) von Noam Brusilovsky, unter seiner Regie, in Nachholung der ja im März coronabedingt auf der kleinen Bühne ausgefallenen Premiere, nun im großen Saal (der ja nur mit 100 Personen besetzt werden kann: jede 2. Reihe frei, 3 freie Plätze zwischen exakt-geplant zu besetzenden Personengruppen (Familie..)
- Im Oktober folgt dann die Premiere der Bühnenfassung des Romans “Herkunft” von Sasa Stanisic, Regie Felix Hafner
Darüber hinaus gibt es während der Sommerbespielung im Innenhof und im Saal regelmäßig Konzerte mit Münchner Bands sowie ein Kinderprogramm.
Details siehe www.muenchner-volkstheater.de

MünchenBlick/ Walter Schober

Über RedBuero Schober

Funktion des Chefredakteurs von "Münchenfenster" seit 1.1.2013
Dieser Beitrag wurde unter A-K-T-U-E-L-L-E-S, KULTUR, MUSIK, THEATER-FILM veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort