• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

Fehlersuche: Warum bei uns zu spät und zu wenig Impfstoff ist – Teil 1: Die Chance

1. Ein neues Virus hat die Welt in Bedrängnis gebracht: Wie kann verhindert werden, daß menschliche Zellen zum Wirt des Virus werden (also infiziert werden), eine Zerstörung des Organismus in Gang gesetzt wird (der Mensch erkrankt – schwer erkrankt – … Weiterlesen

Fehlersuche: Warum bei uns zu spät und zu wenig Impfstoff ist – Teil 2: Versäumnis und Versagen

Nun, wer hat Geld gegeben und wie hat er dabei geschickt verhandelt, Bedingungen gesetzt? - Waren das nur Investoren mit Risiko u n d Spekulation auf Ertrag, also bekannte und neue reine Großinvestoren? - Oder waren das auch Einzelstaaten/ein Staatenverbund … Weiterlesen

Lockdown-Fehler der Regierungen

Daß dieses Virus eine todbringende Gefahr ist, durch Kontakte übertragen wird und dem nur durch Reduzierung von Kontakten begegnet werden kann, steht für Vernünftige ausser Diskussion. Daß das Grundrecht auf Leben bei Verletzung und Aufhebung unwiederbringlich verloren ist, das Grundrecht … Weiterlesen

Impfstoff nicht wegwerfen – oder zurücktreten, Herr Minister!

In einem Fernsehbeitrag (ARD Report) gestern (tags darauf in “tagesschau 24″ wiederholt) wurde, mit Bildmaterial unterlegt, aufgezeigt, daß in Bayern (nicht in allen Bundesländern) ungenutzter Biontech-Impfstoff aus juristischen Gründen täglich weggeworfen wird. Neben einem Impfarzt in Ulm und einem Apotheker … Weiterlesen

Die Kunst des Lichtes

    München Ferbruar 2021       Seit Dezember 2020 taucht das Kunstviertel  in aufregende Lichtinstallationen die heute endeten. Diese aussergewöh liche Licht Kunst war ein Anziehungspunkt der Menschen diese konnte bis ca 20 bestaunt werden denn kam eben … Weiterlesen

Lockdown bei Freiheit der ” Supergescheiten” – gerecht? Wo verschärfen?

Der Lockdown und die Regeln wollen durch Reduzierung der Kontakte die Übertragung des Virus verhindern - und das wirkt, wodurch es seine Richtigkeit beweist: Die Zahlen der Infektionen und Erkrankungen sinken, die eine Seite. Da? die Auswirkung bei den “am … Weiterlesen

Wort zur Lage (Teil 3 wiederholt) – Entscheidendes

1. Da ein Virus nicht aus dem Inneren eines menschlichen Organismus kommt (keine Eigenverursachung,”selbst schuld” gleichsam), sondern von aussen durch Kontakte/in einem Kontaktumfeld übertragen wird, kann seiner Verbreitung dh den Infektionen nur durch eine Beschränkung von Kontakten begegnet werden. 2. … Weiterlesen

Zum Impfgipfel am Montag (Teil 2):: Erfolgsursachen, fehlende Produktionsförderung, Abnehmer und Streit

Zuerst eine Nachricht: In einem Altenheim in Leverkusen wurden 47 Bewohner und 25 Betreuer von der britischen Mutante infiziert – 15 sind verstorben.. 1. Zum Verstehen der neuen Impfstoffart: Die “klassischen Impfstoffe” verwendeten unschädliche Teile oder abgetötete Teile des Virus … Weiterlesen

Zum Impfgipfel: Was führte zum mangelhaften Impfstart in Europa? (Teil 1)

“Zu spät, falsch und zu wenig bestellt” – ist es wirklich so einfach? Für mich ist es sehr vielschichtig! Wir müssen uns in den Sommer 2020 versetzen, in das damalige Wissen, in die Ungewissenheit über die Bedrohung durch ein neues … Weiterlesen

Alle müssen Leben sichern und retten – auch Andersdenkende und Gerichte!

Aktuell ist das veränderte Virus in allen 3 Mutationen (britische – südafrikanische – brasilianische) in 7 Bundesländern schon angekommen (in Berlin ist das Humboldt-Klinikum abgeschlossen, seit gestern noch ein zweites, das Personal in Pendelquarantäne; ebenso das Klinikum Bayreuth; Garmisch hat … Weiterlesen

Leben retten!! – oder Recht aufs Sterben durch Recht auf Freiheiten ?

Die jetzige Corona-Situation zeigt, daß unser Staat falsch aufgestellt ist, die drei Säulen einer Demokratie nicht richtig gewichtet sind: 1. Souverän ist das Volk, von dem alles Recht ausgeht. Dieses wählt seine Vertreter: die Parlamente – diese regeln in Gesetzen … Weiterlesen

Intensivmediziner fordern einen sofortigen Lockdown in Deutschland

(Robert Tanania) Die deutschen Intensivmediziner fordern ein unverzügliches Handeln der Politik in Deutschland angesichts der über Nacht sprunghaft gestiegenen Infektionszahlen in Deutschland, die jetzt bei 30 000 täglich liegen – und mit bis zu 600 Toten täglich. Sie gehen davon … Weiterlesen

FC Bayern in der Innenstadt

        München Dezember 2020             Nach nur anderthalb Jahren Bauzeit ist das neue Schmuckstück des FC Bayern fertig. Mit der neuen “Erlebniswelt” zwischen Dom und Rathaus sollen die Bayern-Fans in die Innenstadt … Weiterlesen

Christbaum Hoffnung in schweren Zeiten

      München November 2020       Der Christbaum auf dem Marienplatz bietet Hoffnung und Licht in ungewöhnlich schweren Zeiten. Schön grade und fast perfekt der diesjährige Christbaum, gespendet von der Gemeinde  Steingarden.         Der … Weiterlesen

Nische und Lebensbaum als Motive der Textilkunst (Symposium In Würzburg)

Über Ort und Ursprung künstlerischen Tätigwerdens des Menschen von frühester Zeit an können Sie Grundsätzliches meinem Artikel über die Textilkunst entnehmen, wie sie zur Zeit in der Galerie Kelim in Würzburg (“Aus Zelt und Dorf”) präsentiert wird. Es ging immer … Weiterlesen



Lockdown-Fehler der Regierungen

Daß dieses Virus eine todbringende Gefahr ist, durch Kontakte übertragen wird und dem nur durch Reduzierung von Kontakten begegnet werden kann,
steht für Vernünftige ausser Diskussion.
Daß das Grundrecht auf Leben bei Verletzung und Aufhebung unwiederbringlich verloren ist, das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit ernsthaft gefährdet ist,
das sind ebenfalls Fakten.
Alle Grundrechte wie Rechte stehen in einer Wechselwirkung und müssen darum aufeinander abgestimmt werden,
sodaß sich situationsbedingt ein Zurücktreten einzelner Rechte als notwendig erweisen kann.
Jeder hat eine Verantwortung mit für alle – er will es ja auch für sich.
Wenn die zuständige Exekutive, also das Durchführungsorgan – im vorliegenden Fall des Infektionsschutzgesetzes (jeglicher Fassung) -
konkrete Regeln als Anordnung aufstellt und erlässt zugunsten obgenannter Ziele,
so haben sich alle daran zu halten und können andere Rechte – nicht genommen – nur in möglicher Art und Weise beansprucht werden.

Fehler 1 der Regierung ist, nicht in aller Konsequenz für die Einhaltung der Kontaktreduzierung durch alle gesorgt zu haben.
Daß die Lockdown-Regeln wirken, zeigt, daß sie richtig sind – daß die Wirkung nicht ausreichend ist, ist das Ergebnis von: “nicht alle halten sich dran”.
Müssen sich Gesetzgebung und Exekutive in Einzelfällen von Rechtsorganen einbremsen und ausbremsen lassen, die ihre Wissenschaft nicht beherrschen
und ihre eigene Wechselwirkungslehre missachten? Sie haben keine Kontrolle haben – wo und wie ist da das Volk der Souverän?
In dieser das leben vieler gefährdenden Situation zeigt sich, daß da was geändert werden muss!

Fehler 2 ist somit, nicht konsequent gegen die vorgegangen zu sein, die sich ausgrenzen,
bei ihnen nicht die Einhaltung der für alle geltenden Verordnungen durchgesetzt zu haben,
stattdessen die Bereitwilligen mit Verschärfungen konfrontiert zu haben, im milden Fall mit Verlängerungen ihrer Einschränkungen.
Das führt zum Verlust von Vertrauen und Bereitschaft bei denen, die den Weg mitgegangen sind – s i e fühlen sich als die Verlierer, als die Dummen.
Ganz zu schweigen von denen, die wirkliche Verluste zu tragen haben, um ihre Existenz kämpfen müssen, ja diese ganz verlieren.

Fehler 3 ist die falsche Öffentlichkeitsarbeit. In dieser lese ich nur, was notwendig sei und darum verlangt werden muss -
aber man verbreitet nicht, wie die wirkliche Situation der Erkrankten ist,
was die Ärzte und Pfleger in den Intensivstationen völlig neu seit Ausbruch d i e s e r Erkrankung erleben und was ihnen abverlangt wird,
ob Genesene voll genesen sind—-
Das würde helfen, die Gruppe derer zu verkleinern, denen eine klare Begründung fehlt, ihre Kontakte reduzieren zum müssen usw.
Wie wäre es, wenn man ganz konkret auch Hinweise geben würde, wo und wie man ganz leicht mehr Distanz einhalten könnte:
indem man im öffentlichen Nahverkehr nicht auf Rolltreppen überholt, sondern sich nach 2 -3 Stufen einreiht,
in Bahn und Bus einen Platz mit Abständen sucht (wenn nötig ein paar Minuten stehen bleibt) …
Solches fand ich noch nie ausgesprochen!

Fehler 4 ist vollkommen unverzeihlich und habe ich schon angesprochen: die Vernichtung von Impfstoff-Resten in Bayern
(siehe den ARD-Report-Bericht vorige Woche).
Auch Österreichs Ärzte mühen sich zumeist, eine siebente Spritze zu füllen.

MünchenBlick/ Walter Schober

Der Bericht über die verfehlte Impfstoff-Beschaffung durch den Bund und die EU folgt.

Über RedBuero Schober

Funktion des Chefredakteurs von "Münchenfenster" seit 1.1.2013
Dieser Beitrag wurde unter A-K-T-U-E-L-L-E-S, GESELLSCHAFT, GESUNDHEIT, POLITIK abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort