• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

free, die Münchner Reise- und Freizeitmesse, wartet vom Mittwoch bis Sonntag auf uns

Durch die Fertigstelliung der letzten Hallen im Dezember wird es mit 88.000 Quadratmeter Fläche in 8 Hallen die größte free werden. So konnten die 7 Themenbereiche anders aufgestellt werden: free-Hallenplan-D - insbesondere hat das Trendthema der letzten Messen nun 2 … Weiterlesen

Internationale Motorradmesse I-MOT im MOC eröffnet

      München Februar 2019           München gilt als einer der attraktivsten internationalen Messestandorte in Europa. Als IMOT Aussteller und als Besucher profitieren Sie von kurzen Wegen und einer hervorragenden Infrastruktur in der Isar-Metropole. Motorradaustellung … Weiterlesen

Neue Software-Angebote ( Neujahrs-Artikel aktualisiert – Fernseh/Video-Bundle beachten!)

1: Die Firma Ashamopoo.com bietet aktuell (teils keine Angabe, für wie lange) an 1.1.: Burning Studio 20 für nur Euro 15,- (statt 49,99) ein Brennprogramm (CDs, DVDs, Blu-ray) – lesen Sie die ausführliche Website, 1.2: audials one 2019 um 64 … Weiterlesen

AILOS REISE – ab 14. Februar im Kino

(Robert Tanania) Der Film AILOS REISE zeigt wie noch nie zuvor gezeigt die gefilmte Reise des kleinen Rentierjungen Ailo und seiner Herde über hunderte Kilometer durch unberührte Landschaften: Jeder Tag ist für Ailo ein neues Abenteuer. Der Regisseur und sein … Weiterlesen

          München Februar 2019                       Airbus baut die Raumfahrt-Aktivitäten am Standort Ottobrunn/Taufkirchen bei München aus und hat heute gleich zwei Meilensteine erreicht. Das Unternehmen investiert insgesamt … Weiterlesen

Geräte abzugeben

Ich habe verschiedene Geräte abzugeben: 1. Funktionsfähige Fernseher (je 1x Sony, Philips, Thomson) auf Abholung kostenfrei 2. VHS-Videorekorder ebenfalls kostenfrei 3. Laptop Medion Akoya P6638 (im Internet aufrufbar, da aktuelles Gerät, Firmenpreis Euro 499,-) mit Software-Paket zum halben Preis 4. … Weiterlesen

Die Münchner G’schichten erstmalig auf dem Nockherberg

      Februar 2019         Video :         https://www.youtube.com/watch?v=TVIB99IX5JM       Endlich ging der lang erwartete CSU Schwarz Weissball am Samstag über die Bühne. Zum 12. Male fand unter dem Motto “Münchner … Weiterlesen

Zweiter spezieller Supermarkt in München eröffnet: ALMA

Was ist das Spezielle an dem diese Woche eröffneten Supermarkt im Norden Münchens (Ingolstädter Strasse 107, wenige Schritte von der Tram-Haltestelle) – ausser daß er eine Versorgungslücke im Umfeld schließt? „Bei uns lernen Auszubildende nicht durchs Reden, sondern durchdie tägliche … Weiterlesen

ISPO 2019 endet erfolgreich

    München Februar 2019       Mit einem erfolgreichen Ergebnis von rund 80.000 Besuchern ging heute die ISPO Munich, die weltweit größte Sportartikelmesse, zu Ende. Während die winterliche Stimmung einigen Besuchern die Anreise erschwerte, sorgte sie in allen … Weiterlesen

Würdigung der Schützen durch den Ministerpräsidenten

      München Februar 2019       Zu einem gesellschaftlichen Ereignis ist der Neujahrsempfang des BSSB ist in den letzten zehn Jahren geworden. Das Landesschützenmeisteramt, die Bezirksschützenmeisterämter, Bayerns aktuelle und ehemalige Schießsport-Spitzensportler, Persönlichkeiten aus Politik, Gesellschaft und Industrie … Weiterlesen

Die Neujahrsempfänge werden abgeschlossen

Politik bzw. ihre Gruppierungen, Vereinigungen, Vereine, Institutionen und auch Wirtschaftsunternehmen veranstalten am Jahresbeginn Empfänge für Mitglieder, Freunde, Förderer – zum Dank für geleisteten Ensatz im vergangenen Jahr, zur Motivation für weiteren Einsatz, um Absichten und Programme vorzustellen bzw. zu erklären. … Weiterlesen

Das neue Wiesnplakat für 2019

      München Februar 2019       Video Preisverleihung des Wiesnplakates 2019       https://www.youtube.com/watch?v=OUgFuzIki8U     Jedes Jahr wird es mit grosser Spannung erwartet,der Sieger des neuen Wiesnplakates 2019 ist ermittelt.  Kurt Kapp, Kommissarischer Leiter des … Weiterlesen

#Neujahrsempfang des BJV auf dem Nockerherberg

      München Januar 2019     Video : https://www.youtube.com/watch?v=nKD9VuNfyY4      Prof.Dr.Jürgen Vocke der Präsident des Bayerischen Jagdverbandes,  lud zum traditionellen BJV-Neujahrsempfang in den Paulaner Festsaal auf dem Nockherberg .Fast 1.600 Gäste, darunter 10 Mitglieder des Bayerischen Kabinetts, … Weiterlesen

Münchens Jäger – zu den Vereinen/Verbänden (siehe Artikel v. 1.Dez)

Anlässlich des großen Neujahresempfanges des Landesverbandes diese Woche nun die versprochenen Ausführungen, die Jägerschaft Münchens betreffend, wobei ich nochmals die Akzentsetzung auf Pflege von Natur/Umwelt und Geselligkeit vorausschicke: Die Struktur des Münchner Jagdwesens ist selbstredend sehr alt (Einzelheiten später), aber … Weiterlesen

#Neujahrsempfang 2019 der SPD in München

      München Januar 2019             Super Stimmung – gute Gespräche: gelungenes Netzwerktreffen zum Jahresauftakt Zuhören, aufnehmen – und ins Rollen bringen. Darum ging es auch diesmal wieder beim SPD-Jahresempfang im Augustiner. Über 500 … Weiterlesen



Neuer Schutz vor Kostenfallen im Internet

 

Endlich hat der Gesetzgeber reagiert und zum 1. August 2012 klar und eindeutig eine die diversen Geschäftemacher verpflichtende Vorschrift erlassen, als “Button-Lösung” bezeichnet.

Wenn dies auch erst für “Klicks” von Internet-Usern ab diesem Datum direkt hilfreich ist,

ist es doch bei bisherigen  Streitfällen für  befasste Gerichte ein Signal:

Nicht zugunsten von “Anbietern und Kassierern” soll vorgegangen werden, sondern zugunsten “des kleinen Mannes/der kleinen Frau auf der Strasse dh an einer PC-Tastatur”.

Online-Shops und Betreiber von kostenpflichtigen Diensten sind unter Sanktion verpflichtet,

jedermann/frau offen, durchsichtig, sofort und klar erkennbar zu machen, was er bestellt und bezahlen muss:

1.Er/sie klickt  auf den

Button/Knopf  “zahlungspflichtig bestellen” (oder ähnlich Eindeutiges)

und nicht wie bisher “weiter”, “abschliessen”(wie zweideutig)…., und

2. laut Angaben des BVDW (Bundesverband digitale Wirtschaft) muss der Verbraucher

unmittelbar vorher lesen können:

- die wesentlichen Merkmale der Ware oder Dienstleistung

- die Mindestlaufzeit des Vertrages (wenn Inhalt eine dauernde oder regelmäßig   wiederkehrende Leistung ist, zB ein Abo)

- der Gesamtpreis aller damit verbundenen Preisbestandteile

sowie aller über den Unternehmer abgeführten Steuern

(wenn nicht möglich: Berechnungsgrundlage, die Überprüfung ermöglicht)

- zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten

- Hinweis auf etwaige weitere Steuern und Kosten vonseiten des Empfängers

 

Es ist also vorbei mit: “Sie haben am ..(Datum)… laut ID   (Nummer Ihres PCs)….. bestellt….

(Abo, Ware).., was jedem Gericht ein eindeutiger Beweis für einen  Kaufvertrag ist”,

“Sie haben bestätigt, dass Sie unsere AGB`s gelesen haben und diese anerkennen” (und da

war so einiges versteckt, sogar im Kleindruck)

“Sie wurden über die Widerspruchsmöglichkeiten belehrt” (aber Rechnung und Mahnung

kamen bewusst nach Ablauf der Frist) und

“Sie haben andernfalls noch die Kosten unseres  Inkassobüros/Anwalts bzw.des Gerichts zu übernehmen”.

Lesen Sie das Empfehlungs-Portal www.sparwelt.de  sowie den Artikel “Neues Gesetz”

in PC Welt vom 1.8.

 

Anmerkungen:

1. Heikel können nach wie vor Testangebote/Kennenlern-Angebote sein.

Achten Sie auf die genaue Formulierung – ob eine Überführung in ein Festabo “angedroht” wird, falls Sie nicht in einer Frist abbestellen. In Wirklichkeit handelt es sich um zwei

sparate Geschäftsverträge, die nicht rechtswirksam verknüpft werden dürfen (allenfalls

telefonische Anfrage nach Zufriedenheit und deswegen erwünschter Bestellung, aber mit

gestaffelter Laufzeit und verschiedenen Zahlungsmodalitäten. Es wird gerne mit 2-jähriger

Vorauszahlung gearbeitet).

Lassen Sie sich nur auf ein schriftlich zugesichertes automatisches Auslaufen des Tests ein, ohne Rückmeldepflicht!

2. Gehen Sie sehr streng vor, wenn Sie nur telefonisch oder per Mail kontaktiert werden,

auch nach Erstkontakt auf Wunsch  keine Unterlagen per Post bekommen, zur Zeichnung

per Unterschrift – denn üblich ist von solchen Firmen, den fertigen Vertrag  “zur nachträglichen Einsicht” zu bekommen. Sie geben oft keine genaue Anschrift (und die kann

ein Briefkasten sein!), keine Ruf- und Fax-Nummer im öffentlichen Netz, keine Email-Adresse

von sich, haben u.U. keine Website.

Wenn ein lokaler Händler offensichtlich nur nebenbei online anbietet, suchen Sie eher die

Kontaktaufnahme (insofern nehme ich die Einwände des eco-Verbandes auf).

 

walter.schober@cablemail.de

Über RedBuero Schober

Funktion des Chefredakteurs von "Münchenfenster" seit 1.1.2013
Dieser Beitrag wurde unter A-K-T-U-E-L-L-E-S, RATGEBER, WIRTSCHAFT abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort