• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

Ein riesiges Rad im Werksveirtel

        München, 18. September 2018 – In Anwesenheit von Oberbürgermeister Dieter Reiter präsentierten das Werksviertel-Mitte und das Münchner Traditionsunternehmen MAURER heute die Pläne für ein neues Wahrzeichen im Münchner Osten. Mit dem Wheel of Munich (WOM) wird … Weiterlesen

Feierliche Neuerrichtung eines Gerichtes

Bayerisches Oberstes Landesgericht Ministerpräsident Dr. Söder und Justizminister Prof. Dr. Bausback feierten heute in einem Festakt die Neuerrichtung des Bayerischen Obersten Landesgerichts und führten desen neuen Präsidenten Dr. Heßler in sein Amt ein. Söder: “Ein Leuchtturm innerhalb der bayerischen Justiz … Weiterlesen

Wohnungspakt Bayern – eine Fertigstellung und Übergabe

Bayerns Innen- und Integrationsstaatssekretär Gerhard Eck bei der Eröffnung der staatlichen Wohnanlage Kurparkstraße in München: “Herausragende Gemeinschaftsleistung der Verwaltung – Zusätzlicher Wohnraum für Einheimische und anerkannte Flüchtlinge – Über 70 Prozent der anerkannt Bleibeberechtigten in Bayern bereits in den Wohnungsmarkt … Weiterlesen

Spatenstich S-Bahntunnel Erdinger Ringschluss

(Robert Tanania) Am vergangenen Mittwoch war der offizielle Startschuss für den Ausbau des neuen Bahntunnels am Flughafen München. Jetzt wird der bereits bestehende Tunnel, der derzeit noch auf der Höhe des Terminal 2-Satelliten endet, in östlicher Richtung verlängert, um S-Bahnen … Weiterlesen

L Osteria auf der Schwanthaler Höhe

    München September 2018           Das ist die  bereits sechste L’Osteria der Stadt an der Schwanthalerhöhe auf halber Strecke zwischen Hackerbrücke und Theresienwiese, die heute eröffnet worden ist. Genauer gesagt findet ihr uns in der … Weiterlesen

Richtfest für neue Forschungstätte der TUM München

      München September 2018                 Die Technische Universität München (TUM) und das Helmholtz-Zentrum Jülich erweitern zusammen die Forschungskapazitäten der weltweit vielseitigsten Neutronen-Quelle FRM II in Garching. Als gemeinsames Heinz Maier-Leibnitz Zentrum … Weiterlesen

MACKIE MESSER–BRECHTS DREIGROSCHENFILM: ab 13. September im Kino

(Robert Tanania) In seinem neuen Film MACKIE MESSER interpretiert der Regisseur Joachim A. Lang (GEORGE und BRECHT-DIE KUNST ZU LEBEN) den Welterfolg von Brecht und Weill in einer ganz neuen Weise. Der Film ist anspielungsreich, musikalisch fesselnd und frech. Lang … Weiterlesen

Die Caritas (verband innerhalb der katholischen Kirche) erhebt die Stimme zum Wohnungsproblem

In den letzten Woche hat sich der Caritasverband mehrmals zu dem brennenden Problem, das nunmehr mindest als zweitaktuelles Problem der Gesellschaft für die Politik angesehen wird, zu Wort gemeldet. Mit dem Text einer Pressekonferenz anfangs Juli starte ich hiemit eine … Weiterlesen

Wiesn-Masskrug 2018 mit himmlischen Motiv vorgestellt

          München August 2018           Der diesjärige neue Oktoberfest-Masskrug  2018 wurde heute im Armbrustschützenzelt vorgestellt. Das Motiv ist das preisgekrönte Wiesnplakat-Motiv des Grfikdisigner Dirk Lippmann aus Osnarbrück das den Wiesnbierkrug 2018 schmückt. … Weiterlesen

Richtfest für die Protein-Forschung im Forschungscampus Garching

Am 24.10.2017 habe ich über die Grundsteinlegung berichtet – heute schon wurde das Richtfest (“Hebauf”) gefeiert: sicher eine grosse Leistung dert Bauleute, wenn auch wetterbegünstigt. Um was es geht und über die Einordnung in den Gesamtcampus habe ich in den … Weiterlesen

GRÜNER WIRD`S NICHT – seit 30. August im Kino

(Robert Tanania) In der Komödie GRÜNER WIRD’S NICHT wird feinfühlig von unerfüllten Träumen, mutigen Entscheidungen und der großartigen Kraft des Herzens erzählt, die man braucht, um große Hürden zu überwinden. GRÜNER WIRD`S NICHT ist nach JOHN RABE und COLONIA DIGNIDAD … Weiterlesen

KINDESWOHL – ab 30. August im Kino

(Robert Tanania) „In jeder Frage der Sorge für die Person eines Kindes … hat das Wohl des Kindes dem Gericht als oberste Richtschnur zu dienen.“ (Abschnitt I (a) des britischen Children Act, 1989) „Wird das körperliche, geistige oder seelische Wohl … Weiterlesen

Weltgrößter Kardiologenkongress für 5 Tage in München

Etwa 31.000 Fachärzte für Herz- und Gefäßerkrankungen (“kardiovaskuläre”) werden ab heute den zum 4.Mal in München stattfindenden Kongress, auf 5 Tage anberaumt, besuchen. Er wird veranstaltet von der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC). Er beginnt mit einem für die Öffentlichkeit … Weiterlesen

SAUERKRAUTKOMA – seit 09. August im Kino

(Robert Tanania) In der fünften Rita-Falk-Adaption von Regisseur Ed Herzog und Produzentin Kerstin Schmidbauer wird das Duo Eberhofer-Birkenberger (Sebastian Bezzel und Simon Schwarz) in die Isarmetropole München verpflanzt, was für Eberhofer der totale Overkill ist. Wie immer steht Eberhofer wieder … Weiterlesen

Hüten Sie sich vor dem Provider Pyur (TeleColumbus)!!

Das Management der Firma ist nicht willens, Probleme zu lösen - die Technik ist nicht fähig, einem Bestandskunden innerhalb 6 1/2 Wochen das Modem zu aktivieren. Die bisherigen Techniker in Unterföhring sind alle abgezogen - das Personal an den 4 … Weiterlesen



Neuer Schutz vor Kostenfallen im Internet

 

Endlich hat der Gesetzgeber reagiert und zum 1. August 2012 klar und eindeutig eine die diversen Geschäftemacher verpflichtende Vorschrift erlassen, als “Button-Lösung” bezeichnet.

Wenn dies auch erst für “Klicks” von Internet-Usern ab diesem Datum direkt hilfreich ist,

ist es doch bei bisherigen  Streitfällen für  befasste Gerichte ein Signal:

Nicht zugunsten von “Anbietern und Kassierern” soll vorgegangen werden, sondern zugunsten “des kleinen Mannes/der kleinen Frau auf der Strasse dh an einer PC-Tastatur”.

Online-Shops und Betreiber von kostenpflichtigen Diensten sind unter Sanktion verpflichtet,

jedermann/frau offen, durchsichtig, sofort und klar erkennbar zu machen, was er bestellt und bezahlen muss:

1.Er/sie klickt  auf den

Button/Knopf  “zahlungspflichtig bestellen” (oder ähnlich Eindeutiges)

und nicht wie bisher “weiter”, “abschliessen”(wie zweideutig)…., und

2. laut Angaben des BVDW (Bundesverband digitale Wirtschaft) muss der Verbraucher

unmittelbar vorher lesen können:

- die wesentlichen Merkmale der Ware oder Dienstleistung

- die Mindestlaufzeit des Vertrages (wenn Inhalt eine dauernde oder regelmäßig   wiederkehrende Leistung ist, zB ein Abo)

- der Gesamtpreis aller damit verbundenen Preisbestandteile

sowie aller über den Unternehmer abgeführten Steuern

(wenn nicht möglich: Berechnungsgrundlage, die Überprüfung ermöglicht)

- zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten

- Hinweis auf etwaige weitere Steuern und Kosten vonseiten des Empfängers

 

Es ist also vorbei mit: “Sie haben am ..(Datum)… laut ID   (Nummer Ihres PCs)….. bestellt….

(Abo, Ware).., was jedem Gericht ein eindeutiger Beweis für einen  Kaufvertrag ist”,

“Sie haben bestätigt, dass Sie unsere AGB`s gelesen haben und diese anerkennen” (und da

war so einiges versteckt, sogar im Kleindruck)

“Sie wurden über die Widerspruchsmöglichkeiten belehrt” (aber Rechnung und Mahnung

kamen bewusst nach Ablauf der Frist) und

“Sie haben andernfalls noch die Kosten unseres  Inkassobüros/Anwalts bzw.des Gerichts zu übernehmen”.

Lesen Sie das Empfehlungs-Portal www.sparwelt.de  sowie den Artikel “Neues Gesetz”

in PC Welt vom 1.8.

 

Anmerkungen:

1. Heikel können nach wie vor Testangebote/Kennenlern-Angebote sein.

Achten Sie auf die genaue Formulierung – ob eine Überführung in ein Festabo “angedroht” wird, falls Sie nicht in einer Frist abbestellen. In Wirklichkeit handelt es sich um zwei

sparate Geschäftsverträge, die nicht rechtswirksam verknüpft werden dürfen (allenfalls

telefonische Anfrage nach Zufriedenheit und deswegen erwünschter Bestellung, aber mit

gestaffelter Laufzeit und verschiedenen Zahlungsmodalitäten. Es wird gerne mit 2-jähriger

Vorauszahlung gearbeitet).

Lassen Sie sich nur auf ein schriftlich zugesichertes automatisches Auslaufen des Tests ein, ohne Rückmeldepflicht!

2. Gehen Sie sehr streng vor, wenn Sie nur telefonisch oder per Mail kontaktiert werden,

auch nach Erstkontakt auf Wunsch  keine Unterlagen per Post bekommen, zur Zeichnung

per Unterschrift – denn üblich ist von solchen Firmen, den fertigen Vertrag  “zur nachträglichen Einsicht” zu bekommen. Sie geben oft keine genaue Anschrift (und die kann

ein Briefkasten sein!), keine Ruf- und Fax-Nummer im öffentlichen Netz, keine Email-Adresse

von sich, haben u.U. keine Website.

Wenn ein lokaler Händler offensichtlich nur nebenbei online anbietet, suchen Sie eher die

Kontaktaufnahme (insofern nehme ich die Einwände des eco-Verbandes auf).

 

walter.schober@cablemail.de

Über RedBuero Schober

Funktion des Chefredakteurs von "Münchenfenster" seit 1.1.2013
Dieser Beitrag wurde unter A-K-T-U-E-L-L-E-S, RATGEBER, WIRTSCHAFT abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort