• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

EINE GRÖSSERE WELT – ab 09. Juli im Kino

(Robert Tanania) Mit dem Film EINE GRÖSSERE WELT verfilmte die Regisseurin Fabienne Berthaud die wahre Geschichte von Corine Sombrun, die diese in ihrem Buch „Mein Leben mit den Schamanen“ (Goldmann Verlag) verarbeitet hat. Sombrun arbeitet heute nach ihrer Ausbildung in … Weiterlesen

Öffentlicher Brief an die Rechtsdirektion der Kath. Kirche München

Die Kirchen haben das Recht der Selbstverwaltung und Selbstorganisation (die Formulierung Selbstbestimmung ist überzogen), aber - “innerhalb der Schranken des für alle geltenden Gesetzes” (Weimarer Verfassung Art. 137 Abs 3, Grundgesetz Art 140) und “bleibt dabei den allgemeinen Staatsgesetzen unterworfen” … Weiterlesen

Weihenstephan: Richtfest in notgedrungen besonderer Form

Es ist eine alte Tradition, einen abgeschlossenen Rohbau mit einem Richtfest zu feiern – Bauherr, Financiers, Planer, Gäste und vor allem mit den Handwerkern (deswegen auch als “Hebauf” bezeichnet), mit Musik, Richtspruch, ein Kran hebt eine Richtkrone in die Höhe … Weiterlesen

Kultur in schwieriger Zeit, zB Theater – aber auch Konzert, Kabarett, Lesungen

2 rühriger Veranstalter haben gezeigt, daß man auch jetzt für Künstler und Publikum mit Ideenreichtum und organisatorischem Engagement etwas auf die Beine stellen kann und dies in Gegenwart des städtischen Kulturreferenten Anton Biebl der Presse vorgestellt: der Geschäftsführer der Pasinger … Weiterlesen

Sportlerehrung bei der Bayerischen Polizei

Nicht im Odeon wie die letzten Jahre, sondern wegen der besseren Platzgründe (trotzdem begrenzter Zugang) in der Turnhalle der Bereitschaftspolizei (Rosenheimerstrasse) hat heute der ja auch für den Sport überhaupt zuständige Innenminister Joachim Herrmann 45 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler der … Weiterlesen

Ausstellung Antikensammlung 1. Juli 18 Uhr

Vortragsabend zur Sonderausstellung „Werke und Tage“ Am Mittwoch, 1. Juli 2020, findet um 18.00 Uhr in den Antikensammlungen München eine Einführung in die Sonderausstellung „Werke und Tage. Die Schmuckkollektion der Staatlichen Kunststiftung Dänemarks in den Antikensammlungen“ statt. Die Kuratorin der … Weiterlesen

Öffentlicher Brief an Kardinal Marx – betreffend Mieter des Kath. Siedlungswerkes

Nach dem Artikel in der SZ vom August 2019 über “Zwei Klassen von Mietern”, der m.W. bis heute nicht, wie der Redakteurin versprochen, klargestellt ist, nun ein weiterer Fall, betreffend 194 Mieter einer mit Öffentlicher Förderung zugunsten Bezieher mittlerer Einkommen … Weiterlesen

Hotel Mariandl – Ausstellung „CORONA_BILDER mit Abstand 2020“

(Robert Tanania) Seit März ist nicht nur die Kulturszene, sondern auch die Gastronomieszene von den Einschränkungen infolge der Corona-Pandemie sehr stark betroffen. Über viele Wochen war kein Betrieb in Gaststätten und Cafés möglich. Auch Kunstausstellungen konnten nicht mehr stattfinden. Doch … Weiterlesen

Haben Freunde antiker Textilkunst auch jetzt Möglichkeiten? Beispiele im süddeutschen Raum

(am 10.6. überprüft, mit aktuellem Einschub versehen) Daß unmittelbar zum Leben nötige Güter jederzeit erreichbar sein müssen, versteht sich von selbst. Aber der Mensch braucht auf Dauer noch mehr, auch “Nahrung” für die Lebensfreude, für “seelisches Atmen” gleichsam, gerade wenn … Weiterlesen

Der Kampf gegen Corona: 2. Medikamente

Auch hier ist die Frage, welche Erfahrung bei diesem neuen Virus nutzbar sein kann, welcher Wirkstoff in der drängenden Situation erfolgversprechend eingesetzt werden kann – um Leben zu retten, um die Schwere der Erkrankungen zu mildern, um die Verlaufszeit abzukürzen … Weiterlesen

Der Kampf gegen Corona: 1. Erstens Impfstoffe

Wir haben unterdessen wohl alle verstanden, wie ernst die Situation ist. Wie lange wir unser Leben umstellen und Einschränkungen in Kauf nehmen müssen, ja viele bisher Gesundgebliebene um ihren Lebensunterhalt und Aspekte ihres Familienlebens bangen müssen, hängt einerseits von unserer … Weiterlesen

Virus – was ist das? was macht es? Warum sollen wir uns so verhalten?

Ein Virus ist ein organisches Molekül (Eisweis/Protein mit Fettmantel) in Nanogröße, neutral gesagt ein Partikel/Teilchen – es ist nicht lebendig (wie es ein Bazillus ist, das sich selbst vermehrt, aber durch ein Anti-Biotikum neutralisiert werden kann), - es kann sich … Weiterlesen

Neue Gasturbinen auf dem Weg nach München

          München  April 2020     Kurze Verschnaufpause des gigantischen Schwertansportes in der Ludwigstrasse. Mehrere Tage lang fuhr der Schwertransport im Konvoi mit Begleitfahrzeugen immer abends und nachts durchs Land, tagsüber musste er pausieren. Vom Donauhafen … Weiterlesen

Softwareangebot vom Tag – bei Áshampoo (und anderen) verlängert in Osterangeboten

Von meinen bevorzugten Lieferanten (Abelssoft, Ashampoo, Avanquest, Engelmann und Softmaker – siehe Artikel im Fenster IT-Kommunikation) – gibt es/gab es zuletzt einige Angebote, immer für die Bezieher des Firmen-Newsletters: 1. Die Firma “mysoftware” bietet zeitbegrenzt Windows 10 Pro (!!) für … Weiterlesen

Sichere Jobs in der Bauwirtschaft

    München April 2020       Sichere Arbeitsplätze  unter der Beachtung der Gesundheitsvorschriften in Corona-Zeit.   Arbeit auf Baustellen läuft auch in Zeiten von Corona weiter Staatliche Baumaßnahmen sichern Jobs und das Überleben von Unternehmen Über 200 Arbeiter … Weiterlesen



Neueste Wissenschaftsprojekte der TUM in Garching

Wie ein Übersichtsbericht in Text, Bild und Video bereits gezeigt hat, wurde diese Woche das Richtfest des am Nordrand des Wissenschafts-Campus Garching im Entstehen begriffenen
Bayerischen Kernresonanz-Zentrums
gefeiert, mit dem die Technische Universität München zusammen mit dem Helmholtz-Zentrum ihre Forschungsstärke im Gebiet Biomedizin erweitern wird (Randlage wegen der Magnetresonanz-Empfindlichkeit)..

Am kommenden Montag wird das fertiggestellte
Zentralinstitut für Katalyseforschung CRC
- es liegt naturgemäß zwischen den Gebäuden der TUM-Chemie und eben genanntem Bauvorhaben -
feierlich eröffnet werden (Wir werden berichten)

Zu der geplanten Vertiefung der Biomedizin-Forschung, weltweit bedeutenden Ranges, kann aber schon ausgeführt werden:
Wissenschaftlicher Fortschritt in allen Bereichen – wesentlich auch, wo das Leben des Menschen in Gesundheit, in Qualität und Dauer des Lebens unmittelbar berührt sind – ist nicht nur vom Rohstoff “Geist” abhängig, also von Intelligenz, Ideenreichtum, Wendigkeit (auch bei unerwarteten/zufälligen Ergebnissen des Suchens und Forschens):
Auch die “Werkzeuge”, die zur Verfügung stehen, sind für entscheidende Fortschritte wesentlich mitverantwortlich – zusätzlich die unmittelbare Kommunikation der Forschenden weltweit (Wann hat es vorher das diesbezügliche Instrumentarium gegeben?).
Die Digitalisierung, Erkenntnisse über Materialien, Vordringen in kleinste Einheiten (Moleküle, Atome, Atomkerne, Protonen, Neutronen, Elektronen; Nanowelt; Proteine, Enzyme .. und deren Visualisierung, Festhalten im Bild und Verarbeitung..), Möglichketen der Informatik, Big Data-Verarbeitung in ungeahnter Schnelligkeit und nötiger Kürze der Zeit (Was sagt Hr. Zuse zur Leistungsfähigkeit seiner Erfindung heute?). Und das mit dem Hintergrund der bereits erwähnten weltweiten (Direkt)Kommunikation und Cooperation der Wissenschaftler aller Disziplinen.

Ich breche hier die Hinweise auf die Möglichkeiten heutigen Einsatzes des Rohstoffes “Geist” ab. Aber damit wird deutlich, warum das Herzstück im gegenständlichen Bauprojekt ein 1,2-Gigahertz-Spektrometer sein wird (NMR, dh Nuclear Magnetic Resonance: der leistungsfähigste weltweit – “zur Zeit”, das kennen wir vom einsatzspezifischen Wettstreit der 3 deutschen Computer-Hochleistungszentren Leibnitz-Rechenzentrum Garching, Jülich und Stuttgart her).

Wozu der Einsatz von 34 Millionen Euro (Freistaat und Bund; Helmholtz investiert 3,5 Mill in den NMR) und übrigens von weiteren 40 Mill in das 100 m entfernt geplante Zentrum für Protein-Forschung (die Ergebnisse hier werden dort weiterfeührt)?

Hier werden die “Grundlagen des Lebens besser erforscht” (so der Vertreter des Bundes, Staatssekretär Stefan Müller), neue Einblicke gewonnen in die räumliche Struktur (hoch-molekular-komplex) und Dynamik von Proteinen; Leitung: Prof. Sattler). Die Wissenschaftler hoffen, dadurch die molekularen Ursachen und damit die Entstehung von Krankheiten wie Krebs oder Alzheimer besser verstehen zu können und infolgedessen Therapiewege zu finden (Das Helmholtz Zentrum hat vor einiger Zeit einige Kilometer westlich in Neuherberg den Grundstein für einen Bau betreffs Zuckerkrankheit grundgelegt –
siehe Artikel “Medizin: neue Stätten für Forschung und Produktion im Raum Münchn” vom 6.5.2015).

MünchenBlick/ Walter Schober
(Über die Arbeiten der Wissenschaftler der LMU berichte ich nicht wegen des arrogant-uninteressierten Verhaltens deren Verwaltung der Presse gegenüber – der Artikel “MedizinNews: Portalklinik der LMU, Clariant Biotech Center, Biomedizin Centrum” vom 14.10.2015 wird der letzte bleiben)

Über RedBuero Schober

Funktion des Chefredakteurs von "Münchenfenster" seit 1.1.2013
Dieser Beitrag wurde unter A-K-T-U-E-L-L-E-S, WISSENSCHAFT abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort