• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

Software-Weihnachtsaktion

Die Firma Ashampoo bietet von heute bis zum 20.12 , auf einzelne Produkte bis zu 91 % Rabatt, Rufen Sie bei I Interesse auf: www.ashampoo.com/marketplace Darunter befindet sich mit: Ashampoo Office eine sehr umfassende Alternative zu Windows-Office (TextMaker,Planmaker ,Presentation), ident … Weiterlesen

Heutige Verkehrsneuheiten: Neufahrner Kurve und Tram-Halt Schwabinger Tor

Neben der heutigen Eröffnung des Tramhaltes Schwabinger Tor (Tram 23 – 14 Uhr feierlich in Adventsstimmung), für die Bewohner und Besucher des gleichnamigen Stadtquartiers von großer Bedeutung, ist für ganz Bayern und darüber hinaus für die bayerische Nachbarschaft ein mit … Weiterlesen

Schutzpatron Hubertus – Schöpfung/Natur/Wald – Jägerschaft

Da am 3. November der kirchliche Gedenktag des heiligen Hubertus von Lüttich (Pfalzgraf, später Bischof, um 800) begangen wird, ist die Jägerschaft Deutschlands im Monat November bis in den Dezember hinein sehr aktiv im Feiern ihres Patrones mit Hubertusgottesdiensten, Hubertustagen … Weiterlesen

Tausende Lichter leuchten die Weihnacht ein

              München November 2018             Oberbürgermeister Dieter Reiter röffnete am Dienstagabend feierlich den Münchner Christkindlmarkt  und zum ersten Mal in diesem Jahr funkelten wieder tausende Lichter am Christbaum.     … Weiterlesen

BlackFriday-Angebote – zB Software

Ashampoo News Black Friday, der stärkste Tag der Cyber Week: Unsere tagesaktuellen Angebote 13:07 24 KB hampoo News B Sie haben vermutlich 3 Tage Zeit, um eine Bestellung zu tätigen: www.ashampoo.com/marketplace MünchenBlick/ Walter Schober

Wohnung mit Alpenblick in München

      München       Sehr schöne Wohnung mit Alpenblick und  hoher Wertsteigerung  im grünen,vornehmen Stadtteil Solln an Investoren zu verkaufen.       Helle, sonnige 3-Zimmer-Wohnung mit Südloggia Und unverbaubarem Alpenblick in München-Solln   Objektdaten: Objektart: Etagenwohnung … Weiterlesen

Preis der Itzel-Stiftung für Altpolitiker Alois Glück

Das Bemerkenswerteste daran ist, daß es sich um keine politische Auszeichnung handelt, sondern um eine gesellschaftliche Anerkennung des Lebenswerkes eines Politikers und engagierten Christen – und da0 damit der Geehrte weiter eine Reihe sozialer Leistungen erbringen kann: nämlich mit 50.000 … Weiterlesen

Die grösste Electronica in München eröffnet

        München November 2018           Der Schwerpunkt der Electronica 2018 liegt auf der smarten, zuverlässigen und sicheren Vernetzung auf allen Ebenen steht im Mittelpunkt der diesjährigen Weltleitmesse und Konferenz der Elektronik vom 13. … Weiterlesen

Der Baum aus Farchant

      München November 2018         Bei der offiziellen Vorstellung der Fichte am Montagvormittag gaben Stadtrat Manuel Pretzl (im Foto links) und der 1. Bürgermeister der Gemeinde Farchant, Martin Wohlketzetter Auskunft über das grüne Wahrzeichen des … Weiterlesen

Ökologische es Wohnen im Prinz Eugen Park

    München November 2018              Die GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH hebt feierlich die Richtkrone für ihr ökologisches Projekt im Prinz-Eugen-Park. Mit seinen 57 Wohnungen, verteilt auf vier Wohntürmen mit bis zu sieben Geschossen.ist … Weiterlesen

Fujitsu präsentierte heute das Konzept der Firmenneuaufstellung (Vortag des Forums)

Vor kurzem wurden wir in Bayern, insbesondere die Augsburger, von der Nachricht aufgeschreckt, daß der japanische Computerhersteller Fujistu seine Produktionsstätte in Augsburg schließen will (Vor 2 Jahren habe ich sie noch besichtigt). Davon sind 1.800 Miterbeiter direkt betroffen. Da die … Weiterlesen

Feier zum 100. Geburtstag des Chemie-Nobelpreisträgers E.O. Fischer

Das Department Chemie der Technischen Universität München lädt ein zu den Feierlichkeiten zum Geburtstag von Ernst Otto Fischer – kommenden Freitag und Samstag, denn am Samstag, den 18.11., wäre Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Ernst Otto Fischer, Nobelpreisträger 1973, 100 … Weiterlesen

Munichtime für dei Tage zu Gast in München

        München Oktober 2018           Auf über 1.400m2 Ausstellungsfläche erwartet Sie jetzt ein ganzes Wochenende lang eine der eindrucksvollsten Präsentationen der großen uhrmacherischen Innovationen der Gegenwart. Wenn Sie wollen, können Sie sich innerhalb … Weiterlesen

Die 32.Medientage in neuen Räumen

          München Oktober 2018         Die 32. MEDIENTAGE MÜNCHEN finden vom 24. bis 26. Oktober 2018 erstmals im neuen Conference Center Nord der Messe München statt. Der Medienfachkongress wurde im Jahre 1987 ins … Weiterlesen

Viel neuer Wohnraum im Südpark

      München Oktober 2018     Die Fertigstellung im Südpark von 389 bezahlbaren Wohnungen an der Boschetsrieder Straße rückt einen großen Schritt näher: Die GEWOFAG feierte gemeinsam mit Stadtbaurätin Prof. Dr. Elisabeth Merk sowie den Stadträtinnen Heide Rieke … Weiterlesen



Oktoberfest – die “zweite Reihe”

ab Samstag 22.9. – laufend ergänzt

Die “Wiesn” hat nicht nur die 14 großen Zelte (mit bekanntlich 6 Wiesnbieren), wo immer im Schottenhamel-Zelt der offizielle Anstich durch den Oberbürgermeister erfolgt -
auf den Zelten der Oidn Wies und eventuell in kleineren der Wiesn erfolgt auch ein Anstich :

1. Für diesen Anstich greife ich heuer das Zelt

Zur Schönheitskönigin – Das Original Münchner Volkssängerzelt

heraus, betrieben von Reichert Wiesn und Catering GmbH (Am Platzl; Hauptsitz das Hotel Seehaus am Ammersee
Das gekonnte “Ozapft is” ertönte aus dem Mund der Stellvertretenden Ministerpräsidentin Ilse Aigner, die ja auch als neue Bau- und Verkehrsministerin sehr agil ist – und dabei als beste Mitarbeiterinnen die Regierung von Oberbayern “geplündert” hat:
Der Name sagt es schon: Hier wird gesungen, von Volkssängern/innen unter Management von Jürgen Kirner. Die Speisekarte erinnert mit Fotos an einstige Größen (zB Roider Jack, Karl Valentin).
Fürs Motto “SINGTS MIT” gibt es ein schönes gedrucktes Textheft (34 Seiten Texte)
Wollns zwischendurch eine Kürbisapfelsuppe probieren? dann Wollwürste oder König Ludwigs Hechtenkraut …oder sie kriagn oane aufgstri´chan,
und die Musikanten kriagn “a Haferl voi Erdäpfe” (und sicher einiges mehr, nicht nur a Hofbräu Festbier.

2. Bratwurstl-Probe (alljährlich am ersten Montag durch das Kreisverwaltungsreferat, im Schießbereich des Armbrustschützenzeltes)

Das Hendl ist sicher die Nummer 1 auf der Wiesn, aber in wohl jedem Zelt kann man Schweinsbratwürstl mit Sauerkraut bestellen, oder auf Ständen.
Die Jury (Stadträte+Metzger+Konsumentenvertreter) haben diesmal Proben aud em Kuffler-Zelt, Schnitzel-Zelt (Hersteller beidemal Gassner – hat er in der Jury sein egenes Produkt identifiziert?) soewie Hacker-Zelt (Hersteller Roiderer)

3.Über die reichen Aktivitäten der Armbrustschützen habe ich vor 2 Jahren aausführlich berichtet, auch über die Luftgewehr/Pistolen-Schützen mit Meisterschaften im Schützenzelt.

4. Vom Oktoberfest nicht wegzudenken sind die Schausteller.

Traditionell ist ihr alljährlicher Stammtisch, gegebenenfalls mit Jubilarsehrung (diesmal kein Jubilar, aber Senioren) – vormals im Hippodrom von Kätz, seither im Marstall (Wirt Able startete ja selbst in dieser Branche)

5. Eine Besonderheit war wieder (zum 2. Mal) in der zweiten Woche im Käfer-Zelt die Ehrung des

WiesnGentleman.

Die Aktion, diesen zu suchen, wird seit 2013 von der Organisation Condrops durchgeführt – aber das ist nicht ihre einzige Aktion im Umfeld der Wiesn.
In ihr wählt eine Jury (beide Male Schauspielerin Johanna Bittenbinder, Schauspieler Max von Thun, Robert Greil von HirmerModen, der Leiter der Polizei-Wiesnwache Christian Wittstadt, diesmal auch der Kabarettist Hannes Ringlstetter) aus eingesandten Geschichten jemanden aus, der Zivilcourage bewiesen und einer hilfsbedürftigeen Person von der Wiesn in Sicherheit gebracht hat: im Vorjahr einen jungen Mann, der 2014 um 2 Uhr nachts eine ausgeraubte und dann von einem Trio belästigte Frau rettete, sie zu einem Taxi zur Heimfahrt (auf seine Kosten) brachte; in diesem Jahr den Fremdsprachenkorrespondenten Max V., der im Vorjahr bei einem betrunken umfallenden, völlig orientierungslosen Touristen eingreift – alle anderen lachen nur, er half ihm auf, suchte mit seinem eigenen Handy dessen Freunde zu finden (vergeblich), brachte ihn zu seinem Hotel an der Hackerbrücke – wodurch er selbst 90 Minuten verspätet zu seiner Freuden mit Familie auf der Wiesn kommt.
Es geht als um: cool bleiben – helfen in brenzlichen Situationen – aber auch, respektlosen Sprüchen eine Ansage zu erteilen: um die vielen Gesichter von Aufmerksamkeit und Zivilcourage, mit dem Ziel einer friedlichen Wiesn.
Der Preis ist ein Wiesn-Outfit von Hirmer und ein Essen im Mitarbeiter/Partner-Kreis von Condrops (von Clarissa Käfer gesponsort). Für das weitere Streetwork von Condrops selbst (unter der Schirmherrschaft des OB) ist am auf Spenden angewiesen, da man keine Zuwendungen dafür erhält: Täglich von 15 bis 19 Uhr werben Mitarbeiter vor dem Eingang Esperanto-Platz für eine friedliche Wiesn: für die Wahrung von Grenzen im Umgang miteinander sensibilisieren (fair und respektvoll bitte!). Abends an den Wochenenden und vor dem Feiertag zwischen 19 und 23 Uhr sind sie im ganzen Umfeld unterwegs mit Sofortmaßnahmen insbesondere für Jugendliche: Freund*innen ausfindig machen, in schwierigen Situationen beruhigen, den sicheren Nach-Hause-Weg besprechen, bei Bedarf Polizei oder Rettungsdienst rufen – in Zusammenarbeit mit dem Jugendschutz des Stadtjugendamtes und dem Projekt “Sichere Wiesn”.

MünchenBlick/ Walter Schober

Über RedBuero Schober

Funktion des Chefredakteurs von "Münchenfenster" seit 1.1.2013
Dieser Beitrag wurde unter A-K-T-U-E-L-L-E-S, OKTOBERFEST abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort