• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

Waschen des leeren Geldbeutels

        München  Februar 2020     Geldbeutelwaschen für eine rosige finanzielle Zukunft: Am heutigen Aschermittwoch tauchten Oberbürgermeister Dieter Reiter und weitere Vertreter der Stadt symbolisch den Stadtsäckel in den Fischbrunnen auf dem Marienplatz vor dem Rathaus. Nicht … Weiterlesen

Motorradmesse München (IMOT 2020)

  MünchenFebruar 2020   Die Motorradmesse IMOT war ein großer Erfolg. Zum ersten Mal in der Geschichte wird eine Fläche für E-angetriebene Zweiräder eröffnet. Zahlreiche Tuning Stände standen zur Verfügung sowie Reisen. Die Nachfrage war sehr groß.       … Weiterlesen

Inhorgenta-Stichproben zum Thema Uhren

Aus historischer als auch Münchner Perspektive sowie aus persönlichen Kontakten gehe ich – abseits von allgemein groß herausgestellten Firmen – auf 3 Aussteller besonders ein: 1. Geschichte der Armbanduhr Mitte des 19.Jhds standen allgemein und so auch in Baden-Württemberg, insbesondere … Weiterlesen

Schmuck und Uhren Messe INHORGENTA MUNICH eröffnet

        München Februar 2020         Die  internationale Fachmesse für Uhren, Schmuck und Edelsteine, die INHORGENTA MUNICH auf dem  Münchner Messegelände mit 1.055 Austellern aus 44 Ländern. Die Leitmesse der Industrie bietet ein spannendesRahmenprogramm mit … Weiterlesen

CSU feiert auf dem Nockherberg

    München Februar 2020             Zum 13. Male fand heute wieder der Schwarz Weiss Ball der CSU mit ca 1300 Gästen auf dem  Nockerberg statt. Zu diesem traditionellen  Ball, der unter dem Motto “Münchner … Weiterlesen

Interaktives Testlab von LabCampus am Flughafen München eröffnet

(Robert Tanania) Am vergangenen Montag wurde inmitten des Terminal 2 im Flughafen München von LabCampus eine neu inszenierte und interaktive Testanordnung eröffnet. Diese moderne Testanordnung bietet führenden Partnern aus dem Großraum München die Gelegenheit, Produkte und Lösungen im Bereich „Digital … Weiterlesen

Jahresempfang der Bayerischen Sportschützen BSSB

  Der Jahresempfang des BSSB ist ein gesellschaftliches Forum des Bayerischen Schießsport.Prominente Entscheidungstäger fanden sich zum Gedankenaustausch ein.             Landesschützenmeister Kühn wendet sich direkt an die Ehrengäste aus Politik: Vertauen ins Ehrenamt unserer Vereine, bürgernahe … Weiterlesen

Neujahrsempfang der CSU München Ratskeller

Der große Neujahrsempfang fand wieder im Münchner Ratskeller statt wo sich die Politik traf. Unter großen Beifall wurden die Gäste begrüsst.           Georg Eisenreich  Ilse Aigner  OB. Kandidatin Kristina Frank             … Weiterlesen

TSV Ost: Richtfest der neuen Dreifachhalle

(Robert Tanania) Am vergangenen Freitag fand beim TSV Ost in München das Richtfest der neuen und zusätzlichen Dreifachhalle statt. Die neue Halle beinhaltet eine sportliche Dachnutzung. Es ist eine Systemhalle als Stahlkonstruktion. Der Altbestand in Keller und Erdgeschoss wurde erhalten. … Weiterlesen

ALS HITLER DAS ROSA KANINCHEN STAHL – seit 25. Dezember im Kino

(Robert Tanania) Mit diesem Film verfilmte die Oscar®-Preisträgerin Caroline Link (DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT, NIRGENDWO IN AFRIKA) Judith Kerrs Bestseller „ALS HITLER DAS ROSA KANINCHEN STAHL“, eine wahre Geschichte über Abschied, familiären Zusammenhalt und auch Zuversicht. Der … Weiterlesen

Weihnacht besonderer Art

Weihnachten ist von allen christlichen Festen aufs ausgeprägteste das Fest der Familie: Jedes Kind hat biologisch Mutter und Vater, wird in der Regel in eine Familie hineingeboren – bei diesem Fest begegnen sich traditionell Großfamilien. Aber wie feiern Alleinstehende, Alleingebliebene … Weiterlesen

Softwareaktionen zum Jahresende bzw. Anfang 2020

In Abständen mache ich auf Aktionen von Firmen aufmerksam, deren Produkte ich entweder kenne oder die mir bemerkenswert erscheinen – als SecurityProgramm verweise ich insbesondere auf ESET. siehe Fenster IT-Kommunikation In alphabetischer Reihenfolge sind das etwa Abelssoft/Ascora, Ashampoo, Avanquest, Engelmann … Weiterlesen

Bessere Mobilität durch Verbundsysteme in ganz Bayern?!

Man kann annehmen, daß es so ist – aber davon müssen sich die Errichter dieser Systeme (Kommunen, kreisfreie Städte als Aufgabenträger, statt der bisher 130 im großflächigen Bayern) überzeugen – durch Überprüfung des verkehrlichen Nutzens und duch Abwägung von Kosten-Nutzen, … Weiterlesen

Neue Polizeistation im Münchner Forstenried eingeweiht

Es sollte schon einmal sein – am letzten Julitag, doch da brach unmittelbar davor in den obersten, 5. Etage des umgebauten und somit ertüchtigten Bestandsgebäudes ein Brand aus (die 4. Etage war stark betroffen): Alles musste abgesagt werden, auch wenn … Weiterlesen

100 Jahre AWO (Arbeiterwohlfahrt) Feier in München

    Am 13.Dez. 1919 gründete die Sozialdemokratin und Frauenrechtlerin Marie Juchacz die Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Berlin. 100 Jahre danach feierten die Mitglieder,Mitarbeiter u. Ehrengäste im Festsaal des Augustiner Kellers. Alle Mitglieder sind sich einig ,die Arbeiterwohlfahrt wird dringend gebraucht,für … Weiterlesen



Schutzpatron Hubertus – Schöpfung/Natur/Wald – Jägerschaft

Da am 3. November der kirchliche Gedenktag des heiligen Hubertus von Lüttich (Pfalzgraf, später Bischof, um 700) begangen wird, ist die Jägerschaft Deutschlands im Monat November bis in den Dezember hinein sehr aktiv im Feiern ihres Patrones mit Hubertusgottesdiensten, Hubertustagen mit programmatischen Erklärungen, Veranstaltungen der einzelnen Vereine; diese laden zu Jagdbuffet/Wildbretessen, Jägeradvent bzw. Weihnachtsfeiern. Dadurch wird deutlich auch der Gesellschaftsfaktor, die Geselligkeit des Jagdwesens hervorgekehrt.

In Bayern steht ganz oben der Bayerische Landesjagdverband eV (Präsident Dr. Jürgen Vocke, zum 2.Mal für 4 Jahre gewählt) mit der Aufteilung in 165 Kreisgruppen und Vereine.
Im Münchner Raum haben folgende Vereine sich zur “ARGE Arbeitsgemeinschaft der Münchner Jägervereine” zusammengeschlossen:
- der Bayerische Jagdschutz und Jägerverband München eV (1.Vorsitzender Achim von Draminski), der gestern das große Jagdbuffet,als Wirdbretessen, im Augustinerkeller ausgerichtet hat.
- der Jägerverein München-Land eV (hat die meisten Jagdbesitzer/Jagdpächter, neuer Vorsitz Dr. Hubert Klinger)
- der Münchner Jägerverein (1. Vorsitzender Hr. Claus Enig)
- der Verein Hubertus Unterdill (mit der Schießanlage im Forstenrieder Park; Mitglieder sind Sportschützen und Jäger; 1. Vorsitzender seit 8 Jahren: Robert Schmid)
- Die Deutsche Waidmannsgilde (1. Vorsitzende Frau Dr. Barbara. Frank, zuvor der jetzige Wiesnstadtrat Otto Seidl))
Der Jagdclub München 1973 führt ein Eigenleben.

Legende Hubertus

Zur derzeitigen Situation hat die Jägerschaft anlässlich des diesjährigen Hubertustages folgende Erklärung herausgegeben:

Unsere Wildtiere sind ein Teil der Schöpfung und nehmen einen wichtigen Platz im Ökosystem ein. Wald, Feld und Wild bilden eine ökologische Einheit und sind nicht voneinander zu trennen. Kein Naturgut kann über ein anderes gestellt werden. Der Mensch trägt die Verantwortung, dass das so bleibt. Er ist verantwortlich für seine Mitgeschöpfe und sollte sich heute mehr denn je aktiv für sie und ihre Bedürfnisse einsetzen.

Sie gehören zur Heimat Bayern!
Auch unsere Wildtiere sind ein unschätzbarer Bestandteil bayerischer Landeskultur. Sie verdienen Artenschutz. Denn der Schutz der Artenvielfalt ist unteilbar.
Es gibt kein Gut und Böse in der Tierwelt.
Art. 1 Abs. 1 des Bayerischen Jagdgesetzes bringt das auf den Punkt: „Die freilebende Tierwelt ist wesentlicher Bestandteil der heimischen Natur.
Sie ist als Teil des natürlichen Wirkungsgefüges in ihrer Vielfalt zu bewahren.“

Unsere Wldtiere müssen erlebbar bleiben!
Auch künftige Generationen sollen unsere Wildtiere kennen und schätzen lernen. Dafür ist die Pflege und Sicherung der Lebensgrundlagen für unser Wild oberstes Gebot.
Langfristige und nachhaltige Konzepte im Umgang mit unseren Wildtieren und ihrem Lebensraum müssen weiterentwickelt werden.

Sie brauchen artgerechten Lebensraum!
in unseren dicht besiedelten und stark genutzten Kulturlandschaften sind artgerechte Lebensräume für unsere Wildtiere von existenzieller Bedeutung.
Wildtiere brauchen Rückzugsgebiete, in denen Ruhe und Sicherheit herrscht. Sie brauchen Flächen, auf denen sie Nahrung finden und sie brauchen vernetzte Lebensräume, damit sie ihre natürlichen Verhaltensmuster auch leben können. Nur mit diesen Grundbedingungen erreichen wir angepasste, artenreiche und gesunde Wildbestände.

Sie brauchen eine breite Allianz zum Überleben!
In unserer heutigen zivilen Gesellschaft mit all ihren Herausforderungen und Einzelinteressen brauchen Wildtiere mehr denn je eine umfassende Vertretung ihrer
Bedürfnisse, einen Anwalt des Wildes. Die Akzeptanz und Unterstützung einer breiten Bürgerallianz ist dabei von großer Bedeutung.
Ziel muss eine Wildallianz sein, die den Respekt vor den Wildtieren sichert und verhindert, dass unsere heimischen Wildtiere zum Schädling herabgewürdigt werden. Nur gemeinsam lässt sich die Artenvielfalt in Feld, Wald und Flur sichern. Der Respekt vor unseren heimischen Wildtieren geht zunehmend verloren. Sie spielen in der modernen Gesellschaft keine Rolle mehr und müssen gnadenlos wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Interesse weichen.

Rothirsch

Der ja primäre Schöpfungs-Ansatz kam in einer Veranstaltung im Jgad- und Fischereimuseum am 13.11. bestens zum Ausdruck:

Verantwortung der Jagd für die Schöpfung

Nach einführenden Worten von Präsident Vocke sprachen Innenstaatssekretär Gerhard Eck, Grußwort und Laudatio), Prof. Dr Sven Herzog und Dr.Jörg Mangold über Grundlegendes.
Da für das Thema sowohl Politik und Verwaltung (Rahmenbedingungen, Förderung) entscheidende Aufgaben haben und zudem auch im Jagdwesen ehrenamtlches Engagement unverzichtbar ist, gibt es bei einschlägigen Veranstaltungen auch immer Ehrungen (diesmal Verleihung von BLV-Ehrenzeichen in Gold bzw. “Naturerbe Bayern” in Gold) an den langjährigen Vorsitzenden des Landtags-Haushaltsausschusses Peter Winter ((Niederwild-Station Wunsiedl, Bayerische Akademie für Jagd und Natur ebd., Förderung am Haus der Bayerischen Jäger in Feldkirchen, Afnahme von etwa 200 Jagdbläsergruppen in den Blasmusikverband – die Oberpfälzer Patforcehornbläser sorgten ja für den feierlichen Charakter des Abends) und den Regierungspräsidenten von Unterfranken Dr. Paul Beinhofer (Stichwörte Birkwild in der Rhön Wildland-Stiftung in Unterfranken).

Zu einem Abend der ganz besonderen Art wurde er dann durch die Verknüpfung mit d e m Großwerk klassischer Musik zum Thema “Schöpfung”: Haydn`s gleichnamigem Oratorium – global betont durch Werkeinführung und Großleinwand-Demonstartionmen einer Aufführung in Japan (Suntary-Hall Tokyo, fast 400 Musiker und Sänger – in deutscher Sprache!), durch den Dirigenten des Events Josef Zilch (Jäger, emeritierter Professor an der Hochschule für Musik und Theater in München, Ehrenprofessur an der Musashino-Universität Tokyo und der Staatlichen Universität in Moskau).

Ein Bild von der immer gegebenen Geselligkeit (dank Sponsoren):

Ein Artikel über die Münchner Vereine und Events folgt.

MünchenBild/ Walter Schober

Über RedBuero Schober

Funktion des Redaktuers von "Münchenfenster" seit 1.1.2013
Dieser Beitrag wurde unter A-K-T-U-E-L-L-E-S, GESCHICHTE veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort