• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

free, die Münchner Reise- und Freizeitmesse, wartet vom Mittwoch bis Sonntag auf uns

Durch die Fertigstelliung der letzten Hallen im Dezember wird es mit 88.000 Quadratmeter Fläche in 8 Hallen die größte free werden. So konnten die 7 Themenbereiche anders aufgestellt werden: free-Hallenplan-D - insbesondere hat das Trendthema der letzten Messen nun 2 … Weiterlesen

Internationale Motorradmesse I-MOT im MOC eröffnet

      München Februar 2019           München gilt als einer der attraktivsten internationalen Messestandorte in Europa. Als IMOT Aussteller und als Besucher profitieren Sie von kurzen Wegen und einer hervorragenden Infrastruktur in der Isar-Metropole. Motorradaustellung … Weiterlesen

Neue Software-Angebote ( Neujahrs-Artikel aktualisiert – Fernseh/Video-Bundle beachten!)

1: Die Firma Ashamopoo.com bietet aktuell (teils keine Angabe, für wie lange) an 1.1.: Burning Studio 20 für nur Euro 15,- (statt 49,99) ein Brennprogramm (CDs, DVDs, Blu-ray) – lesen Sie die ausführliche Website, 1.2: audials one 2019 um 64 … Weiterlesen

AILOS REISE – ab 14. Februar im Kino

(Robert Tanania) Der Film AILOS REISE zeigt wie noch nie zuvor gezeigt die gefilmte Reise des kleinen Rentierjungen Ailo und seiner Herde über hunderte Kilometer durch unberührte Landschaften: Jeder Tag ist für Ailo ein neues Abenteuer. Der Regisseur und sein … Weiterlesen

          München Februar 2019                       Airbus baut die Raumfahrt-Aktivitäten am Standort Ottobrunn/Taufkirchen bei München aus und hat heute gleich zwei Meilensteine erreicht. Das Unternehmen investiert insgesamt … Weiterlesen

Geräte abzugeben

Ich habe verschiedene Geräte abzugeben: 1. Funktionsfähige Fernseher (je 1x Sony, Philips, Thomson) auf Abholung kostenfrei 2. VHS-Videorekorder ebenfalls kostenfrei 3. Laptop Medion Akoya P6638 (im Internet aufrufbar, da aktuelles Gerät, Firmenpreis Euro 499,-) mit Software-Paket zum halben Preis 4. … Weiterlesen

Die Münchner G’schichten erstmalig auf dem Nockherberg

      Februar 2019         Video :         https://www.youtube.com/watch?v=TVIB99IX5JM       Endlich ging der lang erwartete CSU Schwarz Weissball am Samstag über die Bühne. Zum 12. Male fand unter dem Motto “Münchner … Weiterlesen

Zweiter spezieller Supermarkt in München eröffnet: ALMA

Was ist das Spezielle an dem diese Woche eröffneten Supermarkt im Norden Münchens (Ingolstädter Strasse 107, wenige Schritte von der Tram-Haltestelle) – ausser daß er eine Versorgungslücke im Umfeld schließt? „Bei uns lernen Auszubildende nicht durchs Reden, sondern durchdie tägliche … Weiterlesen

ISPO 2019 endet erfolgreich

    München Februar 2019       Mit einem erfolgreichen Ergebnis von rund 80.000 Besuchern ging heute die ISPO Munich, die weltweit größte Sportartikelmesse, zu Ende. Während die winterliche Stimmung einigen Besuchern die Anreise erschwerte, sorgte sie in allen … Weiterlesen

Würdigung der Schützen durch den Ministerpräsidenten

      München Februar 2019       Zu einem gesellschaftlichen Ereignis ist der Neujahrsempfang des BSSB ist in den letzten zehn Jahren geworden. Das Landesschützenmeisteramt, die Bezirksschützenmeisterämter, Bayerns aktuelle und ehemalige Schießsport-Spitzensportler, Persönlichkeiten aus Politik, Gesellschaft und Industrie … Weiterlesen

Die Neujahrsempfänge werden abgeschlossen

Politik bzw. ihre Gruppierungen, Vereinigungen, Vereine, Institutionen und auch Wirtschaftsunternehmen veranstalten am Jahresbeginn Empfänge für Mitglieder, Freunde, Förderer – zum Dank für geleisteten Ensatz im vergangenen Jahr, zur Motivation für weiteren Einsatz, um Absichten und Programme vorzustellen bzw. zu erklären. … Weiterlesen

Das neue Wiesnplakat für 2019

      München Februar 2019       Video Preisverleihung des Wiesnplakates 2019       https://www.youtube.com/watch?v=OUgFuzIki8U     Jedes Jahr wird es mit grosser Spannung erwartet,der Sieger des neuen Wiesnplakates 2019 ist ermittelt.  Kurt Kapp, Kommissarischer Leiter des … Weiterlesen

#Neujahrsempfang des BJV auf dem Nockerherberg

      München Januar 2019     Video : https://www.youtube.com/watch?v=nKD9VuNfyY4      Prof.Dr.Jürgen Vocke der Präsident des Bayerischen Jagdverbandes,  lud zum traditionellen BJV-Neujahrsempfang in den Paulaner Festsaal auf dem Nockherberg .Fast 1.600 Gäste, darunter 10 Mitglieder des Bayerischen Kabinetts, … Weiterlesen

Münchens Jäger – zu den Vereinen/Verbänden (siehe Artikel v. 1.Dez)

Anlässlich des großen Neujahresempfanges des Landesverbandes diese Woche nun die versprochenen Ausführungen, die Jägerschaft Münchens betreffend, wobei ich nochmals die Akzentsetzung auf Pflege von Natur/Umwelt und Geselligkeit vorausschicke: Die Struktur des Münchner Jagdwesens ist selbstredend sehr alt (Einzelheiten später), aber … Weiterlesen

#Neujahrsempfang 2019 der SPD in München

      München Januar 2019             Super Stimmung – gute Gespräche: gelungenes Netzwerktreffen zum Jahresauftakt Zuhören, aufnehmen – und ins Rollen bringen. Darum ging es auch diesmal wieder beim SPD-Jahresempfang im Augustiner. Über 500 … Weiterlesen



Schutzpatron Hubertus – Schöpfung/Natur/Wald – Jägerschaft

Da am 3. November der kirchliche Gedenktag des heiligen Hubertus von Lüttich (Pfalzgraf, später Bischof, um 700) begangen wird, ist die Jägerschaft Deutschlands im Monat November bis in den Dezember hinein sehr aktiv im Feiern ihres Patrones mit Hubertusgottesdiensten, Hubertustagen mit programmatischen Erklärungen, Veranstaltungen der einzelnen Vereine; diese laden zu Jagdbuffet/Wildbretessen, Jägeradvent bzw. Weihnachtsfeiern. Dadurch wird deutlich auch der Gesellschaftsfaktor, die Geselligkeit des Jagdwesens hervorgekehrt.

In Bayern steht ganz oben der Bayerische Landesjagdverband eV (Präsident Dr. Jürgen Vocke, zum 2.Mal für 4 Jahre gewählt) mit der Aufteilung in 165 Kreisgruppen und Vereine.
Im Münchner Raum haben folgende Vereine sich zur “ARGE Arbeitsgemeinschaft der Münchner Jägervereine” zusammengeschlossen:
- der Bayerische Jagdschutz und Jägerverband München eV (1.Vorsitzender Achim von Draminski), der gestern das große Jagdbuffet,als Wirdbretessen, im Augustinerkeller ausgerichtet hat.
- der Jägerverein München-Land eV (hat die meisten Jagdbesitzer/Jagdpächter, neuer Vorsitz Dr. Hubert Klinger)
- der Münchner Jägerverein (1. Vorsitzender Hr. Claus Enig)
- der Verein Hubertus Unterdill (mit der Schießanlage im Forstenrieder Park; Mitglieder sind Sportschützen und Jäger; 1. Vorsitzender seit 8 Jahren: Robert Schmid)
- Die Deutsche Waidmannsgilde (1. Vorsitzende Frau Dr. Barbara. Frank, zuvor der jetzige Wiesnstadtrat Otto Seidl))
Der Jagdclub München 1973 führt ein Eigenleben.

Legende Hubertus

Zur derzeitigen Situation hat die Jägerschaft anlässlich des diesjährigen Hubertustages folgende Erklärung herausgegeben:

Unsere Wildtiere sind ein Teil der Schöpfung und nehmen einen wichtigen Platz im Ökosystem ein. Wald, Feld und Wild bilden eine ökologische Einheit und sind nicht voneinander zu trennen. Kein Naturgut kann über ein anderes gestellt werden. Der Mensch trägt die Verantwortung, dass das so bleibt. Er ist verantwortlich für seine Mitgeschöpfe und sollte sich heute mehr denn je aktiv für sie und ihre Bedürfnisse einsetzen.

Sie gehören zur Heimat Bayern!
Auch unsere Wildtiere sind ein unschätzbarer Bestandteil bayerischer Landeskultur. Sie verdienen Artenschutz. Denn der Schutz der Artenvielfalt ist unteilbar.
Es gibt kein Gut und Böse in der Tierwelt.
Art. 1 Abs. 1 des Bayerischen Jagdgesetzes bringt das auf den Punkt: „Die freilebende Tierwelt ist wesentlicher Bestandteil der heimischen Natur.
Sie ist als Teil des natürlichen Wirkungsgefüges in ihrer Vielfalt zu bewahren.“

Unsere Wldtiere müssen erlebbar bleiben!
Auch künftige Generationen sollen unsere Wildtiere kennen und schätzen lernen. Dafür ist die Pflege und Sicherung der Lebensgrundlagen für unser Wild oberstes Gebot.
Langfristige und nachhaltige Konzepte im Umgang mit unseren Wildtieren und ihrem Lebensraum müssen weiterentwickelt werden.

Sie brauchen artgerechten Lebensraum!
in unseren dicht besiedelten und stark genutzten Kulturlandschaften sind artgerechte Lebensräume für unsere Wildtiere von existenzieller Bedeutung.
Wildtiere brauchen Rückzugsgebiete, in denen Ruhe und Sicherheit herrscht. Sie brauchen Flächen, auf denen sie Nahrung finden und sie brauchen vernetzte Lebensräume, damit sie ihre natürlichen Verhaltensmuster auch leben können. Nur mit diesen Grundbedingungen erreichen wir angepasste, artenreiche und gesunde Wildbestände.

Sie brauchen eine breite Allianz zum Überleben!
In unserer heutigen zivilen Gesellschaft mit all ihren Herausforderungen und Einzelinteressen brauchen Wildtiere mehr denn je eine umfassende Vertretung ihrer
Bedürfnisse, einen Anwalt des Wildes. Die Akzeptanz und Unterstützung einer breiten Bürgerallianz ist dabei von großer Bedeutung.
Ziel muss eine Wildallianz sein, die den Respekt vor den Wildtieren sichert und verhindert, dass unsere heimischen Wildtiere zum Schädling herabgewürdigt werden. Nur gemeinsam lässt sich die Artenvielfalt in Feld, Wald und Flur sichern. Der Respekt vor unseren heimischen Wildtieren geht zunehmend verloren. Sie spielen in der modernen Gesellschaft keine Rolle mehr und müssen gnadenlos wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Interesse weichen.

Rothirsch

Der ja primäre Schöpfungs-Ansatz kam in einer Veranstaltung im Jgad- und Fischereimuseum am 13.11. bestens zum Ausdruck:

Verantwortung der Jagd für die Schöpfung

Nach einführenden Worten von Präsident Vocke sprachen Innenstaatssekretär Gerhard Eck, Grußwort und Laudatio), Prof. Dr Sven Herzog und Dr.Jörg Mangold über Grundlegendes.
Da für das Thema sowohl Politik und Verwaltung (Rahmenbedingungen, Förderung) entscheidende Aufgaben haben und zudem auch im Jagdwesen ehrenamtlches Engagement unverzichtbar ist, gibt es bei einschlägigen Veranstaltungen auch immer Ehrungen (diesmal Verleihung von BLV-Ehrenzeichen in Gold bzw. “Naturerbe Bayern” in Gold) an den langjährigen Vorsitzenden des Landtags-Haushaltsausschusses Peter Winter ((Niederwild-Station Wunsiedl, Bayerische Akademie für Jagd und Natur ebd., Förderung am Haus der Bayerischen Jäger in Feldkirchen, Afnahme von etwa 200 Jagdbläsergruppen in den Blasmusikverband – die Oberpfälzer Patforcehornbläser sorgten ja für den feierlichen Charakter des Abends) und den Regierungspräsidenten von Unterfranken Dr. Paul Beinhofer (Stichwörte Birkwild in der Rhön Wildland-Stiftung in Unterfranken).

Zu einem Abend der ganz besonderen Art wurde er dann durch die Verknüpfung mit d e m Großwerk klassischer Musik zum Thema “Schöpfung”: Haydn`s gleichnamigem Oratorium – global betont durch Werkeinführung und Großleinwand-Demonstartionmen einer Aufführung in Japan (Suntary-Hall Tokyo, fast 400 Musiker und Sänger – in deutscher Sprache!), durch den Dirigenten des Events Josef Zilch (Jäger, emeritierter Professor an der Hochschule für Musik und Theater in München, Ehrenprofessur an der Musashino-Universität Tokyo und der Staatlichen Universität in Moskau).

Ein Bild von der immer gegebenen Geselligkeit (dank Sponsoren):

Ein Artikel über die Münchner Vereine und Events folgt.

MünchenBild/ Walter Schober

Über RedBuero Schober

Funktion des Chefredakteurs von "Münchenfenster" seit 1.1.2013
Dieser Beitrag wurde unter A-K-T-U-E-L-L-E-S, GESCHICHTE veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort