• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK – seit 17. Oktober im Kino

(Robert Tanania) Dieser Film ist das von Philipp Stölzl (DER MEDICUS) verfilmte Musical „Ich war noch niemals in New York“. Bereits das gleichnamige Musical hatte einen Millionen-Erfolg auf den deutschen Bühnen. Nun wurde das Stück als Großproduktion von UFA FICTION, … Weiterlesen

Bauern- Demo gegen Bevormundung

        München Oktober 2019     Unsere Bauern sind es Leid die dauerne Bevormundung durch den Staat zu ertragen. Heute wurde mit einer Sternfahrt von hunterten Traktoren zum Landwirtschaftsministerium dem Unmut der Bauern “Luft” gemacht.     … Weiterlesen

Aussergewöhnliche Ansichten und Erlebnisse

    München Oktober 2019     Spezialbilder und  Videos  auf  Wunsch Bekanntes unbekannt                 Photo :  RL-Studios  Leinsinger   Die Bavaria ist eine begehrte Frau und das schon seit Jahrhunderten. Heute ziert sie … Weiterlesen

Stadtansicht, München in einer unbekannten Ansicht

            Stadtansichten, München   Das Feinste von München in einer unbekannten Ansicht !   Bei der das Vertraute  fremd erscheint !   Die Stadt entwickelt sich ständig mit ihren Bewohnern und Architekten in städtebaulichen Anordnungen … Weiterlesen

EXPO REAL 2019 eröffnet

      München Oktober 2019     Ob als Aussteller oder Besucher – die Beteiligung der internationalen Immobilienwirtschaft an der EXPO REAL ist erneut hoch. Ein Schwerpunkt der Messe ist das Thema Innovation, zentriert in der neu geöffneten Halle … Weiterlesen

Das 186. Münchner Oktoberfest 2019 endet heute

          München Oktober 2019       Ob sonnig-warm oder regnerisch-kühl – das 186. Oktoberfest zog durchwegs ein entspanntes, gut gelauntes Volksfestpublikum während der 16 Tage an. In der Gesamtbesucherzahl von 6,3 Millionen sind rund 550.000 … Weiterlesen

JOKER – ab 10. Oktober im Kino

(Robert Tanania) JOKER ist das neue Meisterwerk des Regisseurs Todd Phillips. Der Film ist die originale Vision des Filmemachers von dem berühmten und berüchtigten Gotham-Schurken Joker (Joaquin Phoenix). Diese Ursprungsgeschichte ist durchdrungen von den traditionelleren Mythologien der Figur, bleibt aber … Weiterlesen

Grüne im Landtag zur Energiewende: „Raus aus dem Klein-Klein der Förderbescheide“

(Robert Tanania) Die Grünen im bayerischen Landtag fordern, dass die Söder-Regierung endlich Politik gestalten soll. Die bisherige Politik der Söder-Regierung zur Energiewende ist laut Martin Stümpfig, energiepolitischer Sprecher der Landtags-Grünen, „mutlos, planlos, ambitionslos“. Mittlerweile ist es so weit gekommen, dass … Weiterlesen

Wieder Ungarnmarkt – diesmal am Rotkreuzplatz, ab Freitag 4.10.

Nach dem Rindermarkt (steht wegen Umbaus nicht zur Verfügung) und der Münchner Freiheit (zu sehr nur Durchgang zu U-Bahnen, Tram und Bussen) findet der alljährliche Ungarnmarkt in München am Rotkreuzplatz statt, wo dem Publikum diese Verwendung nicht fremd ist: - … Weiterlesen

Stammtisch der Schaustellersenioren im Marstall

          München September 2019         Die Schausteller,vor allem die Senioren haben die heutige Wiesn wesentlich geprägt. Die Wirtefamilie Able lud zum zweiten Male zum Altschaustellerstammtisch in ihr Festzelt Marstall. In seiner Ansprache lobte … Weiterlesen

Ein Wort an die protestierende Jugend – und an uns alle

Am Freitag statt in die Schule zu Protesten, letzte Woche ein Weltweiter Protesttag – ja, es geht den Kindern und Jugendlichen um eine Welt, es geht um eine Zukunft, in der der Hauptteil ihres Lebens liegen wird, in der sie … Weiterlesen

RAMBO: LAST BLOOD – seit 19. September im Kino

(Robert Tanania) Jetzt, elf Jahre nach John Rambo, kehrt Sylvester Stallone in einer seiner legendärsten Rollen auf die Kinoleinwand zurück. In RAMBO: LAST STAND, dem letzten Teil einer vier Jahrzehnte umfassenden Actionreihe, zieht Sylvester Stallone als Ein-Mann-Armee John Rambo zum … Weiterlesen

Ein Muss für die Freunde und Interessenten antiker Textilkunst: Ausstellung Klosterkirche Traunstein

Wie ich in meinem Artikel vom 22. August (“Für Freunde textiler Kunst: Termine”) unter Pkt 2 schon hingewiesen und mich dann bei der Eröffnung überzeugt habe, gibt es in dem neu gestalteten Kulturforum Traunstein , Ludwigstrasse 11 (die ehemalige Klosterkirche … Weiterlesen

Wohnungsauflösung bietet gut erhaltene Möbel und andere Ausstattung

Müssen gut erhaltene Möbel weggeworfen werden, weil nur Neues (auch von Möbelhäusern nicht gratis geliefert und aufgestellt) erwünscht ist? In der Cosimastrasse (zur Besichtigung Höhe Tramstation Taimerhofstrasse) könnte einiges günstigst erworben und abgeholt werde. Telefonische Vereinbarung 015210327490 Ich bin nicht … Weiterlesen

Wiesn-Countdown 2019

              München September 2019       Bei diesem heutigen Kaiserwetter standen die Wiesnneuheiten in besonderem Licht,um sich zu präsentieren. Sogar Oberbürgermeister Dieter Reiter ließ es sich nicht nehmen, eine Fahrt in der Pirateninsel  … Weiterlesen



“Tanzwerkstatt Europa” gestern abends eröffnet – bis zum 11. August

Münchens neuer Kulturreferent Anton Biebl hat gestern Abend in der Muffathalle das alljährliche Tanzfestival eröffnet,
das an drei wechselnden Standorten (heute Schwere Reiter, am 4. und 5.8. Theater HochX) ausschließlich internationalen Trupps Gelegenheit bietet, schwerpunktmäßig experimentell Wege der Tanzkunst der Zukunft aufzuzeigen.
Veranstalter ist seit 1991 www.jointventures.net (Leitung Walter Heun) – das Programm unter dieser Website aufrufbar
Der Beginn ist jeweils 20 Unr 30 (ausser am 4.8. im HochX: Anna Konietzky schon 18 Uhr 30)
Die Gesamtveranstaltung wird selbstverständlich lokal und hochrangig international gefördert. Eine Regierungsdelegation aus Flandern war zur Eröffnung anwesend und sponsorte den anschließenden Empfang.

Seit 2011 wird das Programm wissenschaftlich von einem Workshop begleitet (stark international vernetzt; 6 Dozenten sind dieses Jahr aus München) – bei freiem Eintriit im Schwere Reiter (heute), HochX (2. und 5.8.) und Muffatcafé (3.8.)

Zur Eröffnung tanzten 2 Herren und 1 Dame eine Produktion der belgischen Performance- und Installationsünstlerin Miet Warlop:
“Ghost Writer and the Broken Handbreak”:
45 Minuten (laut Kurzprogramm) wirbelten sie im Kreis, elektronisch verkabelt, im Lichtkegel angestrahlt – eine moderne, westliche Version des aus sufistischen Zeremonien bekannten Drehtanzes, sich so durch hypnotische Rockmusik (nach anfänglich stark verstärkten Atemgeräuschen) in Trance versetzend (zeitweise beschwert durch dargereichte Trommel/eGitarre und Gong, die sie offensichtlich nicht selbst spielten; sangen sie selbst?)- sich so in den schmalen Grat zwischen Kontrolle und Kontrollverlust (über die eigene Körperlichkeit) versetzend, so den Zusammenbruch im Schwindel überwindend.
Das Programmheft interpretiert:”Es entsteht ein schwindelerregendes Wahrnehmungsexperiment, das zum Nachdenken über die Geister unserer Zeit anregt.”
Die kurze unterbrechende Stille gegen Ende hat sich mir nicht erschlossen. Die gesungenen englischen Texte konnte man auch nur im Nachhinein lesen.

So wird schon bei der Eröffnung ein dem Festival wesentliches Thema vor Augen geführt: Körperkonzepte, Körperverständnis, Körperwahrnehmung – Tanz ist ja Körperaktivität -, aber eingebettet in alle Sinnesaktivitäten des jeweiligen Individuums, ein künstlerischer Prozess (“ohne öffentlichen Druck, aber inklusive Mut zum Scheitern”, wie in der Einführungsrede betont wurde). Zum Festival sind ja Profis und Amateure geladen mit dem Focus der eigenen Körper-Erfahrung.

MünchenBlick/ Walter Schober

Über RedBuero Schober

Funktion des Redaktuers von "Münchenfenster" seit 1.1.2013
Dieser Beitrag wurde unter A-K-T-U-E-L-L-E-S, KULTURHIGHLIGHTS, KUNST abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort