• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

SAUERKRAUTKOMA – seit 09. August im Kino

(Robert Tanania) In der fünften Rita-Falk-Adaption von Regisseur Ed Herzog und Produzentin Kerstin Schmidbauer wird das Duo Eberhofer-Birkenberger (Sebastian Bezzel und Simon Schwarz) in die Isarmetropole München verpflanzt, was für Eberhofer der totale Overkill ist. Wie immer steht Eberhofer wieder … Weiterlesen

Hüten Sie sich vor dem Provider Pyur (TeleColumbus)!!

Das Management der Firma ist nicht willens, Probleme zu lösen - die Technik ist nicht fähig, einem Bestandskunden innerhalb 6 1/2 Wochen das Modem zu aktivieren. Die bisherigen Techniker in Unterföhring sind alle abgezogen - das Personal an den 4 … Weiterlesen

ZU HAUSE IST ES AM SCHÖNSTEN – seit 02. August im Kino

(Robert Tanania) Der Regisseur und Drehbuchautor Gabriele Muccino inszenierte mit ZU HAUSE IST ES AM SCHÖNSTEN ein radikales Familienportrait in paradiesischen Farben. Sein Film THE PURSUIT OF HAPPINESS war mit einem Oscar nominiert. Sein neuer Film ist ein wenig Komödie … Weiterlesen

Rege Bautätigkeit ehemalige Prinz-Eugen-Kaserne, Cosimastrasse: Prinz Eugen Park

Es ist ein Meer von Baukränen und eine Reihe von Rohbauten, was einem beim Vorbeifahren geboten wird. Was fertig ist (Schule, Wohnungen), das sieht man erst, wenn man in die Tiefe des großen Baufeldes geht. Es entsteht hier ein neues … Weiterlesen

Mallorca meets munich

      München Juli 2018           Urlaubsfeeling pur im Rosengarten am Westpark! Für die daheim gebliebenen Leute, die auch einmal Mallorca Stimmung schnuppern wollten erfüllte sich für viele Menschen der Traum die auch mal Live … Weiterlesen

Mühlvirtel in Hellabrunn eröffnet

    München Juli 2018         Der erste Bauabschnitt des Hellabrunner Mühlendorfes wurde am Freitag feierlich eröffnet. Mit dem neuen Mühlendorf als Herzstück der künftigen Geozone Europa. Hiermit erhält Hellabrunn einen ganz neuen Parkteil, in dessen Fokus … Weiterlesen

Lifestyle NYX Hotel in München eröffnet

    München Juli 2018                 Auch in Deutschland gibt es jetzt die Leonardos Lifestyle-Marke. Im Münchner Stadtteil Obersendling das erste NYX Hotel hierzulande offiziell eröffnet. Die 2016 gestartete Lifestyle-Marke der Leonardo Hotels … Weiterlesen

Strafjustizzentrum München – Grundstein verlegt

Endlich war es so weit am Gelände am Leonrod-Platz: Da man nach dem Spatenstich und den August 2017 begonnenen Arbeiten zur Erstellung der Baugrube eine starke Kontamination des Gneländes, auch mit Waffnfunden, feststellen mußte, waren umfangreiche Entsorgungsmaßnahmen notwendig geworden (mit … Weiterlesen

Oberbayerischer Kulturpreis 2018 im Kloster Seeon verliehen

Der Bezirk Oberbayern – einer von 7 aus der dritten Ebene der “kommunalen Selbstverwaltung Bayerns” -, repräsentiert durch seinen Bezirkstag (als für 5 Jahre gewähltes Kommunlparlament unter seinem Regierungspräsidenten Josef Mederer) verleiht jährlich seit 1980 an 2 Persönlichkeiten aus dem … Weiterlesen

Warnung vor TeleColumbus=Pyur – Finger weg!

Der Münchner Kabelanbieter KMS (Kabel ud Medien Service) gehörte ab 2015 zur TeleColumbus-Gruppe für Bayern. Im Vorjahr hat sie die Aufgliederung im Bundesgebiet aufgegeben und sich dann den gemeinsamen Namen Pyur gegeben, was ab dem Juni 2018 eine Umstellung bedingte. … Weiterlesen

Beschauliche Fahrt mit dem Oldtimer Bus

        Eine  nostalgische Fahrt mit dem Oldtimer Bus Mercedes Bj 1956     https://www.youtube.com/watch?v=396fCX7At8o       https://www.youtube.com/watch?v=5vXJ9VHDuhY     https://www.youtube.com/watch?v=MFQ9XAWytvw        

MAMMA MIA! HERE WE GO AGAIN – seit 19. Juli im Kino

(Robert Tanania) Vor zehn Jahren hat MAMMA MIA! weltweit 600 Millionen Dollar eingespielt. In der neuen Version MAMMA MIA! HERE WE GO AGAIN sind die Kinobesucher herzlich eingeladen, in einem ganz neuen Musical, das auf ABBA-Songs basiert, auf die magische … Weiterlesen

Der neue ICE 4 auf den Namen”Freistaat Bayern” getauft

      München Juli 2018           In München haben heute Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder und DB-Konzernvorstand Ronald Pofalla einen ICE 4 auf den Namen „Freistaat Bayern“ getauft. Die Deutsche Bahn setzt damit die Tradition … Weiterlesen

Jahresempfang der IHK München und Oberbayern

Vorige Woche fand in der IHK Akademie wieder der anfangs Juli übrliche Jahresempfang für die Mitglieder und geladene Gäste statt, wetterbegünstigt hervorragend inszeniert und durchgeführt. Bericht folgt

SKYSCRAPER – seit 12. Juli im Kino

(Robert Tanania) In dem schwindelerregenden Actionfilm SKYSCRAPER brilliert der Star-Schauspieler Dwayne Johnson in der Hauptrolle. Der Film hat eine visuelle Wucht.   Die Story Für den ex-FBI-Einsatzleiter Will Sawyer (Dwayne Johnson) wird die neue berufliche Herausforderung in Hongkong zum Albtraum. … Weiterlesen



Vorbesichtigung bei Ketterer Kunst: Klassische Moderne und Kunst nach 1945 (02.-08. Juni 2018)

(Robert Tanania)

Kunst nach 1945

Hier kommt eine marktfrische Arbeit von Günther Uecker zum Aufruf, die dieser im Jahr 1995 exklusiv für einen Sammler anfertigte (Taxe: € 600.000-800.00). Dieses Werk ist eine beeindruckende Neuinterpretation des Nagelbildes „Sturz“ (Kamakura), das unter dem Eindruck von Ueckers Japanreise entstand. Die subtilen Anklänge an eine Ikone der japanischen Holzschnittkunst spiegeln die grenzüberschreitende Dimension im Schaffen des Künstlers wider und betonen eine besondere Affinität zur asiatischen Kultur und Philosophie. Dazu kommt das Werk „Feld (For Ezra Pound)“, das etwas kleinformatiger ist als das Werk „Sturz“ und nur vier Jahre später entstanden ist.

Auch das grandiose und querformatige Werk „Superficie bianca“ (Taxe: € 250.000-350.00) aus dem Jahr 1980 wird bei dieser Auktion zum Aufruf kommen. Es gehört zu der Werkgruppe „Superficie trapunte“, welche kunsthistorisch als einer der entscheidenden Beiträge zur italienischen Nachkriegsmoderne zu bewerten ist.

Beachtlich ist auch Tony Craggs gewaltige Bronze „Point of View“ (Taxe: € 300.00-400.000), die eine Höhe von 2,65 m und eine Breite von 2,30 m aufweist. Dazu kommen im skulpturalen Bereich das Werk „Spiegelobjekt“ von Adolf Luther (Taxe: € 80.000-100.000) und Heinz Macks um das Jahr 1970 entstandenes Werk „Relief“ (Taxe: € 70.000-90.000).

Auch Imi Knoebel ist bei dieser Auktion mit über einem Dutzend farbenfroher und energiegeladener Arbeiten vertreten. Darunter sind die Collage „Pure Freude 10(1-3)“ sowie die Mischtechnikarbeit „Rot/Gelb/Weiss/Blau“ und die Acryl- und Aluminiumarbeit „Alle Vier“ aus dem Jahr 1998 (Taxe: € 40.000-60.000).

Daneben sind auch Werke der Künstler Ernst Wilhelm Nay („Purpurmelodie“, Taxe: € 200.000-300.000), Gerhard Richter („9.12.96“, Taxe: € 150.000-250.000), Günther Förgs („Fenster I“, Taxe: € 100.000-150.00), und unter anderem auch Dadamaino, Rainer Fetting, Günther Fruhtrunk, Katharina Grosse, Roberto Matta, A.R. Penck, Sigmar Polke, Fred Thieler, Victor Vasarely und Andy Warhol.

 

Klassische Moderne

Diese Abteilung wird von Alexej von Jawlensky mit seinem Ölgemälde „Gelbe Häuser“, das im Jahr 1909 in seiner Murnauer Zeit entstand, angeführt (Taxe: € 250.000-350.000). Auch sein Ölgemälde „Grosses Stilleben: Helles Bouquet“ kommt zum Aufruf (Taxe: € 120.000-150.000).

Alfons Walde ist mit dem Werk „Aurach bei Kitzbühel“ vertreten, das 1926/1928 entstanden ist. Ihm gelingt es wie keinem anderen, die herrliche Alpenlandschaft so in Szene zu setzen, dass man sofort von der Sehnsucht ergriffen wird.

Emil Nolde ist mit seinem Werk „Ada“ vertreten (Taxe: € 150.000-250.000). Dieses blaurot leuchtende Aquarell, ein um 1930/1935 entstandenes Porträt seiner Frau, zeugt ebenso von der Virtuosität des Künstlers wie die drei, zu derselben Zeit gemalten Blumenaquarelle (Taxen: bis € 120.000) aus einer renommierten deutschen Privatsammlung.

Auch Hermann Max Pechstein ist mit mehreren Werken vertreten, an deren Spitze das Ölgemälde „Am Genfer See“ steht (Taxe: € 140.00-180.000). Das während einer Auszeit des Künstlers im Jahr 1925 in Montreux entstandene Werk war seit 2006 als Dauerleihgabe in der Kunsthalle Emden zu sehen und kommt jetzt mit einem Schätzpreis von € 140.000-180.000 zum Aufruf.

Daneben kommen Werke von Conrad Felixmüller, Karl Hofer, Koloman Moser, Ernst Barlach, Otto Dix, Lyonel Feininger, Gustav Klimt, Max Liebermann, Gabriele Münter, Pablo Picasso, Egon Schiele und Max Slevogt zum Aufruf.

 

Termine zur Vorbesichtigung der Werke

Vom 02. Juni bis 08. Juni 2018 können alle Interessierten alle Werke bei Ketterer Kunst in München besichtigen.

Ort: Ketterer Kunst, Joseph-Wild-Str. 18, 81829 München.

Im Internet: www.kettererkunst.de

 

Über Ketterer Kunst

Das Familienunternehmen Ketterer Kunst hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1954 als einer der wichtigsten Kunst- und Buchversteigerer mit dem Stammsitz in München und einer Dependance in Hamburg etabliert. Daneben tragen Repräsentanzen in Berlin, Heidelberg, Düsseldorf, Modena (Italien) und den U.S.A. entscheidend zum Geschäftserfolg bei. Außerdem finden immer wieder Ausstellungen, Sonder- und Benefizauktionen sowie permanente Online-Auktionen unter www.ketterer-internet-auktion.de statt. Auktionator, Inhaber und Geschäftsführer von Ketterer Kunst ist Robert Ketterer. Der Kundenkreis besteht vor allem aus internationalen Sammlern, Kunsthändlern, Kuratoren und Museen.

 

Foto: Ketterer Kunst GmbH (Tony Cragg, Point of View)

 

Foto: Ketterer Kunst GmbH (Salome+Castelli, Gemeinschaftsarbeit/Seiltänzer)

 

Foto: Ketterer Kunst GmbH (Vasarely)

 

Foto: Ketterer Kunst GmbH (Thieler)

 

Foto: Ketterer Kunst GmbH (Rauschenberg)

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter KULTUR, KUNST abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort