• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

SKYSCRAPER – seit 12. Juli im Kino

(Robert Tanania) In dem schwindelerregenden Actionfilm SKYSCRAPER brilliert der Star-Schauspieler Dwayne Johnson in der Hauptrolle. Der Film hat eine visuelle Wucht.   Die Story Für den ex-FBI-Einsatzleiter Will Sawyer (Dwayne Johnson) wird die neue berufliche Herausforderung in Hongkong zum Albtraum. … Weiterlesen

Die Reihe der Denkfehler kann das Migrationsproblem nicht lösen!

Alle Politiker zäumen das Pferd von hinten auf – und merken dann nicht, daß sie dann in die Rolle des Pferdes schlüpfen, das nach hinten ausschlagen muß bzw. als Wahlkämpfer mit Genuss nach hinten ausschlägt. Das Pferd richtig von vorne … Weiterlesen

Grundsteinlegung für innovativen Mobilitätshotspot

        München Juli 2018           Mit der Grundsteinlegung am Freitag, den 13. Juli 2018 geht der Bau des Mobilitäthotspots am Thomas-Wimmer-Ring in die Phase des Rohbaus. Die zwölf Meter unter der Erde gründende … Weiterlesen

“Asyl” – durch wen, wo und wie?

1. Wer politischer Verfolgung ausgesetzt ist und als Zivilist von Krieg bedroht ist und Schutz sucht, muß diesen Schutz bekommen – soweit so gut. Aber die Gesamtheit der Staaten der Welt ist herausgefordert, die ganze Weltgemeinschaft – nicht Deutschland allein. … Weiterlesen

“Flüchtlingseinigung” von gestern und SPD – insbesondere Thema “Transitlager”

Ja, die Union hat ihre “Einigung” der SPD “vor die Füße gekarrt” (so die Grünen). Aber Fakt 1 ist: In den Koalitionsverhandlungen hat die SPD insbesondere bei der Ressortaufteilung die Union knallhart erpresst. Diese mußte zustimmen, um überhaupt eine Regierung … Weiterlesen

Museum 5 Kontinente: Carpet Diem am Sonntag 16 Uhr

Das nächste Treffen der Münchner Teppichfreunde in der nun doch wieder fortgefühtten Reihe findet am kommenden Sontag statt: Das Thema ist Keine Anst vor Teppichstrukturen. Von gesponnenen und gezwirnten Fäden Es referieren Renate und Peter Oettl aus Linz. Jeder weiß, … Weiterlesen

Politiker verfehlen Thema – Seehofer will Richtiges

Keiner der streitenden Politiker merkt, daß sie aneinander vorbeireden: 1. Seehofer will anderswo registrierte Flüchtlinge, die n o c h n i c h t in Deutschland sind, abweisen - Merkel verhandelt über die R ü c k f ü … Weiterlesen

CANDELARIA – ab 05. Juli im Kino

(Robert Tanania) Der Film spielt im Havanna des Jahres 1994. Mittlerweile leidet der Inselstaat in der Karibik unter der Verschärfung des Wirtschaftsembargos durch die USA, und unter dem Ende der Sowjetunion, die Kuba bisher wirtschaftlich unterstützt hat. Die politische und … Weiterlesen

GWG baut auch Kinderkrippen sowie für Caritas- und Volkshochschul-Einrichtungen

Die zur Zeit laufenden Jubiläums-Feiern geben den Anlass für den Hinweis, daß die Wohnungsbaugesellschaft kürzlich z.B in Moosach eine Einrichtung für die Volkshochschule München fertiggestellt und übergeben hat und am Westpark den Großteil eines neuen Gebäudes für die Einrichtungen der … Weiterlesen

Intersolar 2018 eröffnet

    München Juni 2018            Die Intersolar Europe 2018 sendet schon heute positive Signale in den Markt: Bereits drei Monate vor Veranstaltungsbeginn sind die Ausstellungsflächen ausgebucht – ein Spiegelbild der weltweiten Photovoltaik (PV)-Entwicklung. Rund um … Weiterlesen

“Streit um Asylpolitik” – Teil 2: Europa – Deutschland – Bayern. Fehler der Vergangenheit. Aussengrenzen Europas und auch Deutschlands

Die Bundeskanzlerin sagt, die Gesamtproblematik (falsch eingeengt auf “Asylpolitik” – richtiger “Migrationspolitik”) sei 1. eine “europäische Herausforderung“.- Ja sicher, aber doch für die Weltgemeinschaft – alle Religionen und Humanisten sind gefordert. 2. “die eine europäische Antwort erfordert“. Ja wo ist … Weiterlesen

“Streit um Asylpolitik” : wirklich?(Teil1) = verkürzt und damit falsch – wie die EU-Praxis insgesamt

Der hitzige politische Streit dieser Tage muß sehr differenzierend auf die Sachebene gestellt werden, es muß auf die Wortbedeutungen eingegenagen werden, es muß der richtige Ansatzpunkt gefunden werden. Nicht allein in der Bundesrepublik, sondern in ganz Europa ist die einschlägige … Weiterlesen

30 Jahre Tollwood – Miteinander

    München Juni  2018       Schon 30 Jahre Tollwood Sommerfestival,… 2018 eröffnet am 27.Juni bis 22.Juli unter dem Motto “Miteinander” Im Jubiläungssommer 2018 bedankt sich Tollwood bei allen Besucher für 30 Jahre Treue. Die Musikarena für Große … Weiterlesen

Aus den Juni-Aktivitäten des Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Das Ministerium steht bekanntlich unter neuer Leitung: Frau Michaela Kaniber ist auf Helmut Brunner gefolgt, als Wirtstochter gewiss an der richtigen Stelle gelandet (Bei der Spargelpräsentation konnten wir sie schon erstmals in Aktion vorstellen) 1. Am 6.Juni hatten die Maschinenringe … Weiterlesen

Metropolregion München feiert sein Zehnjähriges Jubiläum

  Starnberg Juni 2018   Am 12. Juni 2018 feierte der Verein Europäische Metropolregion München sein zehnjähriges Jubiläum auf der MS-Starnberg. Bei ca 230 Gästen dem Münchner Landrat Christoph Göbel sowie Landrat von Starnberg Karl Roth zehn Jahre Miteinander der … Weiterlesen



Vorbesichtigung bei Ketterer Kunst: Von der klassischen Moderne bis heute (04. bis 07. Dezember 2017)

(Robert Tanania) Vom 04.-07. Dezember 2017 können bei Ketterer Kunst in München bedeutende Werke der Klassischen Moderne und der Kunst nach 1945 besichtigt werden. Darunter ist u.a. Kurt Schwitters „Merzzeichnung“ aus dem Jahr 1919.

 

Kunst nach 1945

In dieser Abteilung zählen zu den maßgeblichen Stücken Robert Longos mit € 320.000-380.000 angesetzte Kohlezeichnung „Untitled“ (Shark 15) und Blinky Palermos „Happier than the Morning Sun (to S. Wonder)“ (Taxe: € 200.000-300.00) auch Ernst Wilhelm Nays 1955 entstandenes Ölgemälde „Scheiben und Halbscheiben“ (Taxe: € 250.000-350.000), in dem runde Farbflächen subtile Raum- und Farbmodulationen organisieren.

Daneben ermöglicht Gerhard Richters 1973 entstandenes „Rot-Blau-Gelb“ eine unendliche Farbigkeit, in dem der Künstler die drei Grundfarben mischt. Er schafft hier durch verbindende Pinselbahnen eine illusionistische Räumlichkeit, deren Schätzpreis bei € 200.000-300.000 liegt.

Mit einer Taxe von € 180.000-240.00 geht „Das Abgarbild“ von Georg Baselitz an den Start. Dieses 1984 entstandene Ölbild zählt zu den großformatigen Gemälden aus dem Frühwerk und damit zu den auf dem internationalen Auktionsmarkt gefragtesten Darstellungen des sächsischen Künstlers.

Weitere wichtige Werke kommen in dieser Abteilung von Henry Moores „Stringed Figure“ (Taxe: € 150.000-200.000 und zwei titellosen Arbeiten von Otto Piene (Taxe: 100.000-150.000) und Mario Schifano (Taxe: 140.000-180.000) u.a. von so bedeutenden Künstlern wie Horst Antes, Stephan Balkenhol, Max Bill, Lynn Chadwick, Sandro Chia, Dadamaino, Gotthard Graubner, Norbert Kricke, Heinz Mack, Serge Poliakoff, Pierre Soulages und Andy Warhol.

 

Contemporary Art

In dieser Abteilung sticht vor allem der einzige Abzug des monumentalen Porträts des britischen Supermodels Kates Moss von Chuck Close hervor. Diese „Kate“ könnte tatsächlich schon für den Schätzpreis von € 90.000-120.000 zu haben sein.

Darüber hinaus sind auch Namen dabei wie André Butzer, Dan Colen, George Condo, Rainer Fetting, Imi Knoebel, Chris Succo und Gert und Uwe Tobias.

 

Klassische Moderne

An der Spitze von dieser Abteilung steht Kurt Schwitters` 1919 entstandene „Merzzeichnung“, die einzige, die sowohl Zeichnung als auch Assemblage in einem Kunstwerk vereint (Taxe: € 400.000-600.000).

Daneben kommt nach dem großen Erfolg von Max Beckmanns „Chateau d`If“ im Sommer diesen Jahres nun mit dem 1927 entstandenen „Stillleben mit Rosen“ ein weiteres Werk dieses Künstlers zum Aufruf (Taxe: € 400.000-600.000).

Zudem kommt Oskar Kokoschkas „Hamburg III“ mit einer Taxe von € 200.000-300.000 zum Aufruf. Dieses 1961 entstandene Ölgemälde zählt zu den einzigartigen Darstellungen der Metropolen dieser Welt, die gleichzeitig die gefragtesten Arbeiten des Künstlers auf dem Kontinent darstellen.

Genau so hoch angesetzt ist auch Franz Marcs Aquarell und Tempera über Bleistift „Zwei Pferde, blaugrün“. Dieses farbstarke Werk aus dem Jahr 1911, in dem der Künstler seine klare Hinwendung zum Expressionismus vollzieht, dokumentiert darüber hinaus die wegweisende Bedeutung der progressiven Motivik des blauen Pferdes für die Kunst der Moderne.

Daneben kommt das Werk „Junge Kuhhirtin“ von Max Liebermann zum Aufruf (Taxe: € 150.000-180.000). Dieses 1896 entstandene Pastell zeugt von der technischen Versiertheit des Künstlers, denn er vermag selbst einfachsten Motiven etwas Erhabenes, Monumentales zu verleihen.

Außerdem kommen weitere beeindruckende Arbeiten zum Aufruf, u.a. von Albert Birkle, Auguste Herbin, Karl Hofer, George Grosz, Ernst Ludwig Kirchner, Otto Mueller, Gabriele Münter, Emil Nolde, Pablo Picasso, Leo Putz, Max Slevogt und Alfons Walde.

 

Termine zur Vorbesichtigung der Werke

Vom 04. bis 07. Dezember 2017 können alle Interessierten alle Werke bei Ketterer Kunst in München besichtigen.

04. Dezember, 10:00-18:00 Uhr

05. Dezember, 10:00-18:00 Uhr

06. Dezember, 10:00-17:00 Uhr

07. Dezember, 10:00-17:00 Uhr (ausgewählte Werke)

Ort: Ketterer Kunst, Joseph-Wild-Str. 18, 81829 München.

Im Internet: www.kettererkunst.de

 

Über Ketterer Kunst

Ketterer Kunst hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1954 als einer der wichtigsten Kunst- und Buchversteigerer mit dem Stammsitz in München und einer Dependance in Hamburg etabliert. Daneben tragen Repräsentanzen in Berlin, Heidelberg, Düsseldorf, Modena (Italien) und den U.S.A. entscheidend zum Geschäftserfolg bei. Außerdem finden immer wieder Ausstellungen, Sonder- und Benefizauktionen sowie permanente Online-Auktionen unter www.ketterer-internet-auktion.de statt. Auktionator, Inhaber und Geschäftsführer von Ketterer Kunst ist Robert Ketterer.

 

Foto: Ketterer Kunst GmbH (Kurt Schwitters, Merzzeichnung, 1919)

 

Foto: Ketterer Kunst GmbH (Franz Marc, Zwei Pferde, blaugrün, 1911)

 

Foto: Ketterer Kunst GmbH (Robert Longo, Untitled (Shark 15))

 

Foto: Ketterer Kunst GmbH (Max Beckmann, Stillleben mit Rosen, 1927)

 

Foto: Ketterer Kunst GmbH (Gerhard Richter, Rot-Blau-Gelb, 1973)

 

Foto: Ketterer Kunst GmbH (Mario Schifano)

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter KULTUR, KUNST, VERNISSAGEN abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort