• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

Nische und Lebensbaum als Motive der Textilkunst (Symposium In Würzburg)

Über Ort und Ursprung künstlerischen Tätigwerdens des Menschen von frühester Zeit an können Sie Grundsätzliches meinem Artikel über die Textilkunst entnehmen, wie sie zur Zeit in der Galerie Kelim in Würzburg (“Aus Zelt und Dorf”) präsentiert wird. Es ging immer … Weiterlesen

Wort zur Lage (Teil 3) – Entscheidendes

1. Da ein Virus nicht aus dem Inneren eines menschlichen Organismus kommt (keine Eigenverursachung,”selbst schuld” gleichsam), sondern von aussen durch Kontakte/in einem Kontaktumfeld übertragen wird, kann seiner Verbreitung dh den Infektionen nur durch eine Beschränkung von Kontakten begegnet werden. 2. … Weiterlesen

Wort zur Lage (Teil 2) – Exekutive, Lockdown, Beschränkungen

1. Aus dem geordneten Ganzen aus allen Grundrechten aller Glieder der Gesellschaft darf sich kein Aufheben und keine Gefährdung des Rechtes auf Leben und Gesundheit einzelner ergeben. 2. Aus dem inneren Zusammenhang heraus kann es kein gleichrangiges Nebeneinander und kein … Weiterlesen

Wort zur Lage (Teil 1) – inklusive zum Rechtswesen zugunsten der Gesellschaft

Es sollte allen deutlich sein, schon aus dem Blick auf unsere Nachbarländer, ja auf ganz Europa mit den unterschiedlichsten Regierungskonstellationen, daß die Corona-Pandemie eine ernstzunehmende Gefährdung ist, die alle zur Sorge und zur Verantwortung ruft (weder zu Angst und Hysterie … Weiterlesen

YAKARI – seit 22. Oktober im Kino

(Robert Tanania) Seit vielen Generationen begeistert der naturliebende Sioux-Junge Yakari mit seinen Abenteuern und Themen wie Freundschaft, Mut und einer magischen Verbindung mit der Natur weltweit unzählige Fans. Mit YAKARI – DER KINOFILM erscheint nun sein bislang größtes Abenteuer im … Weiterlesen

DER GEHEIME GARTEN – seit 15. Oktober im Kino

(Robert Tanania) DER GEHEIME GARTEN ist die neue verzaubernde Literaturverfilmung des gefeierten britischen Regisseurs Marc Munden und basiert auf dem gleichnamigen Klassiker der Weltliteratur von der Schöpferin von DER KLEINE LORD, Frances Hodgson Burnett. Der Film besticht durch seine farbenprächtigen … Weiterlesen

Sudetendeutsches Museum eröffnet

            München   Oktober  2020               Heuer am 12.Oktober wurde nach zwei Jahrzehnten  das Sudetendeutsche Museum in der Hochstrasse in München um 11 Uhr eröffnet Innerhalb der vielfältigen deutschen Museumslandschaft … Weiterlesen

GEWOFAG-Richtfest im Prinz-Eugen-Park

München, 8. Oktober 2020. Gemeinsam mit Münchens 3. Bürgermeisterin Verena Dietl feiert die GEWOFAG ein Richtfest für gleich mehrere Projekte im Prinz-Eugen-Park. Auf dem ehemaligen Kasernengelände in Bogenhausen errichtet die GEWOFAG insgesamt fast 700 bezahlbare Wohnungen und vielfältige soziale Einrichtungen. … Weiterlesen

Für Teppichfreunde: Absage “Carpet Diem” in München – dafür neue Ausstellung in Würzburg

Wegen fehlender Reise-Erlaubnis (koronabedingt) aus Großbritannien in die BRD und fehlender Ausstattung für eine Video-Verbindung musste der Termin leider abgesagt werden. Als Ersatz werde ich hier den Freunden antiker orientalische Textilkunst in den nächsten Tagen einen Bericht über das Symposion … Weiterlesen

JIM KNOPF UND DIE WILDE 13 – seit 01. Oktober im Kino

(Robert Tanania) JIM KNOPF UND DIE WILDE 13 ist die Realverfilmung von Michael Endes gleichnamigen Roman und eine der aufwendigsten und teuersten Kinoproduktionen der deutschen Filmgeschichte. Der Film ist zweieinhalb Jahre nach dem Kinostart von „JIM KNOPF UND LUKAS DER … Weiterlesen

Für Teppichfreunde: Carpet Diem am 11.10. im Museum der 5 Kontinente

Antike Teppiche aus den Oasen Ost-Turkestans Markus Voigt, London Im Westen der Taklamakan-Wüste, im Tarim Becken, waren in den Städten Kashgar, Yarkand und Khotan uigurische Teppichknüpfer*innen beheimatet, die außergewöhnliche Stücke herstellten. Deren wichtigste Gestaltungsmerkmale werden vorgestellt und verschiedene Theorien über … Weiterlesen

Ausstellungs-Kultur im Umfeld Münchens (2 Beispiele: Schafhof und Wolnzach)

Über das Europäische Künstlerhaus Oberbayern (Freising, Am Schafhof) habe ich schon mehrfach berichtet – am Freitag dieser kommenden Woche wird es eine neue Eröffnung geben, koronabedingt im Freien), die diversen Dachauer Aktivitäten hielt ich auch im Auge. Neu aufmerksam geworden … Weiterlesen

Polnische Geschichtsepisode – für uns bedeutsam

Der 17. September 1939 ist in der polnischen Geschichte ein besonderer Tag: Die Schlacht an der Weichsel – als “Wunder an der Weichsel” bezeichnet Zur Erinnerung lud Marcin Król, Konsul der Republik Polen in München, zu einer besonderen Ausstellung in … Weiterlesen

Spätsommer bringt Führungswechsel in der bayerischen und auch Münchner Polizei – und auch im Umfeld

Eine Pensionierung in den Chefetagen löst oft konsequenterweise eine Kettenreaktion aus, so auch hier:: Der Präsident des Bayerischen Landeskriminalamtes darf sich in den Ruhestand verabschieden – der Inspekteur der Bayerischen Polizei im Innenministerium folgt nach – ihm folgt wiederum der … Weiterlesen

HELLO AGAIN – EIN TAG FÜR IMMER: seit 17. September im Kino

(Robert Tanania) Die attraktive junge Frau Zazie (Alicia von Rittberg) lebt zusammen mit ihren zwei besten Freunden Anton (Edin Hasanovic) und Patrick (Samuel Schneider) in einer WG. Alle drei haben eines gemeinsam: Sie alle sind beziehungsunfähig. Weil die Nächte lang … Weiterlesen



Wohnraumförderung des Freistaates

Die Gesetzgebung des Bundes im Wohnbau/Wohnraumförderungsbereich und deren Umsetzung durch die Exekutive ist mit der Regionalisierung in die Zuständigkeit der Länder übergegangen (unter weiterer Gültigkeit bestehender Bundesgesetze, die Umsetzung unterliegt den Landesbaudirektionen und Bezirksregierungen.

Bayern hat einen

Wohnungspakt

2015 in Kraft gesetzt,
der derzeit auf 3 Säulen beruht:
- Staatliches Sofortprogramm
- Kommunales Wohnraumföderungsprogramm
- Staatliches Wohnraumförderung (siehe Artikel über die Bilanz 2019)

1. Das Staatliche Sofortprogramm
für Einheimische mit niedrigem Einkommen und anrkannte Flüchtlinge (Voraussetzung für eine gelingende Integration)

Der Freistaat ist seiner Verantwortung gerecht geworden mit bayernweit
39 Wohnanlagen, die er selbst plant und baut, kurzfristig und kostengünstig,
weitgehend auf staatlichen Grundstücken und mit den Vorteilen modularer Bauweise und großteils in Holzbauweise, auf ein standardisiertes Raumprogramm zurückgreifend.
Mehr als 2.800 Menschen soll so mit 600 Wohnungen ein Zuhause geboten werden mit der Investition von 100 Mill Euro.

Davon waren bis Ende 2019 29 fertiggestellt (über die Anlage im Münchner Süden haben wir berichtet), die restlichen 10 folgen 2020/21: Im März startete das Projekt in Oberhausen,
das größte mit 95 Wohnungen für mehr als 500 Bewohner.

2. Das Kommunale Wohnraumförderungsprogramm

Der Siedlungsdruck in und um die bayerischen Ballungsräume wächst. Immer mehr Menschen suchen in deren Umkreis nach Wohnmöglichkeit. Insbesondere die oberbayerischen Gemeinden um München sehen sich vor Herausforderungen gestellt, nicht nur vor ihre eigenen: ihre Orte nachhaltig zu entwickeln.
So hat sich der Oberbürgermeister Münchens kürzlich mit den Bürgermeistern im Umfeld getroffen – auch die bayerische Staatsregierung hat beide Probleme erkannt und ist aktiv geworden:
mit Planungszuschüssen für modellhafte Planungen und Forschungen von allgemeinem Interesse, u.a. für energieeffiziente, flächensparende und klimagerechte Siedlungskonzepte.
Die Projekte werden dann dokumentiert und Regierungen, Gemeinden und Planern zur Verfügung gestellt – als Impulsgeber für ähnliche ortsplanerische Problemstellungen.

So übernimmt der Freistaat mit Euro 120.000 die Hälfte der Kosten für einen Ideenwettbewerb für ein
“Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept “(ISEK),
den die Gemeinde Hebertshausen (Landkreis Dachau) 2018 ausgeschrieben hat: für die beispielgebende Nutzung innerörtlicher Brachflächen (ehemalige Fabrik-/Handwerk-Areale) und Aufwertung der Naturräume (Mühlbach und Amper),
also in unmittelbarer Nähe zum Ortskern und nicht durch Schaffung eines Neubaugebietes auf der grünen Wiese. Ein breites Angebot an Wohnformen und die gesamte Ortsentwicklung sind im Blick.

Die jeweiligen Wohnraumförderprogramme, durch den jeweiligen Regierungsbezirk geregelt, zugunsten der Bürger über die Wohnungsunternehmen, Genossenschaften, Investoren sind dann einsatzbereit.

MünchenBlick/ Walter Schober

Über RedBuero Schober

Funktion des Chefredakteurs von "Münchenfenster" seit 1.1.2013
Dieser Beitrag wurde unter A-K-T-U-E-L-L-E-S, POLITIK, WOHNUNGEN abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

47 Antworten auf Wohnraumförderung des Freistaates

  1. Pingback: canada pharmacy

  2. Pingback: cialis 20 mg

  3. Pingback: cheap erectile dysfunction

  4. Pingback: non prescription ed pills

  5. Pingback: erection pills

  6. Pingback: viagra generic

  7. Pingback: cialis generic name

  8. Pingback: generic cialis for sale

  9. Pingback: best place to buy cialis online

  10. Pingback: viagra 5mg price

Hinterlasse eine Antwort