• .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .



Letzte Artikel

Die grösste Electronica in München eröffnet

        München November 2018           Der Schwerpunkt der Electronica 2018 liegt auf der smarten, zuverlässigen und sicheren Vernetzung auf allen Ebenen steht im Mittelpunkt der diesjährigen Weltleitmesse und Konferenz der Elektronik vom 13. … Weiterlesen

Der Baum aus Farchant

      München November 2018         Bei der offiziellen Vorstellung der Fichte am Montagvormittag gaben Stadtrat Manuel Pretzl (im Foto links) und der 1. Bürgermeister der Gemeinde Farchant, Martin Wohlketzetter Auskunft über das grüne Wahrzeichen des … Weiterlesen

Ökologische es Wohnen im Prinz Eugen Park

    München November 2018              Die GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH hebt feierlich die Richtkrone für ihr ökologisches Projekt im Prinz-Eugen-Park. Mit seinen 57 Wohnungen, verteilt auf vier Wohntürmen mit bis zu sieben Geschossen.ist … Weiterlesen

Fujitsu präsentierte heute das Konzept der Firmenneuaufstellung (Vortag des Forums)

Vor kurzem wurden wir in Bayern, insbesondere die Augsburger, von der Nachricht aufgeschreckt, daß der japanische Computerhersteller Fujistu seine Produktionsstätte in Augsburg schließen will (Vor 2 Jahren habe ich sie noch besichtigt). Davon sind 1.800 Miterbeiter direkt betroffen. Da die … Weiterlesen

Feier zum 100. Geburtstag des Chemie-Nobelpreisträgers E.O. Fischer

Das Department Chemie der Technischen Universität München lädt ein zu den Feierlichkeiten zum Geburtstag von Ernst Otto Fischer – kommenden Freitag und Samstag, denn am Samstag, den 18.11., wäre Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Ernst Otto Fischer, Nobelpreisträger 1973, 100 … Weiterlesen

Munichtime für dei Tage zu Gast in München

        München Oktober 2018           Auf über 1.400m2 Ausstellungsfläche erwartet Sie jetzt ein ganzes Wochenende lang eine der eindrucksvollsten Präsentationen der großen uhrmacherischen Innovationen der Gegenwart. Wenn Sie wollen, können Sie sich innerhalb … Weiterlesen

Die 32.Medientage in neuen Räumen

          München Oktober 2018         Die 32. MEDIENTAGE MÜNCHEN finden vom 24. bis 26. Oktober 2018 erstmals im neuen Conference Center Nord der Messe München statt. Der Medienfachkongress wurde im Jahre 1987 ins … Weiterlesen

Viel neuer Wohnraum im Südpark

      München Oktober 2018     Die Fertigstellung im Südpark von 389 bezahlbaren Wohnungen an der Boschetsrieder Straße rückt einen großen Schritt näher: Die GEWOFAG feierte gemeinsam mit Stadtbaurätin Prof. Dr. Elisabeth Merk sowie den Stadträtinnen Heide Rieke … Weiterlesen

Garching: TUM-Kernspinforschung endlich eröffnet

Endlich konnte der Neubau des Bayerischen Kernresonanz-Zentrums an der TU München eröffnet werden – nder Bau war schon länger fertig, aber das “Hauptinstrument” ließ auf sich warten. Nun ist das weltweit leistungsfähigste NMR-Spektrometer für Biomedizin-Forschung geliefert geworden. Staatsministerin Marion Kiechle, … Weiterlesen

JOHNNY ENGLISH – seit 18. Oktober im Kino

(Robert Tanania) In JOHNNY ENGLISH – MAN LEBT NUR DREIMAL muss der Agent Johnny English (Rowan Atkinson) einen Cyber-Angriff stoppen und einen Verbrecher zur Strecke bringen, der es auf den britischen Geheimdienst abgesehen hat. Auf einmal werden durch die Attacke … Weiterlesen

Kulinarische Köstlichkeiten und Weine aus dem Trentino

Im Eataly München,in der Schrannenhalle in der Vinothek im Untergeschosss wurden die Produkte aus dem Trentino vorgestellt. Kleine Winzer u. Käsereien die Köstlichkeiten in eigener Produktionen herstellen.Von den Wurstwaren bis zu Käsespezialitäten wurden ausgestellt u. zur verkostung gereicht. Die Produktionsketten … Weiterlesen

Die Welt der feinen Uhren trifft sich in München

            München Oktober 2018   Auf über 1.400 m2 Ausstellungsfläche erwartet Sie ein ganzes Wochenende lang eine der eindrucksvollsten Präsentationen der großen uhrmacherischen Innovationen der Gegenwart. Wenn Sie wollen, können Sie sich innerhalb von ein … Weiterlesen

VERLIEBT IN MEINE FRAU – seit 11. Oktober im Kino

(Robert Tanania) In seinem neuen Film VERLIEBT IN MEINE FRAU übernimmt das Multitalent und der Regisseur Daniel Auteuil nicht nur die Regie, sondern er spielt auch die Hauptrolle. Dieser Film ist eine temporeiche Geschlechterkomödie und nimmt mit viel Ironie und … Weiterlesen

Traditionsgaststätte “Der Andechser am Dom” wiedereröffnet – “ums Eck”

Der bekannte Wirt Sepp Krätz hat wenige Schritte weiter mit dem bisherigen Steakhouse Maredo einen neuen Ort für seinen Andechser am Dom gefunden und wird ihn mit seinen Töchtern Stefanie und Julia betreiben. Es fand natürlich ein Umbau statt, unter … Weiterlesen

Abschluss des Rodeo Festivals (Theater HochX)

Im Schatten des Hauptereignisses heute – der politischen Wahl - findet ein Kulturereignis der letzten Tage in einer Preisverleihung seinen Abschluss: das Münchner Tanz- und Theaterfestival RODEO ist das Festival der Freien Tanz- und Theaterszene in München, das seit 2010 … Weiterlesen



Zur politischen Hysterie bezüglich Glyphosat-Regelung und Söder/Herrmann

Bevor Parteien, Presse und Öffentlichkeit sich sofort auf etwas stürzen bzw i h r Süppchen kochen wollen,
sollen sie sich präziser informieren und Abwägungen vornehmen (im Fall 1)
und Menschen eher gerecht werden (zum 2. Thema gesagt).

1. Bundesminister Schmidt´s Verhalten in Brüssel:
Die Verlängerung der Glyphosat-Zulassung stand an. Einer Verlängerung um 3 Jahre hatten im Vorfeld in Bonn sogar die Grünen zugestimmt, wenn dann Schluss wäre.
In Brüssel waren für jede Verlängerung 16 Stimmen nötig und Minister Schmidt fand 17 Kollegen zustimmungswillig vor, somit konnte e r nichts verhindern.
Wenn er sich daraufhin für Verbesserungen einsetzte und diese erreichte, würde jeder sich lächerlich machen, wenn er dem Vorliegenden dann nicht zustimmt.
Die Verbesserungen sind: Den Einzelstaaten wurde das Recht zugesichert
- Gemeinden den Einsatz des Mittels auf ihren Flächen (Rasen, Parks) zu untersagen
- ebenso Privaten in ihren Gärten (denn da ist die Gefahr des unsachgemäßen und falsch dosierten Einsatzes besonders groß).
Regelungsbedürftig in der Landwirtschaft ist besonders ein später Einsatz (also Ernte-nah – welchen Sinn soll es da noch haben, Unkraut zu verhindern?)

Es liegt also nun ander deutschen Regierung dh. beiden Ministern gemeinsam (Hr. Schmidt und Frau Hendricks), die Vorlage auszugstalten: den Einsatz des Unkautvernichtungsmittels “künftig restriktiver zu gestalten” (so Schmidt) für das Ziel “naturverträglichere Landwirtschaft” (Frau Hendicks beim klärenden Treffen nachher). Ich füge an: Unkraut ist doch nicht im Sinne der Natur – ungeschickte v.a. überzogene Maßnahmen dagegen auch nicht.

Warum die CSU – Hr. Schmidt ist aus ihren Reihen – wieder so ungeschickt ist, diesen Teilerfolg in der aussichtslosen Situation der Öffentlichkeit
n i c h t sachlich im Detail vorzulegen,
steht auf einem anderen Blatt. Einzig der bayerische Staatsminister Marcel Huber, der seinerzeit mit seiner Chemie-Kompetenz erst in die Politik eingestiegen ist und seither durch seine sachliche nicht auf Eigenprofilierung bedachte Arbeit Anerkennung gefunden hat, hat vorsichtig (da ja Angelegenheit der Bundespolitik) bedenkenswert öffentlich Stellung bezogen.
Anmerkung: Meine Ausführungen beinhalten keine Beurteilung des Produktes Glyphosat.

2. Die CSU muß ihr Führungsproblem lösen (die inhaltlichen Differenzen bundespolitische Themen betreffend sind ja vernachlässigbar gering), auch die Generationenfrage stellt sich.
Im Zusammenhang mit der Bildung einer Bundesregierung ist die Ungeschicklichkeit bemerkenswert, den erwählten Spitzenkandidaten Joachim Herrmann nur die Landesliste anführen zu lassen und ihn nicht in einem Wahlkreis abzusichern. Sicher könnte er als politischer Amtsträger (wie übrigens auch Experten) ein Regierungsamt übernehmen – aber ohne Mandat mit genügend Autorität, zudem als bisher reiner Landespolitiker?
Wenn Seehofer zunächst Parteivorsitzender bleibt, wäre ein Wechsel in das ihm vertraute Berlin sehr wohl überlegenswert.

Was ich nun meine: Herrmanns Ambitionen auf das Amt des bayerischen Ministerpräsidenten sind doch nicht neu, er wurde auch schon immer als ein Anwärter eingestuft. Ja, er ist Parteisoldat – im Übernehmen von Aufgaben und im Zurückstehen -, er ist kein Ellbogenkämpfer und Untergrundwühler. Man soll ihm, seiner Leistung (Fraktionsführer, Minister) und seiner Art und Ausstrahlung gegenüber gerecht sein! Wie ein Teil der Presse heute unter “fränkischer Machtkampf”, “Söder-Verhinderung” mit Verdächtigungen, Schuldzuweisungen sensationshaschend eingestiegen ist, ist eben hysterisch und zudem viel zu wenig sachbezogen. Da sind zwei befähigte Minister!

MünchenBlick/ Walter Schober

Nachwort 1 Tag später: Von “Verrat” zu sprechen (s. SZ Seite 1 und 4) ist widerlich. Will die CSU in die Opposition?

Über RedBuero Schober

Funktion des Chefredakteurs von "Münchenfenster" seit 1.1.2013
Dieser Beitrag wurde unter A-K-T-U-E-L-L-E-S, ALLGEMEINES, POLITIK, UMWELTBERATUNG abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort